LKH Banner BIG

PROGRAMM

Lizenz-Know-how jetzt erwerben! Mit den führenden Rechtsanwälten, SAP-Experten sowie Partnern und Lizenzspezialisten veranstaltet das E-3 Magazin für SAP-Bestandskunden ein Seminar/Workshop am 18. September dieses Jahres in der Print Media Academy in Heidelberg. Schwerpunkt der Präsentationen und Diskussionen wird die „indirekte Nutzung“ sowie das dazugehörige neue Lizenzmodell sein. Alle Vortragenden haben langjährige und intensive Erfahrungen im juristischen und technischen Bereich der SAP PKL (Preis und Konditionenliste). Für SAP-Anwender ist dieses Know-how essentiell. Maximal 50 Anwender und Experten werden einen Tag lang die Perspektiven und Aufgaben hinsichtlich des SAP-Lizenzmodells diskutieren.

Jetzt anmelden und bis Freitag, 17. August 2018, 100 Euro Early-Bird-Rabatt sichern!

(Teilnahmegebühr 750 Euro excl. Mwst)

Sponsoren

IA4SP
Aspera Sponsor
ConSalt
Sandmeier Consulting
SNOWSoftware
SNP

9:00 - Kaffee & Kuchen

9:30 - Begrüßung

Redner: Peter M. Färbinger, E-3 Magazin

Historie und Strategie des SAP-Lizenzmodells: Was die Community liefern soll

10:00 - Guido Schneider

Keynote 1: Guido Schneider, SAP-Lizenz-Experte (Aspera)

Neues Lizenzmodell – alte Herausforderungen

10:30 - Dipl.-Oec. Guido Stass

Keynote 2: Dipl.-Oec. Guido Stass

Dipl.-Oec. Guido W. Stass, Jahrgang 1967, gründete mit seinem Partner Prof. Dr. Oliver Koch nach dem Studium der Wirtschaftswissenschaften die CTI CONSULTING.

Vortragsthema: „Indirekte Nutzung aus der SAP-Architektursicht“

Herr Stass hat sich seit 1991 im Rahmen seiner Beratungspraxis auf Analyse, Konzeption, Coaching und Projektleitung im Organisations- und IT-Beratungsbereich spezialisiert. Hierbei liegt sein Fokus insbesondere auf den Themen Workflow Management, Document Management, Mobile Szenarien, Design von Schnittstellensystemen, geschäftsprozessorientierte Organisationsgestaltung, Systemanalysen, SW-Konzeption und Daten- und Prozessmodellierung.

Herr Stass ist von der SAP AG als „SAP R/3 Application Consultant, SAP Business Workflow“ sowie vom Bundesverband Deutscher Unternehmensberater – BDU e.V. als ‚Unternehmensberater CMC/BDU‘ zertifiziert. Seit 1996 ist er SAP Workflow-Trainer.

An der Universität Kassel lehrt Herr Stass als prüfungsberechtigter Lehrbeauftragter für Wirtschaftsinformatik in den Schwerpunkten Geschäftsprozessdesign und Workflow Management.

Im Rahmen seiner Managementtätigkeit ist er primär für das Account sowie das Partner Management verantwortlich.

Bei der CTI CONSULTING Corp. in Atlanta, GA, USA ist er als CEO tätig.

11:00 - RA Jürgen Beckers

Keynote 3: RA Jürgen Beckers, Inhaber und Gründer von BDH Rechtsanwälte

Jürgen Beckers hat 1998 die auf IT-Recht spezialisierte Kanzlei Rechtsanwälte BDH mit Sitz in Darmstadt gegründet. Er berät seit dieser Zeit deutsche und amerikanische Softwareunternehmen. Ferner hat er bereits zahlreiche SAP-Einführungen auf Kundenseite betreut und unterstützt mittelständische Unternehmen beim Einkauf von Enterprise-Software-Lösungen und IT-Services. Erstmalige Berührung mit dem Thema indirekte Nutzung hatte er bereits in den Neunzigerjahren. Seit November 2015 berät er den Themenkreis „SAP Lizenzmanagement aus Partnersicht“ des IA4SP (International Association for SAP Partners) e.V. zum Thema indirekte Nutzung.

