MAG 1909 Szene

S/4-Hana-Migration – Daten sind der Schlüssel

[shutterstock: 1027402033, Aleksei Derin]
[shutterstock: 1027402033, Aleksei Derin]
Geschrieben von E-3 Magazin

Wie IT-Verantwortliche den Umstieg auf S/4 konkret vollziehen sollen und was mit den Altsystemen passiert, ist oft nicht klar. Auch die Frage der Datenqualität und Datenreduzierung wird häufig vernachlässigt.

Dabei sind die Daten der wichtigste Faktor bei der Migration. Denn nur, wer zuvor aufräumt und die zu migrierenden Daten genau auswählt, kann die neue Datenbank schlank und effizient betreiben.

In der Regel müssen Altsysteme aufgrund gesetzlicher Bestimmungen oder zu Buchführungszwecken über mehrere Jahre bewahrt werden. Das kann zu einem nicht zu bändigenden „Zoo“ von Altsystemen führen.

Intelligente Software zur Stilllegung von SAP-Systemen wie Datavard-Datafridge hilft, wenn es um das „Einfrieren“ der Daten in günstigen (Cloud-)Speichern geht. Systemstilllegung reduziert die TCO um bis zu 80 Prozent, während die Daten jederzeit für Analysen und Audits zugänglich bleiben.

Fujitsu

Datavard hilft bei der Transformation mit Softwarelösungen und Beratung. Datavard-Tools klassifizieren Daten, unterstützen beim Aufräumen, überwachen die Ordnung im neuen System und archivieren in günstige Cloud-Speicher.

Auch bei Fragen nach der SAP-Datenintegration für Big Data, für ganzheitliche Analysen oder um ML/KI gewinnbringend zu nutzen, gibt es mit Datavard Glue eine Lösung.

Über den Autor

E-3 Magazin

Information und Bildungsarbeit von und für die SAP-Community.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

AdvertDie Meinung 2