T.CON GmbH & Co. KG

T.CON GmbH & Co. KG

Straubinger Straße 2
94447 Plattling
Tel.: +49 (0)9931 981 100
Fax: +49 (0)9931 981 199
E-Mail: [email protected]
Web: www.team-con.de

ERP / MES / BI / HCM / ALM

Der SAP Channel Partner T.CON GmbH & Co. KG mit Firmensitz in Plattling/Niederbayern ist ein innovativer Beratungsdienstleister, zu dessen Kernkompetenzen die Entwicklung und Implementierung von Lösungen für SAP-Produkte wie SAP ERP und die SAP Business Suite zählen.

Als ERP-Komplettanbieter bietet das SAP-Systemhaus seinen Kunden ein ganzheitliches Lösungs- und Beratungs-Portfolio in den Geschäftsbereichen:

  • ERP– Enterprise Resource Planning
  • BI – Business Intelligence
  • MES – Manufacturing Execution System
  • HCM – Human Capital Management
  • ALM – Application Lifecycle Management

Das Leistungsspektrum umfasst Neueinführungen, Roll-Outs, Erweiterungsoptimierung, Merger und Carve Out von Unternehmen, Support sowie Prozessdesign, Prozessintegration und das dafür notwendige Projektmanagement. Dabei optimiert und erweitert T.CON durch eigene Lösungen die umfangreichen Möglichkeiten der SAP-Software.

Mit der als „Powered by SAP NetWeaver“ zertifizierten MES CAT Suite bietet T.CON eine Manufacturing-Execution-Lösung der neuesten Generation an, die komplett auf SAP NetWeaver basiert und somit vollständig in SAP ERP integriert ist. Damit sind produzierende Unternehmen in der Lage, die Produktions- mit der ERP-Ebene nahtlos zu verknüpfen. Und die schlüsselfertige Branchenlösung T.CON All-in-One Rolle auf Basis von SAP ERP und MES CAT adressiert Unternehmen mit variantenreicher, längen- und flächenorientierter Fertigung.

Zu den Kunden der T.CON zählen mittelständische Unternehmen wie auch international tätige Konzerne. Als SAP Channel Partner ist T.CON ein Partner der SAP für den Mittelstand und als Master VAR Mitglied im SAP-Extended-Business-Programm. Außerdem ist der IT-Dienstleister noch Mitglied im MES D.A.CH e.V., dem Fachverband für Manufacturing Execution Systeme (MES), sowie bei der Manufacturing Enterprise Solutions Association (MESA) International.

Lösungsauszug:

  • SAP ERP / S/4 Hana: Best Practices und Add-Ons für längen- und flächenorientierte Produktion
  • MES CAT: Ein SAP basiertes MES „Powered by SAP NetWeaver”
  • PLC-Cockpit: Produkt Kostenkalkulation für Automobilzulieferer; Project Profitability; Customer CBD
  • MMM: Mobile Instandhaltung für PDA/Tablets/Smartphones
  • HR Portal: Single point of entry für HCM
  • Apps für Hana Cloud-Plattform

Branchen

Automobilindustrie
Fertigungsindustrie
Handel, Großhandel, Genussmittel- und Konsumgüterindustrie
Hightech- und Elektronik
Metall-, Holz-, Kunststoff- und Papierindustrie
Personalwirtschaft (-wesen/-beschaffung)
Prozessindustrie

Produkte

All-in-One , Add-Ons, ERP (Enterprise Resource Planning), SBO (SAP Business One)
ALM (Application Lifecycle Management), APM (Application Performance Management), EAM (Enterprise Application Management), EPM (Enterprise Performance Management), BTM (Business Transaktions Mangement
BW (Business Warehouse), BI (Business Intelligence), PI (Predictive Analytics)
CRM (Customer Relationship Management)
ERP und Business Suite
HCM (Human Capital Management), HCM E-Recruiting
In-memory Computing
Industrie 4.0
ITIL (IT Infrastrukture Library)
MES (Manufacturing Execution System), MII (Manufacturing Integration and Intelligence)
NetWeaver
PLM (Product Lifecycle Management)
Prozess- und IT-Beratung
SCM (Supply Chain Management)
SolMan (Solution Manager)
SRM (Supply Relationship Management)

