PIKON International Consulting Group; PIKON Deutschland AG

PIKON International Consulting Group; PIKON Deutschland AG

Kurt-Schumacher-Straße 28-30
66130 Saarbrücken
Tel.: +49 (0) 681 - 379 62-0
E-Mail: [email protected]
Web: www.pikon.com

PIKON bietet:

-3-Punkt-Beratung zur Verzahnung von

  • Betriebswirtschaftslehre
  • Mensch
  • IT

-Geschäftsfelder

  • ERP (Prozessorientierte Einführung und Optimierung)
  • Business Intelligence (SAP BI, SAP BO)
  • Business Integration (ABAP Objects, Softwareentwickung, Oberflächengestaltung)
  • Business Communication (Motivation und Kommunikation in Veränderungsprozessen)

-Prozessoptimierung und SAP ERP (Finance+Logistic)

-Integrierte Individualprodukte auf SAP Basis

-S74 Hana,BW on Hana

Branchen

Automobilindustrie
Bauwirtschaft, Maschinen-, Geräte- und Komponentenbau, Architektur
Chemie
Dienstleistungen
IT-Dienstleistung
Kosmetikindustrie
Prozessindustrie

Dienstleistungen

(Internationale) Roll-Outs , Produktivstartvorbereitung
Consulting, Planung, Services, Customizing, Wartung, Support
Integrations-, Implementierungsservice
Kunden-/Mitarbeiterschulungen
Migration von Altdaten, Harmonisierung Stammdaten
Mobile-Services
Neueinführungen, Konzeption, Einführungsanalyse, Einführungsvorbereitung
Organisation und Prozessberatung
Programmierung/Zusatzrealisierung
Projektleitung, Projektmanagement
Prototyp-Erstellung
Services, Optimierung und Transformation von Rechenzentren, Outsourcing, Hosting


Autoren

Benjamin Duppe, Pikon (1 Artikel)

Sarah Leichtweis, Pikon (1 Artikel)

Jochen Scheibler, Pikon (1 Artikel)

Daniel Bauer, Pikon (1 Artikel)

André Klos, Pikon (1 Artikel)


Alle E-3 Artikel der Autoren:




1

BW/4 Hana und SAP Data Hub – digitalen Wandel mitgestalten

Traditionelle Warehousing-Lösungen und Analyse-Werkzeuge können mit den aktuellen und zukünftigen Herausforderungen im Bereich Business Intelligence und Big Data nicht mehr umgehen. SAP bietet hierzu moderne Lösungen wie SAP BW/4 Hana und SAP Data Hub.

Um digitale Innovationen in eta­blierten Unternehmen zu ermöglichen und den Weg zu einer Data-­driven Company zu ebnen, bedarf es einer zentralen Datenplattform, in der alle für das Unternehmen relevanten Informationen in strukturierter oder unstrukturierter Form zusammenlaufen, welche als Single Point of Truth dient. SAP bietet hierzu moderne Lösungen wie Hub. Wie sind hier BW/4 Hana und SAP Data einzuordnen, wie ergänzen sich die beiden Ansätze und welcher Nutzen ergibt sich aus einer modernen System-Landschaft mit BW/4 Hana und SAP Data Hub? Unternehmen investieren aktuell viel Aufwand in Digitalisierungsprojekte, um auch in Zukunft ihren Kunden neue, attraktive Leistungen beziehungsweise Produkte anbieten zu können und letztendlich wettbewerbsfähig zu bleiben. Viele dieser Initiativen im Umfeld der Digitalisierung sind sehr stark datengetrieben. Sei es […]

2

SAP-Cloud-Plattform- Integration im Praxistest

SAP bringt mit seiner Cloud Platform und deren Integrationsmodul eine neue, cloudbasierte Option auf den Markt. Deren Praxistauglichkeit gilt es noch zu beweisen. In einem Pilot- und Coachingprojekt bei unserem Kunden Dentsu Aegis Network haben wir diese erbracht.

Dentsu Aegis Network und Pikon sind mittlerweile durch eine mehr als 13-jährige Partnerschaft miteinander verbunden. Als Beratungshaus hat Pikon Lösungen in den Bereichen ERP und Custom Development für Dentsu Aegis Network geschaffen. Bidirektionale Schnittstellen zwischen den verschiedenen IT-Systemen und dem SAP ERP wurden dabei stets auf Basis eines Dateisystems realisiert. In der Vergangenheit haben wir unternehmens- und systemübergreifende Geschäftsprozesse häufig auf Basis der Integrationsplattform SAP Process Orchestration (PO) beziehungsweise deren Vorgänger SAP Exchange Infrastructure (XI) durchgeführt. Damit war der sichere, performante und kontrollierte Datenaustausch gut zu gewährleisten. In Fremdsystemen wurden Dateien erzeugt und auf Pfaden gespeichert, die für das SAP-ERP-System zugänglich waren. Die negativen Aspekte dieser Vorgehensweise liegen auf der Hand. Auf der einen Seite die Instabilität durch verschiedene Technologien […]

3

Das Unternehmen immer im Blick?

