MAG 1510 SAPanoptikum & Short Facts

Regierungspläne zu Wagniskapital

2015
Geschrieben von E-3 Magazin

Die Bundesregierung hat im Eckpunktepapier Wagniskapital anerkannt, dass die finanziellen Mittel für Start-ups gering sind.

Für Erleichterung bei Start-ups und Investoren sorgt vor allem die Ankündigung, dass innovative Unternehmen auch weiterhin von einer Besteuerung von Gewinnen aus Streubesitzbeteiligungen ausgenommen werden sollen.

„Wenn die Bundesregierung hier Wort hält, wird eine völlig überflüssige und schädliche zusätzliche Besteuerung von Start-ups und Business Angels verhindert“

sagt Bitkom-Geschäftsleiter Niklas Veltkamp.

„Gleichwohl verbessert sich die Finanzierungssituation von Start-ups damit überhaupt nicht.“

Die einzige konkrete Maßnahme ist die vorgesehene Ausweitung des Förderprogramms „Invest“, bei dem Investoren künftig einen 20-prozentigen Zuschuss bis zu einer maximalen Investitionssumme von 500.000 Euro pro Jahr erhalten können.

Über den Autor

E-3 Magazin

Information und Bildungsarbeit von und für die SAP-Community.

Hinterlassen Sie einen Kommentar