Advertorial Extra 1909 Management

Signavio & SAP S/4HANA – Der optimale Weg zur digitalen Transformation

[shutterstock: 1233564238, Denis Belitsky]
[shutterstock: 1233564238, Denis Belitsky]
Geschrieben von E-3 Magazin

Die digitale Transformation eröffnet neue Möglichkeiten im Enterprise Resource Planning (ERP). Digitale ERP-Lösungen wie SAP S/4HANA wiederum treiben die Digital Transformation Economy voran. International erfolgreiche Unternehmen von heute haben dieses Kontinuum frühzeitig erkannt. Sie nehmen digitale Innovationen in Angriff und arbeiten dabei intelligenter.

Innerhalb dieser intelligenten Unternehmensstrukturen kann ein datengetriebenes ERP-Management Informationsengpässe durch die Automatisierung von Kerngeschäftsprozessen beseitigen. Die sinnvolle Vernetzung von funktionalen Bereichen, wie Finanzen, Fertigung und Lieferkette, fördert einen schnellen abteilungsübergreifenden Informationsfluss.

Vollständige digitale Transformation

S/4HANA ist heute eine der modernsten und wichtigsten Säulen im Bereich IT. Die komplette digitale Transformation eines Unternehmens kann dadurch maßgeblich unterstützt werden und langfristig zu optimalen Ergebnissen führen. Unsere Märkte sowie die heutige Finanz- und Regulierungslandschaft befinden sich in einem kontinuierlichen Wandel. Gerade das erfordert eine transparente Sichtweise auf Geschäftsprozesse. Nur so lassen sich Abläufe agil gestalten, Geschäftsentscheidungen konsistent und zuverlässig treffen und Innovationen schneller auf den Markt bringen. Wenn Sie in Ihrer Organisation S/4HANA gezielt einsetzen, um die Lücke zwischen Fachabteilungen und IT zu schließen, erzielen Sie nicht nur eine vereinfachte technische Ausrichtung, sondern auch eine konvergente Strategie in beiden Bereichen. Im Idealfall sind die Aktivitäten von Business und IT aufeinander abgestimmt, und Ihre Führungsteams befinden sich in einem stetigen Austausch.

S/4HANA gilt als eine der vielseitigsten Lösungen auf dem Markt und ist in hohem Maße mit anderen Plattformen kompatibel. Dies ermöglicht Ihrem Team fundierte Möglichkeiten für den Datenaustausch und die Datenanalyse, ohne dabei auf vertraute Schnittstellen zu verzichten.

Fujitsu

Schon gewusst?

  • S/4HANA rundet die SAP-Business-Suite ab und zeichnet sich durch einfache Schnittstellen sowie Planungs- und Simulationsmöglichkeiten für viele konventionelle Transaktionen aus.
  • S/4HANA sorgt rund um die Uhr für Systemstabilität, verbessert Geschäftsprozesse und passt sich schnell neuen Innovationen an, um für die Herausforderungen der Zukunft gerüstet zu sein.
  • Die Optimierung innerhalb von S/4HANA umfasst neue Benutzeroberflächen, ein reduziertes Datenvolumen, mehr Flexibilität und einen höheren Durchsatz. So werden Finanzabteilungen beispielsweise von effizienten Dienstleistungen und einem beschleunigten Finanzabschluss profitieren.

Besser mit Signavio: Sichern Sie Ihren SAP-Erfolg!

Die Signavio Business Transformation Suite ist eine fachanwenderorientierte Benutzeroberfläche zur Darstellung aller relevanten Geschäftsprozesse. Die Software ermöglicht Ihnen, das gesamte Potenzial Ihrer Unternehmensprozesse mit dem SAP- Ökosystem zu verbinden, und gewährleistet dabei ein ideales Business-IT-Alignment. Mit Signavio werden Geschäftsanforderungen verlustfrei in die Application-Management-Umgebung von SAP über- tragen. Dank der Unterstützung offener Standards und generischer APIs lassen sich die Produkte von Signavio in jedes moderne ERP-System integrieren: Diese leistungsstarke Kombination hilft dabei, Geschäftsprozesse zu vereinfachen und Verbesserungsmöglichkeiten aktiv zu nutzen, wodurch langfristig sowohl die Effizienz und Effektivität innerhalb eines Unternehmens als auch die Kundenzufriedenheit gesteigert werden.