Jürgen Beckers studierte Jura in Regensburg und Mainz. Von 1991 – 1998 arbeitete er bei einem US-Softwareunternehmen und durchlief dabei folgende Stationen: Justiziar D/A/CH, Division Manager Legal & Personnel, Director European Partner Program.

Vortragsthema:
Indirekte Nutzung im SAP Ökosystem – eine Betrachtung aus lizenzrechtlicher Sicht.

Der Vortrag erläutert die lizenzrechtlichen Fragestellungen indirekter Nutzung im SAP-Ökosystem und vermittelt einen Überblick über die Vertragsbeziehungen der Akteure und den aktuellen Stand der juristischen Diskussion.

11:30 - RA Dr. Jana Jentzsch

Keynote 4: Jana Jentzsch, JENTZSCH IT Rechtsanwaltsgesellschaft mbH

Rechtsvortrag zum neuen SAP-Lizenzmodell

12:00 - Dr. Carlo Velten

Keynote 5: Dr. Carlo Velten, CEO und Senior Analyst des IT-Research- und Beratungsunternehmens Crisp Research.

Seit über 15 Jahren berät Carlo Velten namhafte Unternehmen in Technologie- und Strategiefragen. Seine Schwerpunktthemen sind Cloud Computing, IT Innovation Management und digitale Transformation.

12:30 - Pause

Mittagsbuffet

13:40 - Michael Sandmeier

(geschäftsführender Gesellschafter der Sandmeier Consulting GmbH)

Nach dem Abschluss der Promotion in Mathematik und Informatik an der Universität Bielefeld startete Michael Sandmeier seine berufliche Karriere als SAP® Berater für das Systemhaus itelligence, für das er zuletzt die Beratung von Kunden der chemischen und pharmazeutischen Industrie verantwortete. 2003 wechselte er zur IDS Scheer und baute das SAP® Systemhausgeschäft in der deutschsprachigen Region auf. In dieser Funktion war er für das SAP® Lizenzgeschäft, das SAP® Wartungsgeschäft und für SAP® Implementierungen verantwortlich.
Ausgehend von der Vision einer produkt- und anbieterneutralen Beratung, mit Fokus auf die Anforderungen und Bedürfnisse der Kunden, gründete Dr. Sandmeier die Sandmeier Consulting GmbH. Seit 2007 berät Dr. Sandmeier mit seinem Team Kunden u. a. in Fragen der SAP Lizenzierung und der qualitäts- und budgetgesicherten Vertragsgestaltung.

Kick-Off-Vortrag: „Das 1×1 der SAP Lizenzberatung = (pragmatisches SAP Lizenzmanagement + Jura) * SAP Intelligenz“

Inhalt:

  1. Intelligentes SAP Lizenzmanagement – User-Compliance auf Basis von erprobtem Content
  2. Risiko der SAP indirekten Nutzung – eine kaufmännische Bewertung des Compliance Risikos unter Berücksichtigung von Jura, Technologie und Best Practices
  3. SAP Lizenzstrategie 4.0 – Entscheidungsmatrix für das richtige nachhaltige SAP Lizenzmodell und die Ausgestaltung des SAP Lizenzvertrags

Lösungsstrategien im „Spiel mit der Angst“

14:00 - Joachim Paulini

(Snow Software)

Leitender Architekt von Snow Optimizer for SAP® Software

Seit mehr als einem Jahrzehnt ist Joachim auf SAP spezialisiert. Seine praktische Erfahrung umfasst Entwicklung, Beratung, Projektmanagement, SAP-Add-On-Entwicklung, Software-Architekturdesign sowie die Implementierung von Lizenzmanagement, Vertragsmanagement und SAM-Systemen für viele namhafte Kunden.

Snow Optimizer for SAP® Software

 

14:20 - Janik Schipp

(Sales Manager for SAP® Solution, Aspera)

Vortragsthema: SAP Indirekte Nutzung in der Praxis

Janik Schipp ist seit über drei Jahren bei der Aspera tätig. Er kommt aus der SAP Lizenz-Beratung und hatte bis Ende 2017 die fachliche Verantwortung für die Durchführung der SAP Beratungs- und Implementierungsprojekte in der DACH Region. Seit 2018 ist er für den Vertrieb der Aspera SAP Services sowie der Lizenzmanagement Lösung

LicenseControl for SAP®

zuständig.

