MAG 1906 Szene

SAP schaltet abermals den Innovationsgang hoch

SAP schaltet abermals den Innovationsgang hoch
[ shutterstock_1369149593 ]
Geschrieben von Thomas Herrmann, NetApp

Die Sapphire 2019 in Orlando im Mai hat gezeigt: SAP hat noch einmal in einen höheren Innovationsgang geschaltet. Und: Der Walldorfer Softwarekonzern ist vollends als Cloud-Lösungs-Anbieter angekommen.

Konkretes in Sachen Qualtrics, neue SAP-Hana-Cloud-Services, neue KI-Funktionen in SAP S/4 Hana, die neue SAP Data Warehouse Cloud, die neue SAP Analytics Cloud, das „Cloud-Programm“ Embrace und anderes mehr – SAP unterstrich mit einer ganzen Reihe von Neuerungen im Rahmen der Sapphire 2019, dass der Innovationsmotor beim Weltmarktführer für Business-Software weiter auf hohen Touren läuft.

Gut so für SAP-Bestandskunden, aber auch für neue Kunden. Und zwar für neue Kunden, die sowohl über den Business-­Suite-Technologienachfolger S/4 Hana als auch über die diversen Cloud-Angebote die SAP-Community erweitern. Obendrein profitiert auch die SAP-Partner-Community von den Neuerungen.

Partner können so ihr Produkt- und Lösungsportfolio erweitern und damit das Erreichte im SAP-Markt ausbauen. Eine weitere Perspektive für die Partner- Community ist auf jeden Fall gegeben.

Gleichwohl ist es nicht nur die schiere Zahl an Neuerungen als solche, die SAP zur Sapphire präsentierte und die einem als Teilnehmer eines SAP-Veranstaltungsjahrs besonders hängen blieb. Subjektiv-objektiv lässt sich festhalten oder sagen, dass SAP als Cloud-
Lösungs-Anbieter vollends angekommen ist.

Zwar hatte SAP mit ihren, wenn man so will, „Anwendungssatellitensystemen“ (SuccessFactors, Ariba, Concur oder Fieldglass) und etwa mit S/4 Hana Cloud oder der SAP Cloud Platform inklusive Leonardo das SAP-Cloud-Computing schon seit Längerem mit Konkretem unterfüttert und auch eine „Cloud-First-Strategie“ ausgegeben.

Ein derart klares Bekenntnis zum Cloud Computing mit einem postulierten „Quasi-Muss“ wurde jedoch beispielsweise von SAP-Mitfirmengründer und SAP-Aufsichtsratsmitglied Hasso Platter bei einer Sapphire in dieser deutlichen Art und Weise noch nicht artikuliert. Ebenfalls sprechen die neuen, jetzt vorgestellten SAP- Cloud-Lösungen eine klare Sprache.

Portfolio für SAP

SAP, Kunden und SAP-Partner haben dabei insbesondere das Hybrid oder Multi Cloud Computing im Blick. SAP-On-premises hier – auch in Form von Private-Cloud-Umgebungen auf der Basis von Cloud-Technologien – und die Public- oder Multi-Cloud-Services-Nutzung dort.

Dabei kommt es wesentlich darauf an, im Digitalisierungszeitalter mehrwertorientiert Daten zu generieren oder verwenden zu können. Übrigens ein vorrangiges Ziel des seit längerer Zeit existierenden NetApp-Data-Fabric-Konzepts.

NetApp hat als langjähriger und bevorzugter SAP-Partner sowie Spezialist für das Hybrid-Cloud-Data-Management mit rund 50 anwesenden Experten die Sap­phire Now in diesem Jahr dazu genutzt, um das breite und innovative sowie auf SAP abgestimmte Portfolio zu präsentieren. Und zwar an drei großen Demostationen:

SAP Hana Acceleration mit Data Ontap; NetApp Cloud Solutions for SAP unter dem Motto: „with our Spin It to Win It“; mit der gleichen Funktionalität wie on-premises, mit Cloud Volume Ontap.

Außerdem das Thema Shop Floor 4.0/Industry 4.0. Mit NetApp ist es beispielsweise möglich, bedarfsgerecht SAP-/Non-SAP-Workloads und Daten einfach, unkompliziert sowie schnell in eine Public Cloud und wieder zurück auf On-premises-Systeme oder in eine Hybrid-Cloud-Umgebung oder in Multi-Cloud-Umgebungen und wieder zurück zu verschieben beziehungsweise zu verlagern.

Azure NetApp Files

In diesem Zusammenhang kooperiert Net­App mit allen SAP-relevanten Public- Cloud-Serviceprovidern und mit bekannten Hyperscalern. Auf der Sapphire stand das Zusammenspiel von NetApp-for-SAP-Lösungen und Microsoft Azure im Blick. Und zwar auf der Basis von Azure NetApp Files.

Hier werden Cloud Volumes Services als Enterprise-Class-Shared- Filesysteme (Azure NetApp Files im Azure Portal), mit der bekannt hohen und bewährten Performance sowie den anerkannt breiten
NetApp-Features, zur Verfügung gestellt. Schon heute steht fest: NetApp ist auf der Sapphire 2020 wieder mit von der Partie.

https://e-3.de/partners/netapp-deutschland-gmbh/

Über den Autor

Thomas Herrmann, NetApp

Thomas Herrmann ist Manager Business Development SAP bei NetApp für die Region EMEA

Hinterlassen Sie einen Kommentar