Beiträge

[shutterstock.com:391502026, style-photography]

[shutterstock.com:391502026, style-photography]

Thinktank für die Arbeitswelt von morgen

„Reboost HR – discover smarter solutions“ lautet das Motto, mit dem die Personal Austria am 8. und 9. November 2017 die gesamte Branche in der Messe Wien zusammenbringt.

Digitalisierung, Disruption und demografischer Wandel haben auch die Arbeitswelt erfasst und bilden daher die Schwerpunktthemen, über die sich Personalisten auf Österreichs größter Personalmesse informieren können. Ergänzt wird das Messe-Portfolio durch die Bereiche Corporate Health, HR & Law, Corporate Learning & Working sowie HR Start-ups. Die Personal Austria versteht sich als digitaler Turbo und „Thinktank“ für die Arbeitswelt von morgen. Impulse dazu liefert der profilierte Internet-Vordenker und dienstälteste Blogger, Tim Cole, in seiner Keynote. Er zeigt die Veränderungen und Herausforderungen auf, die die Digitalisierung für Arbeitgeber und -nehmer mit sich bringt, und wie diese für alle Seiten gewinnbringend gestaltet werden können. Mit der preisgekrönten Kampagne „Kunde braucht dich“ läutete der Kommunikationsanbieter A1 Telekom fundamentale Veränderungen in der Unternehmenskultur ein. Der Kunde […]

Lesen Sie weiter!

(Ältere Beiträge können Sie ohne Abo-Beschränkung lesen)

Informieren Sie sich HIER über unsere Abos

Sie sind schon Abonnent?

Passwort vergessen?
[shutterstock.com:593659643, Nattapol Sritongcom]

[shutterstock.com:593659643, Nattapol Sritongcom]

Flexible Prozesse und UI im digitalen Wandel

Unternehmensprozesse verändern sich täglich. Branchen geraten heute schneller in disruptive Umbruchphasen und die Notwendigkeit der Anpassung der eigenen Wertschöpfungskette erfolgt in fortschreitender Geschwindigkeit

Durch neue Technologien, aber auch durch gesellschaftliche Trends wie eine zunehmende Individualisierung verändern sich die Anforderungen an Branchen. Gesellschaftstrends als Chance Neue Geschäftsmodelle sowie agile Start-ups erscheinen und treffen das veränderte Nutzerverhalten der Verbraucher auf den Punkt. Unternehmen müssen in Hinblick auf diese Anforderungen flexibel und schnell agieren, um wettbewerbsfähig zu bleiben. Eine steigende Innovationsgeschwindigkeit, die Flexibilität der eigenen Prozesse und die Anpassungsfähigkeit der eingesetzten Technologie sind notwendig, um am Markt von morgen noch relevant zu sein. Im Sinne einer wirtschaftlichen Losgröße-1-Fertigung beispielsweise ist es entscheidend, Prozesse zu mobilisieren und so schlank wie möglich zu gestalten. Nur so ist eine effiziente, individuelle Produktion genau nach Kundenwunsch möglich. Dies funktioniert nur mit einer Software, die auf diesen hohen Grad an Flexibilität […]

Lesen Sie weiter!

(Ältere Beiträge können Sie ohne Abo-Beschränkung lesen)

Informieren Sie sich HIER über unsere Abos

Sie sind schon Abonnent?

Passwort vergessen?
[shutterstock:258214220, titosart]

[shutterstock:258214220, titosart]

SAPanoptikum April 2017

free

Hier finden Sie alle Beiträge aus unserer beliebten "SAPananoptikum" Rubrik übersichtlich aufgeführt. Klicken sie einfach den entsprechenden Reiter an um den Artikel zur Überschrift zu lesen.

Interview

[shutterstock:448046341, AH86]

Agenda 2022

free

Mitte Mai feiert der SAP-Partner-Verband IA4SP (International Association for SAP Partners) sein zehnjähriges Bestehen mit einer großen Jubiläumsveranstaltung. Im Vorfeld sprach E-3 mit dem Verbandspräsidenten Frank Bayer über bisher Erreichtes und seine Visionen für 2022.

