Chefredakteur-Blog

Kann SAP auch Cloud?

Aufgrund der zahlreichen und technisch durchaus erfolgreichen Cloud-Angebote von SAP mag die gestellte Frage „Kann SAP auch Cloud?“ mehr rhetorisch als seriös klingen. Es gibt jedoch einen Bereich, der wesentlich für das Cloud Computing ist, jedoch bei SAP wie in alten On-prem-Zeiten gehandhabt wird.

Ich spreche natürlich vom Cloud-Lizenzmodell. Beschäftigt man sich genauer mit den SAP’schen Cloud-Subskriptionen und FUE (Full Use Equivalent), dann erkennt der SAP-Bestandskunde schnell eine Lock-in-Gefahr.

Letztendlich hat SAP nicht Anleihe bei den Hyperscalern genommen, sondern das On-prem-Lizenzmodell mit Einmalzahlung und Pflegegebühr in die Cloud transformiert – dort heißt es nur anders! Der Effekt ist ähnlich einer R/3-Lizenz: Einmal customized, ist der SAP-Bestandskunde tief in der SAP’schen Cloud gefangen.

Es gibt keine Exitstrategie. Es gibt kein atmendes Modell mit einer dynamischen Lizenzanpassung. Das SAP’sche Cloud-Lizenzmodell widerspiegelt die gleiche Starrheit, die die SAP-Community bereits aus zurückliegenden R/3-Zeiten kennt. Das Cloud-Mietmodell ist sehr unflexibel und verneint letztendlich alle Vorteile, die die Cloud-Nutzung bringen sollte. Ein Umzug auf andere Wolken mit weniger Anwendern ist nicht vorgesehen.

Ein Zurück ins eigene Rechenzentrum – trotz vieler Hybridkonzepte auf dem Papier – ist nicht vorgesehen. Ein Wechsel der Datenbankserver von Intel-basierter Infrastruktur auf IBM Power erscheint unmöglich. Die Zukunft der SAP-Cloud ist eine Fortsetzung der On-prem-Vergangenheit.

Der Bestandskunde betritt das SAP-Wolkenreich und soll dort auf ewig verharren – so zumindest definiert SAP-Finanzvorstand Luka Mucic die neue Sicherheit der Cloud-Subskriptionen für SAP selbst: Ja, SAP kann Cloud, wenn auch nicht zum Vorteil seiner Bestandskunden!

Über den Autor

Peter M. Färbinger, E-3 Magazin

Peter Färbinger, Herausgeber & Chefredakteur E-3 Magazin
B4Bmedia.net AG, Freilassing, Deutschland.
Erreichbar unter pmf@b4bmedia.net | Tel.: +49(0)8654 77130-21

Hinterlassen Sie einen Kommentar