MAG 2002 SAPanoptikum & Short Facts

KPS: 38.890 Kilometer für einen guten Zweck

KPS SummerRun 2019 DE Uebergabe Cmyk
Leonardo Musso (l.) und Thomas Schober (r.), beide KPS, überreichen den Scheck über 2431 Euro an Kirsten-Solange Weber von IMMA.
Geschrieben von E-3 Magazin

Fast einmal um die Welt für einen guten Zweck, einen Sommer lang: Von 21. Juni bis 23. September 2019 haben die Mitarbeiter von KPS wieder die Laufschuhe angezogen und 38.890 Kilometer zurückgelegt.

Damit haben sie den Globus einmal fast vollständig umrundet – und damit 9724 Euro an Spenden für Initiativen in München, Barcelona, London und Kopenhagen erlaufen.

Im Mittelpunkt steht wie schon in den Vorjahren die Unterstützung von Kindern und Jugendlichen. Die gelaufenen Kilometer der knapp 200 Läufer im Sommer 2019 wurden über die firmeneigene App myCompany gesammelt.

Möglich war dort auch, Bilder der eigenen Läufe zu posten sowie die Läufe der Kolleginnen und Kollegen zu verfolgen. Das spornte die Läufer aus Deutschland, Österreich, der Schweiz, England, Spanien, Dänemark und Norwegen zusätzlich an – und brachte sie auf insgesamt 5396 Läufe.

Das Ziel war, 40.075 Kilometer zu erlaufen – um den Äquator einmal zu umrunden. Mit 38.890 erlaufenen Kilometern haben die KPS-Läufer aus sieben Ländern ihr Ziel fast erreicht.

Insgesamt 9724 Euro spendete KPS an vier Hilfsorganisationen in Dänemark, Deutschland, Großbritannien und Spanien: Die Münchner Initiative IMMA zur Unterstützung von Jugendlichen in Problemlagen, die dänische Kinderkrebshilfe, die Klinikclowns Pallapupas aus Barcelona sowie die Kinderhilfsorganisation Jigsaw4u mit zahlreichen Projekten in Großbritannien durften sich über jeweils 2431 Euro freuen.

Über den Autor

E-3 Magazin

Information und Bildungsarbeit von und für die SAP-Community.

Hinterlassen Sie einen Kommentar