Herr Bayer, was motiviert Sie, sich so intensiv ehrenamtlich in der SAP-Community zu engagieren? Frank Bayer: Meine feste Überzeugung ist es, dass sowohl im Geschäftsleben generell als auch insbesondere in der IT-Branche ohne neue Zusammenarbeitsmodelle die Bewältigung von Themen wie IoT, Indus­trie 4.0 oder digitale Transformation nicht möglich ist. Vor allem mittlere und kleine Unternehmen können das notwendige Spezial-Know-how in seiner Breite und Tiefe nicht ausreichend vorhalten. Daher setzen sie auf die Kooperation mit anderen Unternehmen. Die IA4SP als Verband für Unternehmen, die ihr Business hauptsächlich auf das SAP-Umfeld ausrichten, will eine Plattform zur Verfügung stellen, die den Unternehmen einen sehr effektiven Weg anbietet, wie sie in der Community solche Kooperationen finden und ausbauen können. Am Ende des Tages ist […]

Das-Letzte-Satire

Furcht und Zittern

free

Ist es Furcht vor einer drohenden Gefahr, weiß Hasso Plattner etwas, das wir noch nicht wissen? Oder ist es Angst vor einer unsicheren, undefinierbaren ERP-Zukunft?

Von Hasso Plattner ist das Protokoll einer internen Besprechung über­liefert, in dem er sinngemäß ausführte, er sei von unfähigen Mitarbeitern umgeben und die wenigen, die in seinen Augen nicht unfähig wären, würden das Falsche machen. Hasso Plattner fürchtet sich vor dem Scheitern seiner SAP. Das ist eine konkrete Furcht, die ihn erzittern lässt. Angst hingegen machen ihm seine „Nachbarn“ im Silicon Valley: Die vielen Start-ups und Konzerne wie Google, Apple, Amazon, Facebook etc. bewegen sich seiner Ansicht nach wesentlich schneller, erfolgreicher, agiler als seine „europäische“ SAP in Walldorf. Es ist eine diffuse, subjektive Angst, die aus einer amerikanischen Sichtweise entsteht. Das Ergebnis sind Unruhe und Stress. Hasso Plattner treibt die SAP-Mitarbeiter vor sich her, als gäbe es kein Morgen, und […]

[shutterstock:567858841, Jannarong]

[shutterstock:567858841, Jannarong]

Intralogistik im Wandel

free

Unter dem Motto „Wandel gestalten: Digital – Vernetzt – Innovativ“ steht die LogiMat 2017, die 15. Internationale Fachmesse für Distribution, Material- und Informationsfluss, im Zeichen der Zukunftsprojekte Industrie 4.0 und des Internets der Dinge.

In einer einzigartigen Branchenkonzentration bietet die LogiMat in den acht Ausstellungshallen einen nach Branchensegmenten klar strukturierten Überblick über die Lösungsangebote für effiziente Intralogistikprozesse in Zeiten der Digitalisierung. Die traditionell stärkste Ausstellergruppe repräsentiert die Bereiche Fördertechnik, Regalbau, Lager- und Betriebseinrichtungen. System- und Anlagenbauer zeigen ihre jüngsten Entwicklungen, Produkte und Innovationen für koordinierte Materialflüsse. Im Fokus dort: komplette Anlagen, Lager- und Kommissioniersysteme mit neuen Konzepten, wie etwa der 3D-Matrix-Solution von SSI Schäfer und Systeme, die zunehmend ganzheitlich ausgerichtet sind und den Warentransport im Lager autonom übernehmen. Eine weitere maßgebliche Aussteller- und Innovatoren-Gruppe seit der ersten LogiMat im Jahr 2003 sind die Entwickler und Anbieter der Logistiksoftware. Sie sind mit ihren Neuheiten, Systemen, Modulen und Funktionsumfängen für effiziente Prozessteuerung, Datenvernetzung und Informationsverarbeitung in […]

[shutterstock:562277293, Blablo101]

[shutterstock:562277293, Blablo101]

Europa muss handeln

free

Digitale Plattformen und ihre Geschäftsmodelle erobern Branche um Branche, Region um Region, Markt um Markt. Doch an diesem Erfolgsmodell hat Europa zurzeit kaum Anteil. Experten fordern offene Internetwirtschaft.

