Information und Bildungsarbeit von und für die SAP®-Community

Wie Produktionsleiter die diskrete Fertigung resilienter gegen Störungen machen können

Interaktive Online-Panel-Diskussion mit Fujitsu und SAP am 26.09.2022 – Jetzt anmelden!

Nicht erst seit der Pandemie ist die resiliente Fertigung ein heißes Eisen für produzierende Industrie-Unternehmen. Seit einigen Jahren ist klar, wie komplex, vernetzt und abhängig unsere Wirtschaft von vielen Faktoren ist. Unvorhersehbare Ereignisse verlangen agile Strukturen und Ausweichszenarien, um zuverlässige Lieferketten und flexible Fertigungen zu garantieren.

In einer kostenlosen, interaktiven Online-Panel-Diskussion am Montag, 26.09.2022 und 10 Uhr diskutieren Experten von Fujitsu und SAP aktuelle Impulse und Trends für die resiliente Fertigung. Seien Sie dabei!

Resilienz ist mehrdimensional und sollte von Unternehmen deutlich umfassender betrachtet werden als nur möglichst effiziente, unterbrechungsfreie Produktionsprozesse in den Fertigungs- und Produktionsstätten sowie eine robuste Lieferkette. Zur Resilienz zählen auch Fachkräfte-Aspekte: Fast alle Unternehmen haben Sorgen, genügend passendes Fachpersonal zu finden, um die Produktion aufrechtzuerhalten oder auch zu expandieren. Hier hilft vor allem eine sehr gute Ausstattung am Arbeitsplatz, um für Mitarbeitende ein optimales, hochautomatisiertes Arbeitsumfeld zu schaffen. So können sie unattraktive Routinejobs von Computern und Robotern erledigen lassen. Darüber hinaus spielen Nachhaltigkeits- und Umweltfaktoren eine zentrale Rolle, zum Beispiel das Thema „Energie“: Eine nachhaltige, lokale Energieversorgung macht Unternehmen unabhängiger und resilienter gegenüber Störungen im internationalen Energiemarkt. Wie können Unternehmen ganzheitlich vorgehen? Welche Methoden bringen sie schnell zum Ziel? Mit welchen Erfahrungen und Kompetenzen können Fujitsu und SAP sie dabei unterstützen?

Die Experten:

  • Jorge Valdivia, Head of SAP Consulting Logistics, Fujitsu
  • Reza Robatian, Business Development Manager, Fujitsu
  • Ralf Lehmann, Solution Manager Digital Manufacturing & Industry 4.0, SAP
  • Martin Puscher, Moderator

Die Themen:

  • Digitalisierung im Kontext industrieller Fertigung
  • Zielsetzungen beim Thema Nachhaltigkeit
  • Vorteile von Co-Design-Ansätzen in der Fertigung
  • MES in der Cloud ‒ sinnvoll oder nicht?
  • Einflüsse von 5G und Edge Computing auf die Fertigung
  • Möglichkeiten, die Fertigung resilienter und robuster zu machen
  • Welche Fachkräfte in Zukunft gebraucht werden und wo man sie findet
  • SAP: Strategien, Show Case, HMI und Interoperabilität
  • Kunden-Cases: Hunter Douglas, ABB

Das Format:

Für Teilnehmer*innen ist vor allem das interaktive Format interessant. Sie können sich direkt live einbringen, Fragen stellen, Life-Umfragen beantworten und erhalten auch die Möglichkeit, eigene Herausforderungen zu diskutieren.

Jetzt anmelden
magnifiercrosschevron-down