MAG 20-12 Wirtschaft

KI-gestützte Debitoren-Automatisierung

Blackline-Rimilia
Geschrieben von E-3 Magazin

Blackline übernimmt Rimilia und baut so ihre moderne Accounting-Plattform sowie ihre Zielmärkte aus.­

Mit Rimilia stärkt Blackline seine Markt­position im Controlling, indem die End-to-
End-Automatisierung des Cash Lifecycles vorangetrieben und eine größere Datenintegrität gewährleistet wird. Mit der Übernahme expandiert Blackline in einen angrenzenden Bereich, indem die Automatisierung des Finanzabschlusses durch AR-
Automatisierung ergänzt wird.

Dadurch wird zudem Blacklines langfristiger Plan für die Transformation und Modernisierung des Finanz- und Rechnungswesens beschleunigt. Rimilia bietet Lösungen zur Automatisierung der Debitorenbuchhaltung an und ermöglicht es Unternehmen, den Cashflow und die Cash Collection in Echtzeit zu kontrollieren. Mithilfe von künstlicher Intelligenz (KI) und maschinellem Lernen vereinfacht die SaaS-Plattform den Order-to-Cash-Prozess, indem sowohl der Einzug als auch die Zuweisung von Geldern automatisiert ist.

„Da die meisten Unternehmen traditionelle und sich wiederholende manuelle Prozesse für das Order-to-Cash-Management verwenden, haben unsere Kunden und Partner schon lange nach einer Lösung gefragt, die ein besseres Cash- und Liquiditätsmanagement bietet. Dies ist insbesondere in schwierigen wirtschaftlichen Zeiten wichtig“, sagt Marc Huffman, President und COO von Blackline.

„Mit dieser Übernahme decken wir diesen Kundenbedarf.“

Über den Autor

E-3 Magazin

Information und Bildungsarbeit von und für die SAP-Community.

Hinterlassen Sie einen Kommentar