Das Thema S/4 und Embedded Analytics wird aktuell kontrovers diskutiert. Welchen Mehrwert liefern die integrierten Reporting-Möglichkeiten in S/4? Was bietet der Standard und wie lassen sich zusätzliche Anforderungen umsetzen? Wie lässt sich diese integrierte Lösung vom SAP BW abgrenzen?

Nüchtern betrachtet handelt es sich bei S/4 Hana Embedded Analytics zunächst einmal um integrierte Analyse-Funktionen auf Echtzeit–Daten, welche bei operativen Geschäftsprozessen im S/4–Hana-System anfallen. Die wesentliche Aufgabe von Embedded Analytics liegt darin, dem Anwender die Informationen, die für seine jeweilige operative Tätigkeit von Bedeutung sind, nicht nur in Echtzeit, sondern auch in seinen individuellen Workflow integriert zur Verfügung zu stellen. Somit soll er in der Lage sein, bessere und schnellere Entscheidungen zu treffen. Was muss man beachten? Das hängt davon ab, welche Funktionen von Embedded Analytics genutzt werden sollen. Grundsätzlich ist nur der Betrieb von SAP S/4 Hana nötig, um Embedded Analytics im Unternehmen einzuführen. Es wird mit der S/4–Hana-Suite ausgeliefert und kann somit sofort genutzt werden. Embedded Analytics enthält […]

4

S/4 Hana als digitales Rückgrat

Das Thema S/4 Hana bleibt aktuell. Die Diskussion sollte dabei nicht nur unter dem Gesichtspunkt der Funktionen und Möglichkeiten des neuen IT-Systems S/4 Hana geführt werden.

Bei der Diskussion über S/4 Hana geht es vor allem um die folgende Fragen: Welchen Mehrwert oder vielmehr welchen konkreten Nutzen bietet S/4 Hana? In welchem Zeitraum amortisieren sich die Investitionen in Lizenzen und Hardware? Wann ist der richtige Zeitpunkt für die Umstellung? Welches ist das richtige Szenario für die Umstellung – Greenfield versus Brownfield? Welche Auswirkungen ergeben sich für angrenzende Systeme (z. B. Business Warehouse, CRM etc.). Antworten auf diese Fragen fallen so unterschiedlich aus, wie die Unternehmen, in denen die Fragen gestellt werden. Eines aber ist nach unserer Auffassung in allen Unternehmen gleich: Die Antworten sollten nicht nur unter dem Gesichtspunkt der Funktionen und Möglichkeiten des neuen IT-Systems S/4 Hana gegeben werden. Was meinen wir damit? SAP selbst […]

5

Erfolgsfaktor Kommunikation

Die digitale Transformation verändert die Rahmenbedingungen in Unternehmen. Zu den Aufgaben des CIO gehört es, diese komplexen Zusammenhänge zu erfassen und zu beschreiben, um letztlich den Weg vorgeben zu können. Kommunikation wird dabei zum entscheidenden Erfolgsfaktor.

Der moderne CIO kann sich schon seit Längerem nicht mehr auf die Bewertung rein technischer Fragen konzentrieren. Fachabteilungen wollen und brauchen agile Lösungen, um Prozesse optimal gestalten zu können. Viele Experten in Fachabteilungen verfügen heute über fundierte IT-Kenntnisse. Nicht wenige von ihnen gehören zur Generation der Digital Natives, die bereits mit Computern und Smartphones aufgewachsen sind. Solche „Kunden“ haben hohe Anforderungen an funktionale Flexibilität und vor allem an Benutzerfreundlichkeit und intuitive Bedienbarkeit von Anwendungssystemen. Sie akzeptieren auch nicht, dass IT-Experten ein Engpass für die Gestaltung betriebswirtschaftlicher Lösungen sind. Zeit ist ein entscheidender Faktor. Für den CIO ist diese Entwicklung ambivalent. Einerseits kann man auf IT-affine Anwender und deren Kompetenz setzen. Den Problem-User früherer Tage gibt es nur noch sehr vereinzelt. […]