Dienstleistungen

(Internationale) Roll-Outs , Produktivstartvorbereitung
Consulting, Planung, Services, Customizing, Wartung, Support
Integrations-, Implementierungsservice
Kunden-/Mitarbeiterschulungen
Merge und Carve Out
Migration von Altdaten, Harmonisierung Stammdaten
Neueinführungen, Konzeption, Einführungsanalyse, Einführungsvorbereitung
Organisation und Prozessberatung
Programmierung/Zusatzrealisierung
Projektleitung, Projektmanagement
Prototyp-Erstellung
Prozessdesign
Services, Optimierung und Transformation von Rechenzentren, Outsourcing, Hosting
Softwareentwicklung
Systemanalyse, Systemharmonisierung, Systemrestrukturierung
Testinstallationen


Autoren

Stefan Schwenzl, T.Con (1 Artikel)

Markus Kammermeier, T.Con (1 Artikel)


Alle E-3 Artikel der Autoren:




1

Die fünf größten Hürden für HR-Effizienz

Heute mehr denn je hängt der Erfolg eines Unternehmens von seiner Personalarbeit ab. Um sie zukunftsorientiert auszurichten, bedarf es digitalisierter, harmonisierter und nachvollziehbarer Prozesse auf der Grundlage zentral verwalteter Personaldaten und einheitlicher HR-Kennzahlen.

Die ständig wachsende Dynamik der Geschäftswelt konfrontiert die Personalabteilungen heutzutage mit vielfältigen Herausforderungen – Stichwort Arbeitswelt 4.0 oder ll. Um diese Aufgaben zu bewältigen, ist es unerlässlich, die Personalprozesse unternehmensweit zu digitalisieren und zu harmonisieren, damit sie sich effizient, flexibel und transparent abwickeln lassen, und HR-Kennzahlen (KPIs) einheitlich zu definieren. Studien wie der HR-Software-Monitor 2017 belegen jedoch, dass die Digitalisierung der HR-Prozesse vielerorts noch in den Kinderschuhen steckt. Das hat zur Folge, dass die Personalabteilung mit zeitraubenden manuellen Tätigkeiten und administrativen Aufgaben so ausgelastet ist, dass kaum Raum für die strategische Personalarbeit bleibt. Die fünf größten Hürden für HR-Effizienz Folgende fünf Punkte verschlingen unnötig viel Zeit und bilden die größten Hürden für mehr Effizienz in den Personalprozessen: Dezentrale Verwaltung von […]

2

Die Zukunft von Data Warehousing

Der digitale Wandel verändert auch die Rolle des Business Warehouse (BW) im Unternehmen. Wie ein BW der Zukunft aussehen könnte, zeigt das neue BW/4 Hana. Doch es bleiben Fragen offen.

Im Zuge der digitalen Transformation – Stichwort Big Data, Industrie 4.0 oder Internet of Things (IoT) – steigen die Anforderungen an das Enter­prise Data Warehousing (EDW), gerade was die Schnelligkeit des Datenzugriffs und der Analysen betrifft, die Modellierung oder die Integration von Daten aus unterschiedlichen Quellen. SAP Busi­ness Warehouse (SAP BW) on AnyDB, das nach den Prinzipien einer Layered ­Scalable Architecture (LSA) implementiert ist, kann diese nicht zufriedenstellend bewältigen. Daher wurde SAP BW in den letzten Jahren ständig weiterentwickelt (SAP BW powered by SAP Hana, Versionen 7.3–7.5 inklusive SAP BW 7.5, Edition für SAP Hana) und parallel dazu auch die Schichtenarchitektur von einer LSA zu einer LSA++ gewandelt. Simplere Data-Warehouse-Struktur und Modellierung Mit BW/4 Hana hat SAP nun eine Anwendung […]