Advertorial Extra 2006 MAG 2006

SAP S4/HANA – KI, Cloud und SAP

[shutterstock.com: 669907552, Jirsak]
[shutterstock.com: 669907552, Jirsak]
Geschrieben von Esker Software GmbH

Intelligente Automation mit KI-gestützten Lösungen: SAP-Zertifizierungen für die Esker-Lösungen Order Management und Accounts Payable.

KI, Cloud und SAP – das Schlagwort- Trio lässt aufhorchen und ist ein Sy­nonym für die aktuelle Bedeutung der dahinterliegenden Technologien in der Welt der Prozessautomatisierung.

Cloud-Lösungen sind auf dem Vormarsch, bieten sie doch anwenderorientierte Zugriffsmöglichkeiten über einen Webbrowser, während die eigentliche Anwendung in der Infrastruktur des Dienstleisters betrieben wird. Dies spart Kosten für den eigenen Betrieb und schafft Flexibilität.

Künstliche Intelligenz ist der Baustein der Zukunft für Software, die ihren Nutzern bei der Automatisierung von Geschäftsprozessen einen wirklichen Mehrwert bieten soll.

Das reine Digitalisieren von Dokumenten ohne KI-basierte Technologie ist nur ein kleiner Baustein, der den Prozess der Automatisierung allein nicht auf eine höhere Ebene bringt.

Ziel muss die effiziente Extraktion von Informationen aus eingehenden Geschäftsdokumenten sein, wie z. B. Bestellungen, da diese für Unternehmen, die täglich mit unzähligen Dokumenten konfrontiert sind, von entscheidender Bedeutung sind.

Diese Dokumente enthalten wertvolle Informationen, die Unternehmen für die Nutzung und Weiterverarbeitung in ihrem SAP-System benötigen. Trotz immer fortschrittlicheren Technologien ist die umfassende semantische Korrektheit der Datenextraktion nach wie vor eine Herausforderung.

Die Dokumente weisen oft komplexe und mehrdeutige Strukturen auf, wie am Beispiel der Analyse von Tabelleninhalten zur Erkennung von bestellten oder fakturierten Positionen deutlich wird.

SAP ist für Esker zentraler Ankerpunkt in der Prozessautomatisierung. Als SAP Silver Partner bietet Esker durch seine integrierte Cloud-Plattform flexible Möglichkeiten, um komplexe Geschäftsprozesse zu automatisieren und Maßnahmen abteilungsübergreifend zu organisieren. Die Automatisierungslösungen verfügen über eine SAP-zertifizierte Integration, die für eine nahtlose Automatisierung des Daten- und Dokumentenflusses im SAP-System der Unternehmen sorgt.

Ab in die Cloud – natürlich zertifiziert

Seit Oktober letzten Jahres ist die Integration der Esker-Lösungen für die Auftragsverarbeitung und die Kreditorenbuchhaltung mit der SAP S4/HANA Cloud von SAP zertifiziert. Mit der Zertifizierung können Nutzer sicher sein, dass die Esker-­Cloud eine zukunftssichere Lösung im SAP-Umfeld ist.

SAP S4/HANA hält als „Nachfolgerin“ des klassischen SAP/R3 in immer mehr Unternehmen Einzug. Mit der Ankündigung der SAP, den Support für das alte System im Jahr 2025 auslaufen zu lassen, begann die Bewegung in Richtung des neuen Systems, welches in drei Varianten zur Verfügung steht (On-Premise, Cloud und Enterprise Cloud).

In den USA gibt es einen klaren Trend zur Nutzung der Cloud-Varianten und bereits viel Bewegung weg von den alten Systemen. In Deutschland, wo viele Unternehmen traditionell eher konservativ vorgehen, ist der Trend noch nicht ganz angekommen. Jedoch ist auch hierzulande damit zu rechnen, dass nach und nach Unternehmen die Migration zu SAP S4/HANA nutzen werden, um in die Cloud zu wechseln.

Für die „alten“ SAP-Plattformen hat Esker weltweit Implementierungen bei einer Vielzahl an Kunden durchgeführt, die auf bewährte Integrationsmethoden wie BAPIs und RFCs aufbauten.

Für die Integration mit SAP S4/HANA sollte es einen Schritt weitergehen: Hier erfolgt die Integration mit Hilfe von Web Services, die eine direkte Synchronisierung mit der SAP-Umgebung erlauben.

Zudem möchte Esker der SAP-Strategie folgen, nach der vor allem die Cloud-Variante von SAP S/4HANA mit zukunftsweisenden Technologien wie künstlicher Intelligenz ausgestattet und im Markt entsprechend forciert wird.

Schnelle Auftragsverarbeitung in SAP S4/HANA

Die Esker-Lösung für die Auftragsverarbeitung automatisiert sich wiederholende und wenig wertschöpfende Tätigkeiten in der Auftragserfassung. Künstliche Intelligenz (KI) und robotergesteuerte Prozess­automatisierung (RPA) ergänzen die Lösung innovativ auf einer zentralen und sicheren Cloud-Plattform.

Als SAP Silver Partner steht die Lösung mit fortschrittlichsten Integrationsmöglichkeiten für alle Versionen von SAP S/4HANA bereit und ist vom SAP Integration and Certification Centre für die Integration mit SAP S/4HANA Cloud zertifiziert.

Die umfassende Cloud-Lösung automatisiert jede Phase der Auftragsverarbeitung – vom Eingang eines Kundendokuments bis hin zur Erstellung des entsprechenden Auftrags in SAP S/4HANA. Zeitaufwändige manuelle Arbeitsschritte entfallen und geben Mitarbeitern die Zeit für wichtigere, wertschöpfende Aufgaben.

