MAG 1910 SAPanoptikum & Short Facts

Ressourcen und Roadmaps

[shutterstock: 615042080, Makstorm]
Geschrieben von E-3 Magazin

Die Sommerumfrage des Anwendervereins DSAG bestätigt die Trends der SAP-Community: Für den digitalen Wandel fehlen Mitarbeiter und Budget; für die Planung fehlt das Vertrauen.

Als die größten Herausforderungen bei den anstehenden Aufgaben wie Digitalisierung, Hana- und S/4-Releasewechsel sehen die DSAG-Mitglieder einen Ressourcenmangel, aber auch eine fehlende digitale Unternehmenskultur.

Es lässt sich auch anders formulieren: Für die Informations-, Wissens- und Bildungsarbeit standen in den vergangenen Monaten zu wenig Ressourcen zur Verfügung.

SAP hat das alte Sprichwort nicht beachtet: Tue Gutes und rede darüber. Über digitale Strategien und Roadmaps wurde zu wenig gesprochen. Die Sapphire ist keine Bildungsveranstaltung.

Die Show des SAP-Chefs Bill McDermott hat hohen Unterhaltungswert, aber nur wenig Bezug zur Realität der Bestandskunden. Hier fehlt SAP die Fähigkeit, zuhören zu können und darauf angemessen zu reagieren – eine Tugend, die der Ex-SAP-Vorstandsvorsitzende Jim Hagemann Snabe perfekt beherrschte.

Er war ein großer Zuhörer in der Community – und die Community vertraute ihm. Hier deckt die DSAG- Umfrage die nächste SAP-Schwachstelle auf: Nur 45 Prozent der DSAG-Mitglieder stimmen zu, dass die SAP’schen Roadmaps belastbar sind und man als SAP-Bestandskunde Vertrauen in die SAP-Strategie hat. Nur 24 Prozent fühlen sich demnach mit dem Agieren und Planen der SAP einverstanden.

Ressourcen Und Roadmaps 1910

Über den Autor

E-3 Magazin

Information und Bildungsarbeit von und für die SAP-Community.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

AdvertDie Meinung 2