Die Meinung der SAP-Community Hausmitteilung MAG 1912

Public Relations und Presse

Hausmitteilung
Geschrieben von E-3 Magazin

Presse und PR sind die zwei Enden eines langen Kommunikationskanals. Unzertrennlich sind PR und Presse miteinander verbunden und doch gibt es auch große Skepsis und Verachtung. Gilt diese schicksalhafte Verbundenheit auch heute noch? Wer braucht morgen noch PR und wer macht sie? Viele Fragen und fast alle Antworten im Buch „Erfolgsfaktor PR“ von Christof Ehrhart.

Naturgemäß bestimmt der Content den Wert der Kommunikation. Hier wird der Autor gewürdigt werden, weil viele in der SAP-Community sich eine ähnlich kompetente Person als SAP-Kommunikationsvorstand wünschen. Warum funktioniert etwas bei Robert Bosch und nicht bei SAP? Die Community leidet unter der Sprachlosigkeit der SAP und vieler SAP-Partner.

Christof Ehrhart hat das Buch „Erfolgsfaktor PR, Impulse für die Unternehmenskommunikation“ geschrieben. Ehrhart verfügt über mehr als 25 Jahre Berufserfahrung im strategischen Kommunikationsmanagement internationaler Konzerne. Seit 2019 verantwortet er weltweit Unternehmenskommunikation, Außenbeziehungen und Markenmanagement des Unternehmens Robert Bosch.

Zuvor leitete er die Konzernkommunikation bei Deutsche Post DHL Group in Bonn. Christof Ehrhart ist auch Honorarprofessor für internationale Unternehmenskommunikation an der Universität Leipzig.

Nutanix

Das Thema ist Unternehmenskommunikation (Public Relations) und Special-Interest-Kommunikation (Fachpresse). Die negativen Auswirkungen beim Ausbleiben hinreichender PR und Presse lassen sich an der DSAG-Sommerumfrage und dem SAP’schen Net Promoter Score beobachten.

Die SAP-Bestandskunden haben kein Vertrauen in die SAP-Roadmaps und würden den ERP-Weltmarkt­führer auch nicht mehr weiterempfehlen. SAP ist innovativ. SAP hat den Cloud-Trend und die Herausforderungen hervorragend verarbeitet.

Außenstehende würden sagen: Alles im grünen Bereich! Die SAP-Community sieht es anders: Könnte vielleicht die Kommunikation, das Marketing, das Beziehungsmanagement versagt haben?

Im Vorwort des Buches schreibt Professor Günter Bentele:

„Dass wir in einer Informations- und Kommunikationsgesellschaft leben, dass Kommunikationsfähigkeit zu einer Schlüsselkompetenz und zum Bestandteil unternehmerischer Wertschöpfung geworden ist, ist schon von einigen anderen gesagt worden.

Selten wurde jedoch das Kommunikationsmanagement für Unternehmen in dieser Gesellschaft und ihren Veränderungen so profund analysiert und gleichzeitig auf die Notwendigkeit eines neuen, differenzierten Verständnisses der Kommunikation von Unternehmen hingewiesen.“

Christof Ehrhart hat sein Buch für Kommunikationsmanager und Führungskräfte geschrieben, um aufzuzeigen, wie sich die PR entwickeln muss, um weiter zum Erfolg des Unternehmens beizutragen.

Er sagt:

„Der disruptive Wandel in Wirtschaft und Gesellschaft erzwingt auch in der Unternehmenskommunikation neue Ansätze. Für das leitende Management, aber auch für die Kommunikationsexperten in Unternehmen und Agenturen ist dieser Paradigmenwechsel schwer zu greifen.“

Ehrhart gibt Orientierung bei der Beantwortung zentraler Fragen: Wer braucht morgen noch PR und wer macht sie? Welche Schlüsselkompetenzen sind gefordert? Welchen Mehrwert stiftet Kommunikation zukünftig? Wie gelingt PR in der Praxis der digitalen Postmoderne?

Frankfurter Allgemeine
Buch, 2019, ISBN 978-3-96251-003-9, 128 Seiten, 25 Euro.

Über den Autor

E-3 Magazin

Information und Bildungsarbeit von und für die SAP-Community.

Hinterlassen Sie einen Kommentar