Information und Bildungsarbeit von und für die SAP®-Community
24. August 2022

S/4-Conversion

Da 2027 der Support für ERP/ECC 6.0 endet, ist die Migration auf S/4 auch im Mittelstand ein aktuelles Thema. Der Umstieg bedeutet für viele Kunden, sich von Altsystemen zu lösen, von On-premises in die Cloud, sowie neue Prozesse und Betriebsmodelle aufzusetzen.
avatar

Bei dieser S/4-Transformation stehen erfahrene IT-Dienstleister wie Q-beyond zur Verfügung, um mit Lösungen von NetApp einheitliche Managed Services und Cloud-Betriebsmodelle zu implementieren. Dabei kommen Technologien zum Einsatz, die einen schnellen und reibungslosen Umstieg auf S/4 in nur zwei Tagen ermöglichen, wie ein Beispiel aus der Praxis zeigt.

Mittelständische Unternehmen, die bislang auf On-premises-Systeme und ECC 6.0 gesetzt haben, verlagern den SAP-Betrieb aus Wettbewerbsgründen zunehmend in die Cloud. Dabei motiviert das beschlossene Support-Ende von ECC immer mehr Firmen, den Umstieg auf das cloudbasierte S/4 voranzutreiben.

Da es sich um eine anspruchsvolle Transformation handelt, sind Managed Service Provider essenziell, um einerseits die erforderlichen Maßnahmen anzustoßen und andererseits einen störungsfreien Umstieg sowie Betriebsablauf zu gewährleisten. Grundlage dafür ist eine schnelle und reibungslose Datenmigration. Q-beyond ist ein solcher Full-Stack-Service-Provider, der in enger Zusammenarbeit mit NetApp mittelständische Unternehmen bei der Digitalisierung ihrer Geschäftsmodelle unterstützt.

Fundament für die Transformation

Beim SAP-Partner Q-beyond gehören Net-App Flash, Ontap-Datenmanagement – einschließlich Snapshot-Technik – und die enge Integration mit SAP zu den Kernelementen des Cloud-Modells. Auf dieser Basis können Hunderte von Hana-Instanzen effizient gemanagt und gesichert werden. Die Cloud-Migration von Datenbanken, Applikationen und anderen Workloads wird dabei von Azure NetApp Files beschleunigt. Azure NetApp Files ist ein vollständig gemanagter Microsoft-Service, mit dem Unternehmen Datenbanken, Branchenplattformen wie EPIC und SAP-Enterprise-Applikationen schnell und sicher auf die Cloud umstellen können und gleichzeitig die Compliance sicherstellen.

Der Dienst liefert eine Performance-Geschwindigkeit von 4,5 GiB/s und 100 TB Speicher pro Volumen. Durch die Unterstützung von mehreren File-Storage-Protokollen wie NFSv3, v4.1 und SBM3.1.x unter Windows oder Linux ist es möglich, dass eine Vielzahl von Lift-and-Shift-Szenarien ausgeführt werden kann, ohne den Code für die einzelnen Systeme anzupassen.

Storage auf Hyperscaler-Niveau

Der softwarebasierte Data-Fabric-Ansatz von NetApp sorgt dafür, dass die Kundendaten immer genau dort verfügbar sind, wo sie auch benötigt werden, egal ob in der Virtual Private Cloud, der Public Cloud oder in der Multi Cloud. Q-beyond legt dabei den Fokus auf die Kombination von Microsoft Azure und S/4 Hana. Wahlweise kann SAP auch in Microsoft 365 integriert werden oder es kommen Azure-Plattformdienste hinzu, sodass ein zusätzlicher Mehrwert für den Kunden etwa durch Data Analytics und Business Intelligence entsteht. Die nahtlose Integration der Azure NetApp Files mit weiteren Azure Cloud Services ermöglicht dies. Auf diese Weise lassen sich die Vorteile von Storage als Hyperscaler-Service mit Datenmanagement von NetApp und SAP-Hana-zertifizierter Performance vereinen.

Das lückenlose Datenmanagement – egal ob On-premises oder in der Cloud – wird dabei von NetApp Ontap übernommen. Mit verschiedenen Effizienzfunktionen im Inline-Bereich wie Deduplizierung, Kompression und Komprimierung lassen sich in Kombination die Speicherkosten senken und Datenkapazitäten effektiver gestalten.

Vertikale und horizontale Storage-Skalierung

Die HDD- und SSD-Storage-Umgebungen sind dabei nach den Anforderungen des Unternehmens frei skalierbar. Storage-Systeme mit Ontap können SAN-, NAS- und Objekt-Workloads mit wenigen Terabyte oder mit bis zu 176 Petabyte verarbeiten. Eine vertikale Skalierung, indem die Kapazität vorhandener Storage-Controller ausgebaut wird, ist genauso möglich wie ein horizontales Skalieren durch die Hinzufügung weiterer Controller. Der Cluster kann dabei auf bis zu 24 Nodes erweitert werden. Ontap unterstützt außerdem NAS-Daten-Container. Mit Net-App Ontap FlexGroup kann ein einzelner Namensraum auf bis zu 20 PB oder 400 Milliarden Dateien anwachsen und gleichzeitig eine konsistent hohe Performance und Ausfallsicherheit bieten.

