Automic Software GmbH

CA Logo

Waldecker Straße 8
D-64546 Mörfelden - Walldorf
Tel.: +49 (0)6105 / 9667 - 0
E-Mail: [email protected]
Web: automic.com/

Automic ist die weltweit umfassendste Plattform zur Business-Automation. Wir helfen über 2.500 Unternehmen – vom Start-Up bis zum Weltkonzern – mit ihrem Geschäft zu wachsen.

Sie können sich auf Innovationen konzentrieren, weil wir den Stress aus dem Alltag nehmen. Durch die Automatisierung jedes Aspekts ihres Geschäftes beseitigen wir Fehler, gewährleisten Compliance, reduzieren Kosten und den Aufwand für Wartungsservices. Gleichzeitig stellen wir der Unternehmensleitung ein vollständiges Dashboard zur Verfügung. 2012 wurde die 1985 in Österreich gegründete Automic von der Carlyle Group für 270 Mio. US-Dollar an EQT, die führende Private-Equity-Gruppe in Nordeuropa, verkauft.


Autoren

Ralf Paschen, Automic (2 Artikel)


Alle E-3 Artikel der Autoren:




1

Wie nützlich sind KI-Systeme wirklich?

Künstliche Intelligenz (KI) ist derzeit ein viel beachtetes Thema. Die Meinungen darüber gehen allerdings auseinander.

Ob KI-Systeme Gutes oder Schlechtes bewirken, bestimmt der Mensch, vorausgesetzt, er berücksichtigt ein paar einfache Regeln. Schon bei der Frage, was künstliche Intelligenz eigentlich ist, gehen die Meinungen auseinander. Denn noch ist nicht einmal abschließend geklärt, was natürliche Intelligenz ist. Einigen wir uns darauf, dass es im Wortsinne um das Verstehen geht, und dem Verstehen geht ein Lernprozess voraus. KI soll digitale Prozesse „intelligent“ automatisieren. IT-Systeme werden natürlich schon sehr lange genutzt, um Abläufe zu automatisieren. Da wäre beispielsweise der gute alte Cron-Job. In bestimmten Abständen wird eine Aktion ausgeführt, beispielsweise alle fünf Minuten der Papierkorb geleert. Diesen Job erledigen Computer äußerst zuverlässig, sie werden bei der Arbeit nicht müde und finden endlose Wiederholungen auch nicht öde. Allerdings kämen sie […]

2

Digitaler Beschleunigungsfaktor

Laut einer Umfrage der deutsch- sprachigen SAP-Anwendergruppe DSAG ist die Digitalisierung im Unternehmen angekommen. 82 Prozent der befragten Unternehmen messen ihr eine hohe beziehungsweise sehr hohe Bedeutung zu. Intelligente und systemübergreifende Automatisierung ist ein Schlüsselfaktor, um die digitale Transformation umzusetzen und erfolgreich zu gestalten.

Der mit der digitalen Transformation verbundene Wandel wird nach Meinung der SAP-Anwendervertreter die Art und Weise, wie Unternehmen funktionieren und arbeiten, stark verändern: Geschäftsprozesse würden auf den Kopf gestellt, Kunden und Partner noch mehr direkt in die Abläufe einbezogen und Daten selbst die Grundlage von Geschäftsmodellen. Selbst die Strukturen von Branchen stünden vor einem Umbruch, denn in Zukunft würden Unternehmen vermehrt in Netzwerken zusammenarbeiten. Die größte Herausforderung für SAP-Anwender sind dabei wohl die über Jahre hinweg gewachsenen, heterogenen und immer komplexer gewordenen Systemlandschaften, die jetzt agil und flexibel reagieren müssen. Die Kernapplikationen sind in der Regel aber nicht so anpassungsfähig wie mobile und kundenorientierte Anwendungen, was die Umsetzung neuer Prozesse und neuer Geschäftsmodelle verlangsamt. Darüber hinaus sind sehr viele Arbeiten […]