14:40 - Dr. Jan Hachenberger

(ConSalt)

Dr. Jan Hachenberger ist einer von zwei Geschäftsführern der ConSalt Unternehmensberatung GmbH in München. ConSalt unterstützt weltweit seit 2011 gehobene mittelständische Unternehmen bei der Entwicklung und Umsetzung praxistauglicher Konzepte für den bedarfsgerechten und wirtschaftlichen Einsatz von IT und für die lizenzkonforme Nutzung von Software. Das Unternehmen gilt als ausgewiesener Spezialist mit verlässlich hohem Qualitätsstandard bei garantiert unabhängiger Beratung. Der promovierte Politikwissenschaftler und Diplom-Kaufmann mit langjähriger Erfahrung im Bereich Software Audits entwickelt zusätzlich im Auftrag des Deutschen Instituts für Normung (DIN) e.V. als Delegierter und Vertreter Deutschlands den internationalen Standard für IT Asset Management weiter.

„SAPs bittere Pille gegen eine hausgemachte Krankheit“.
ERP Pricing for the Digital Age“: Welche Schritte braucht es,
um eine lizenzkonforme SAP-Nutzung sicherzustellen?


SAPs bittere Pille gegen eine hausgemachte Krankheit

15:00 - Herr Achim Westermann

Impuls 5: Herr Achim Westermann, SNP IFS Produkt-Owner

Achim Westermann, Geschäftsführer SNP Applications EMEA und Director Analysis, ist seit 2002 bei SNP, wo er bisher in den Bereichen Consulting, Produktentwicklung, Sales und Partner Management tätig war.

Er ist verantwortlich für verschiedene SNP Analyseprodukte, u.a. den SNP Interface Scanner, mit dem SAP-Kunden die Herausforderungen rund um Compliance und Security im Kontext ihrer Kommunikationsinfrastruktur lösen. Hierbei ist die Analyse der indirekten Nutzung von SAP-Funktionen von zunehmender Bedeutung.

Mit über 25 Jahren Erfahrung im SAP-Umfeld, darunter acht Jahre als Berater bei SAP, hat er vielseitige Erfahrungen bei internationalen Konzernen sammeln können.

Vortragsthemen:

  • SNP Interface Scanner – OPTIMIERTES SCHNITTSTELLENMANAGEMENT
  • SAP Lizenzen einfach und Compliance-gerecht verwalten.

 

SAP-Systeme und ihre (unbekannten) Schnittstellen

15:20 - Pause

Getränke und Erfrischungen

15:40 - Round Table

Individuelle Gespräche mit den Sponsoren und Experten

SAP-Lizenzen: Organisation, Recht, Betriebswirtschaft und Technik

17:00 - Q&A Podium

Q&A mit den Sponsoren und Experten

Das SAP-Lizenz-Modell im Allgemeinen, die „indirekte Nutzung“ im Speziellen

17:45 - Abschluss

Redner: Peter M. Färbinger, E-3 Magazin

18:00 - Ende

Sprecher

Peter Faerbinger

Peter M. Färbinger
(E-3 Magazin)

Guido Stass

RA Jürgen Beckers
(Rechtsanwälte BDH)

Carlo Velten

Dr. Carlo Velten
(Crisp Research)

Guido Schneider

Guido Schneider
(Aspera)

Sandmeier

Michael Sandmeier
(Sandmeier Consulting GmbH)

Joachim Paulini

Joachim Paulini
(Snow Software)

Jan Hachenberger

Dr. Jan Hachenberger
(Geschäftsführer ConSalt GmbH)

Guido Stass

Dipl.-Oec. Guido W. Stass
(CTI Consulting)

JanaJentzsch

Jana Jentzsch
(JENTZSCH IT)

Schipp Janik

Janik Schipp
(Aspera)

Achim Westermann

Achim Westermann
(SNP)