Ontap als Cloud-nativer Service funktioniert zudem problemlos auf Microsoft Azure. Cloud-Ressourcen sind damit effizient und schnell anpassbar. Unnötige Kosten werden gespart. Ontap bietet außerdem durch die Snapshot-Technologie rapide Systemkopien und extrem kurze RPOs. Da sich somit SAP-Systeme blitzschnell kopieren und klonen lassen, kann Q-beyond SAP Dev-, Test- und QA-Prozesse massiv beschleunigen.

Daten-Backup mit Snapshot

Die Snapshot-Technik sichert in Sekunden einzelne Dateien oder ganze Filesysteme als Point-in-Time-Image. Diese Kopien lassen sich schnell wiederherstellen, ohne dass Datenbank-Dumps eingesetzt werden müssen. Ermöglicht wird dies durch WAFL Storage Virtualization. Ähnlich wie eine Datenbank verwendet WAFL Zeiger zu den einzelnen Datenblöcken auf der Disk.

Im Gegensatz zu einer normalen Datenbank werden aber keine existierenden Blöcke umgeschrieben, sondern aktualisierte Daten in einen ganz neuen Block geschrieben und im Anschluss der Zeiger erneuert. Eine Snapshot-Kopie manipuliert dabei lediglich diese Blockzeiger. Somit kann eine eingefrorene Read-only-Ansicht eines WAFL-Volumens erstellt werden, die dann Applikationen die Möglichkeit bietet, auf ältere File-Versionen zuzugreifen.

Weil mit dieser Methode keine tatsächlichen Datenblöcke kopiert werden, sind Snapshot-Kopien sehr zeit- und speichereffizient. Eine Snapshot-Kopie braucht für die Erstellung eines Images nur wenige Minuten bis Sekunden, unabhängig davon, wie groß das kopierte Volumen ist. Der User kann dabei bis zu 255 Snapshot-Kopien pro WAFL-Volumen erstellen. Durch die hohe Geschwindigkeit und Speichereffizienz bildet Snapshot damit die Grundlage für ein ausfallsicheres und ständig verfügbares Backup-System.

Mit der NetApp-Flashspeicher-Serie AFF lassen sich Workloads wie Unternehmensdatenbanken, Datenanalysen, künstliche Intelligenz (KI) und maschinelles Lernen (ML) über die AFF Arrays der A-Serie ausführen. Selbst bei anspruchsvollsten Aufgaben sind die Arrays dabei in der Lage, durchgängig niedrige Latenzen zu bieten, ohne Abstriche im Hinblick auf die Performance. Zudem bieten die AFF Arrays der A-Serie eine integrierte Datensicherung und nahtloses Cloud-Backup und -Recovery.

Live auf S/4 migrieren

In einem Beispiel aus dem Retail-Bereich musste bei einem großen Kunden von Q-beyond die komplexe SAP-Landschaft auf S/4 umgestellt und von deren Virtual Private Cloud aus gemanagt werden. Eine schrittweise Einführung kam hier wegen drohender Prozessausfälle nicht infrage. Doch nach 18 Monaten umfangreicher Vorarbeiten und Transformationen einzelner Prozesse führte Q-beyond mit Einsatz der NetApp-Lösungen eine der größten europäischen Retail-Transformationen auf S/4 Hana mit einem Big Bang durch: Das 24 TB große System konnte innerhalb von nur 48 Stunden live migriert werden. Dies ermöglichte vor allem Net-Apps Snapshot-Technologie, die den Prozess massiv beschleunigte und gleichzeitig Daten schnell und zuverlässig bereitstellen konnte.

Der Plan, eine große SAP-Retail-Landschaft auf S/4 innerhalb eines Big-Bang-Szenarios umzustellen, steht und fällt mit fehlerfreier Datenmigration. Snapshot-Kopien und -Replizierungen waren in dieser Situation der positive Ausschlaggeber, damit der Stichtag eingehalten werden konnte und der geplante Big Bang nicht das laufende Geschäft torpedierte. S/4 ermöglicht es dem Unternehmen nun, beinahe in Echtzeit auf Kundenwünsche zu reagieren. Die Warenversorgung der Filialen und Depots im Einzelhandel wurde dauerhaft optimiert und mit der neuen Hana-Datenbank konnten die Systemlaufzeiten sogar halbiert werden. Mithilfe von NetApp gelang also der Startschuss für ein neues cloudbasiertes Universum innerhalb des deutschen Mittelstandes.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

magnifiercrosschevron-down