Linux Kolumne MAG 21-03

Linux-Premium-Zertifizierung als SAP Endorsed App

Pinguin am Fernsehern mit Aufschrift "Linux"
Geschrieben von Sabine Soellheim, Suse

Suse bietet nun eine Endorsed App für SAP-Software an: Suse Linux Enterprise Server for SAP Applications. Was es mit dieser Premium-Zertifizierung auf sich hat.

Infrastrukturen im Allgemeinen und Betriebssysteme im Besonderen haben beim Aufbau und der Nutzung von SAP-Lösungen seit jeher eine besondere Rolle gespielt. Und noch immer stellen sie ein zen­trales Element dar. Im Zusammenhang mit der Hana­isierung hat SAP bekanntlich die Welt der Betriebs­systeme konsolidiert.

Das Maß der Dinge heißt Linux. Vorgegeben für Hana und alle Hana-basierten SAP-­Lösungen. Unabhängig davon, ob SAP-Lösungen in der Cloud oder on-premises betrieben werden oder im Rahmen von As-a-Service-Cloud-Solutions Verwendung finden.

Tangro

Dabei sitzt Suse als enger und langjähriger SAP-Partner schon länger sozusagen in der ersten Reihe. Geschätzt 85 Prozent aller Hana- oder Hana-­basierten SAP-Anwendungslösungen bei Kunden setzen Suse Linux Enterprise Server (SLES) for SAP Applications ein. Und eine ebenfalls hohe Prozentzahl im NetWeaver-Umfeld (SAP-Klassik).

Wobei sich SLES for SAP und natives Suse Linux Enterprise Server (SLES) insbesondere dadurch unterscheiden, dass SLES for SAP wichtige und wertvolle Funktionen speziell für den SAP-Einsatz aufweist, die in Zusammenarbeit mit SAP entwickelt wurden. Seit 1999 – mit der Gründung des SAP Linux Lab – gibt es zwischen SAP und Suse ein enges Miteinander.

Auf der Basis dieser Partnerschaft gingen zahlreiche gemeinsame Entwicklungen (wie zum Beispiel Deployment Automation) hervor, um Open-Source-Lösungen für den Mission-critical-SAP-Einsatz zu etablieren. Was mit Bravour gelang. Etwa auch mit der Cluster-Lösung für Hana mit der Bezeichnung Suse High Availability Extension (HAE) oder der Systemmanagement-Software Suse Manager.

Nun gibt es einen weiteren wichtigen Meilenstein in der Zusammenarbeit, der eine Art Ritterschlag darstellt: Seit Kurzem ist nämlich SLES for SAP mit dem weltweit gültigen Premium-Zertifikat SAP Endorsed App versehen und ab sofort über den digitalen Marktplatz via SAP Store verfügbar. Endorsed Apps sind Premium-zertifiziert von SAP und sorgen für zusätzliche Sicherheit durch tiefgehende Tests und Benchmark-Vergleiche mit anderen Lösungen.

Gleichzeitig stellt dieses Zertifikat eine Empfehlung mit Mehrwert für SAP-Kunden dar. Dies beinhaltet unter anderem, dass SLES for SAP und SAP-Solutions in idealer Art und Weise aufeinander abgestimmt sind, dass sie sich sicher, schnell und effizient nutzen lassen beziehungsweise Unternehmen Geschäftsmodelle und Geschäftsabläufe vorteilhaft optimieren können. Unabhängig von der Branchenzugehörigkeit und unabhängig davon, ob es sich um ein mittelständisches oder um ein Großunternehmen handelt.

Umfangreiche und tiefgehende Tests sowie Vergleiche mit anderen Lösungen zeichnen das Zertifizierungs-Level Endorsed App aus. Das Besondere dabei außerdem: Man kann sich für eine Endorsed App nicht bewerben, sondern SAP lädt dazu ein. Eingeführt und bekannt gegeben wurde dieses Premium-Zertifikat von SAP im vergangenen Jahr im Rahmen des abgehaltenen SAP Global Partner Summit Online.

Mit den Technologielösungen von Suse und SAP können Kunden ihre Geschäftsmodelle und -abläufe also optimieren. Ein weltweit agierendes Unternehmen der Bau-, Konstruktions- und Fertigungsbranche verwendet seine SAP-Anwendungen beispielsweise dafür, seine 46.000 Mitarbeiter pünktlich und korrekt zu bezahlen.

Durch die Implementierung der integrierten Hochverfügbarkeitslösung in Suse Linux Enterprise Server for SAP Applications wurde eine Verfügbarkeit von 99,995 Prozent für die Hana-Datenbanksysteme erreicht. In vier Jahren verzeichnete das Unternehmen nur zwei Stunden ungeplante Ausfallzeiten.

Natürlich geht die gemeinsame Reise weiter. Zu nennen ist beispielsweise die enge Zusammenarbeit beim Thema Kubernetes-Container. Und zwar beim Projekt namens Gardener, das von SAP als Open-Source-­Projekt forciert wird. Kernpunkt dabei ist die Verwaltung und Steuerung von Kubernetes-Services im Hyperscale-Umfeld. Spezialisten von Suse und SAP arbeiten hier intensiv zusammen, um etwa die Entwicklung von Deployment-Tools und die Backend-Integration für On-premises-Kunden zu unterstützen.

CI-SUSE.jpg

Über den Autor

Sabine Soellheim, Suse

Sabine Soellheim ist Senior Alliance Marketing Manager bei Suse.

Hinterlassen Sie einen Kommentar