Europa vergibt wichtige Geschäftschancen, die das europäische Wirtschaftswachstum ankurbeln könnten. Um dies zu ändern und europäischen Digitalanbietern und Start-ups mehr Gewicht zu verschaffen, haben die Experten von Internet Economy Foundation (IE.F) und Roland Berger in ihrer Studie „Fair Play in der digitalen Welt – Wie Europa für Plattformen den richtigen Rahmen setzt“ das Thema einer intensiven Analyse unterzogen und einen Zehn-Punkte-Plan mit Handlungsempfehlungen für die Politik entwickelt. Dagegen vereinen allein Plattformbetreiber aus der Bay Area (Silicon Valley und Umgebung) über 50 Prozent der Marktkapitalisierung auf sich; und auch asiatische Anbieter wachsen rasant. „Europa spielt in der Plattformökonomie derzeit fast nur als Absatzmarkt und Entwicklungsstandort für die US-dominierten App Stores und Softwareschmieden eine Rolle“ sagt Pflüger. „Von der Wertschöpfung und dem […]

[shutterstock:565304929, Artistdesign13]

[shutterstock:565304929, Artistdesign13]

Tiefer Einblick in den digitalen Wandel

free

Beim zehnjährigen Jubiläum des M2M Summit zeigten Branchengrößen und Start-ups neueste Lösungen rund um IoT & Co.

Unter dem Motto „Digital Transformation powered by M2M“ trafen sich zur Jubiläumsveranstaltung Anwender und Experten aus aller Welt, um sich über die neuesten Entwicklungen im Bereich der Vernetzung zu informieren. Heiß diskutiert wurde u. a. über die Themen Standardisierung, Datenschutz und Industrie 4.0 – mitunter durchaus kontrovers. Zudem wurden Wege aufgezeigt, wie auch der Mittelstand von der Vernetzung profitieren kann. Viele Start-ups wie Logarithmo, Kepler Communications und Cybus nutzten die Gelegenheit, auf sich und ihre Lösungen für M2M-Konnektivität oder auch Industrie-4.0-Anwendungen aufmerksam zu machen. Vor allem dem Mittelstand wurden neue Wege aufgezeigt, wie mit dem richtigen Know-how und Mut zum digitalen Wandel neue Abläufe und Geschäftsfelder angestoßen werden können. Dabei standen vor allem die Themen Internet of Things (IoT), Standardisierung, […]

industrie4-0 Kolumne

Dienstleister 4.0?

free

Der Umbruch durch die Digitalisierung löst einen Wandel in der Technik und vor allem in allen Lebensbereichen aus. Sind wir, die Dienstleister, darauf ausgerichtet?

Der Jahreskongress der DSAG hatte, mit 4600 Besuchern, 191 Ausstellern und SAP mit einem mächtigen Informationsstand, in diesem Jahr vor allem ein Thema: die digitale Transformation. Ob bei den Keynotes oder den Fachvorträgen durch die Referenten oder durch Kundenprojekte, es war ein Thema, welches vorgetragen und diskutiert wurde: Wie kann ich in Zukunft mein Unternehmen noch besser und vor allem noch schneller meinen Kunden und Partnern präsentieren? Eine Frage, welche speziell von etablierten und großen Unternehmen gestellt werden sollte. Eingefahrene Prozesse und Besitzstandswahrung bei den Entscheidungsträgern verhindern heute immer noch, dass Unternehmen agil an die neuen Geschäftsbegebenheiten angepasst werden können. Der Druck von außen sorgt jedoch dafür, dass sich die Kunden in Zukunft neuen Kanälen der Informationsbeschaffung zuwenden und ganz […]

luenendonk text in front of 2 men shaking Hands

Digitale Transformation: Muss es immer so schnell gehen?

free

Alles spricht über Digitalisierung, die entsprechende Disruption und Start-ups als Heilsbringer. Dabei entsteht leider oft der Eindruck, Digitalisierung bedeutete vor allem Innovationen rund um Apps, Big Data und das Entwickeln neuer, datenbasierter Geschäftsmodelle.

Wer mit Start-ups kooperiert, ist ganz weit bei seiner digitalen Transformation. Dies trifft sicher für einen Teilbereich der Digitalisierung zu, greift aber viel zu kurz. Der digitale Wandel stellt eine große Herausforderung für alle Bereiche der Gesellschaft, des Privatlebens und für Unternehmen dar und ist daher eine sehr komplexe Angelegenheit. Die Digitalisierung, wie wir sie derzeit verstanden haben möchten, beruht auf mehreren Säulen: die Neuausrichtung der Unternehmensstrategie unter Berücksichtigung der technologischen Möglichkeiten. die Anpassung der Unternehmensprozesse auf Trends zur Vernetzung und stärkeren Integration der Kunden und Partner in die eigenen Wertschöpfungsprozesse. die Entwicklung digitaler Geschäftsmodelle sowie auf digitale Technologien basierende Services. die Neuausrichtung der bisherigen IT-Architektur hin zu einer offenen und flexiblen IT-Architektur. Modernisierung der „alten“ IT-Prozesse durch Standardisierung, Konsolidierung […]