Die Funktionsweise der automatisierten Auftragsverarbeitung in 4 Schritten:

  1. Auftragseingang: Alle eingehenden Aufträge, unabhängig von Art und Format (z. B. E-Mail, Fax, EDI, Portal usw.), werden an die entsprechende Warteschlange für die elektronische Verarbeitung weitergeleitet.
  2. Datenextraktion und -interpretation: Verschiedene Ebenen KI-basierter Technologien extrahieren relevante Daten aus den Aufträgen – unabhängig davon, ob es sich um Text- oder Bilddokumente handelt. Deep-Learning-Verfahren werden verwendet, um Daten aus erstmals eingehenden Aufträgen zu erkennen. Anschließend stellt maschinelles Lernen sicher, dass das System automatisch aus Benutzerkorrekturen lernt und sich weiterentwickelt.
  3. ERP-Integration: Sobald die Auftragsdaten mit den Stammdaten abgeglichen sind, wird der entsprechende Auftrag automatisch in SAP S/4HANA angelegt.
  4. E-Archivierung: Aufträge werden elek­tronisch archiviert und mit SAP S4/HANA verknüpft, inklusive eines vollständigen Audit-Trails, der sämtliche Verarbeitungsschritte beinhaltet.

Transparente Kreditorenbuchhaltung in SAP S4/HANA

Die Lösung für die Kreditorenbuchhaltung von Esker lässt sich nahtlos in SAP-ERP-Systeme integrieren und ermöglicht es Unternehmen, manuelle Tätigkeiten aus der ­traditionellen Rechnungsverarbeitung zu automatisieren. Das Endergebnis? Mit KI-gesteuerter Datenerfassung, direkter ERP-Weiterleitung und elektronischen Workflow-Funktionen wird die Verarbeitung optimiert und der Cashflow effektiv gesteuert.

Jeder Schritt in der Fakturierung wird automatisiert, vom Empfang des Originaldokuments bis zur Anlage des Belegs im ERP-System. Dadurch werden manuelle Eingriffe minimiert und die Mitarbeiter unterstützt, effizienter und fokussierter zu arbeiten.

Das Erreichen der drei übergeordneten Ziele einer effizienten Kreditorenbuchhaltung – Kostenreduzierung, Rechnungstransparenz, verbessertes Cashflow-Management – ist dank Automatisierung mit weit weniger Aufwand realisierbar.

Die Funktionsweise der automatisierten Kreditorenbuchhaltung in 5 Schritten:

  1. Empfang und Datenanlieferung: Rechnungen werden automatisch von der Lösung erfasst, unabhängig davon, in welchem Kanal sie eingehen.
  2. Datenextraktion und -interpretation: Mit Hilfe des maschinellen Lernens werden die Rechnungsdaten präzise extrahiert und zur Validierung bereitgestellt (oder automatisch genehmigt, wenn keine Ausnahme erkannt wird).
  3. Verifizierung und Verwaltung: Die Rechnungsdaten werden mit den entsprechenden Bestellungen und Wareneingängen verknüpft – so können die Mitarbeiter aus einer einzigen, konsolidierten Ansicht Spezialfälle schnell überprüfen und beheben.
  4. Freigabe: Rechnungen, die eine Prüfung und Zahlungsfreigabe erfordern, werden automatisch an die richtige Person oder Gruppe weitergeleitet.
  5. Integration und Validierung: Die validierte Rechnung wird in die Buchhaltung übernommen, revisionssicher archiviert und so lange wie nötig zugänglich gemacht.

Fit für die Zukunft

Die Lösungen für die Automatisierung der Kreditorenbuchhaltung und Auftragsverarbeitung sind jetzt für die Integration mit der SAP S/4HANA-Cloud zertifiziert. Dadurch haben Unternehmen die Gewissheit, dass die intelligenten Automatisierungslösungen von Esker mit ihrer SAP S/4HANA- Cloud-Software zusammenarbeiten können und mit zukünftigen Upgrades kompatibel sind.

„Ganz gleich, wie sich die Ablösung von SAP R/3 entwickelt: Wir sind für die Inte­gration in die On-Premise-Variante wie in die beiden Cloud-Varianten von SAP ­S/4HANA gleichermaßen gut aufgestellt“

sagt Dr. Rafael Arto-Haumacher, Country Manager bei Esker Deutschland.

„Die Zertifizierung bürgt dafür, dass das Integrationsszenario durch SAP getestet wurde und dass in diesem Szenario ein Standardset an Funktionen out of the box zur Verfügung steht. Zudem ist sichergestellt, dass die Basis-Integration auch bei einem Upgrade der SAP-Landschaft weiterhin funktioniert.“

Unternehmen, die bereits SAP-Lösungen auf SAP S/4HANA einsetzen oder eine Umstellung planen, können die Vorteile der cloudbasierten Lösungen von Esker nutzen, um mehr Effizienz, Genauigkeit, Transparenz und Kosteneinsparungen in ihren ­Procure-to-Pay-(P2P)- und Order-to-Cash- (O2C)-Prozessen mit dem bestehenden ERP-System zu erzielen.

„Esker investiert seit über 15 Jahren in das SAP-Ökosystem. Die Bereitstellung neuer Integrationsfunktionen bietet Kunden einen höheren Mehrwert in Bezug auf ihre digitale Transformation“

erläutert Jean-Michel Bérard, CEO von Esker.

„Diese neue Ebene der Integration versetzt Unternehmen in die Lage, schnell fundierte und intelligente Entscheidungen zu treffen. Gemeinsam bereiten wir Unternehmen auf Wachstum und Erfolg vor.“

https://e-3.de/partners/esker-software-gmbh/

Über den Autor

Esker Software GmbH

Hinterlassen Sie einen Kommentar