Dank Signavio Process Manager werden fachliche und technische Anforderungen in Einklang gebracht, um sicherzustellen, dass Fachexperten und IT-Stakeholder auf demselben Stand sind. Mithilfe von Simulationswerkzeugen arbeiten alle Abteilungen effizient. Auch die Migration einer Prozesslandschaft aus veralteten Softwaresystemen kann durch den hohen Automatisierungsgrad gut durchgeführt werden.

Mehr erfahren

Cloudbasiertes Enterprise Resource Planning dreht sich um das Thema Vereinfachung. Der Bedarf an zusätzlicher Hard- und Software soll reduziert und die Produktivität gesteigert werden – und zwar nicht nur innerhalb der täglichen Prozesse, sondern auch bei der Wartung von Systemen. So kann die Nutzung von S/4HANA auf lange Sicht Kosten reduzieren und zu einer höheren Agilität führen. Eine private Cloud ermöglicht es Unternehmen, die riesigen Datenmengen, die in ihre Systeme gelangen, effizient zu nutzen und gleichzeitig ihrer Verantwortung für Datensicherheit und Datenschutz gerecht zu werden.

Schneller zum Erfolg mit einer modernen Integration

In der Vergangenheit war es die Best Practice vieler SAP-Kunden, Werkzeuge nach einem Modul-für-Modul-Ansatz zu implementieren und für jedes Modul mehrere Business Blueprints zu erstellen. Seit der Einführung von S/4HANA stehen die Prozesse wieder im Mittelpunkt, das heißt, Signavio – gekoppelt mit der Inte­gration in den Solution Manager 7.2 – wird zu Ihrer zentralen Quelle für die Prozessdokumentation. Dies macht jedes Go-live benutzerfreundlicher und schafft eine Brücke zwischen Business und IT bei der Einführung von SAP-Initiativen.

Ob S/4HANA oder ein anderes ERP- System – der Signavio Process Manager vereinfacht den gesamten Implementierungs- und Integrationsprozess und ermöglicht es Unternehmen/Usern und IT- Experten, ganz gezielt, Verbesserungen herbeizuführen. Dies wiederum gibt den Mitarbeitern die Möglichkeit, sich auf hochwertige Aufgaben zu konzentrieren, die effektiv zu den Leistungen eines Unternehmens beitragen und sich in Form einer hohen Kundenzufriedenheit niederschlagen.

In fünf Schritten zur besseren SAP-Integration mit Signavio

  • Identifizieren Sie Ihren Prozess: Entscheiden Sie sich dabei für einen Prozess-für- Prozess-Ansatz oder für eine „Big-Bang- Initiative“.
  • Dokumentieren Sie Ihren Prozess: Nehmen Sie dabei den Ist-Zustand mit all seinen Feinheiten auf und schließen Sie veraltete Prozesse aus.
  • Definieren Sie Ihren neuen Prozess: Stellen Sie Geschäftsanforderungen und Benutzeranforderungen in den Vordergrund und leiten Sie eine technische Prozessspezifikation ab.
  • Implementierung: Starten Sie die Pro­zessimplementierung in S/4HANA, indem Sie die Anforderungen automatisch mit dem Solution Manager 7.2 synchronisieren.
  • Kontinuierliche Verbesserung und Wartung: Ermöglicht es Geschäftsanwendern, Prozessanpassungen schnell an sich ändernde Anforderungen anzupassen.

Über den Autor

E-3 Magazin

Information und Bildungsarbeit von und für die SAP-Community.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

AdvertDie Meinung 2