Information und Bildungsarbeit von und für die SAP®-Community
19. September 2022

Gemeinsame Spitzenforschung

Celonis baut die strategische Zusammenarbeit mit der auf dem Gebiet des Process Mining weltweit führenden Universität weiter aus.
avatar

Celonis gab den Startschuss für einen neuen Standort auf dem Campus Melaten der Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule (RWTH) Aachen: Das Celonis Engineering and Innovation Lab Aachen soll wertvolle Synergieeffekte im Bereich Forschung und Entwicklung sowie bei der Ausbildung künftiger Spezialisten für Process Mining und Execution Management liefern. Im Fokus des neuen Labs stehen die Weiterentwicklung von Process-Mining-Funktionalitäten wie Prozesserkennung, Predictive Analytics, datengesteuerte Simulation und maschinelles Lernen. Ziel ist es, in enger Zusammenarbeit mit den Wissenschaftlern der RWTH Aachen Innovationen und neue Ansätze für Process Mining und Execution Management voranzutreiben.

„Mit dem neuen Lab auf dem Campus der RWTH ist Celonis näher am Puls der Forschung zu Process Mining und Execution Management. Zusammen wollen wir die fortschrittlichsten akademischen Erkenntnisse und technologischen Innovationen nutzen, um es Unternehmen zu ermöglichen, ihre gesamten Geschäftsprozesse datenbasiert und intelligent zu steuern und somit ihre Performance zu optimieren“, so Bastian Nominacher, Co-CEO und Mitgründer von Celonis. Die als „Exzellenzuniversität“ ausgezeichnete RWTH Aachen ist mit mehr
als 47.000 Studierenden die größte Universität für technische Studiengänge in Deutschland. Celonis plant mit der Universität gemeinsame Forschungsprojekte, Doktorandenstellen, Vorlesungen, Seminare und Veranstaltungen. Studierende haben zudem die Möglichkeit, mit der Celonis-Software und großen Datensätzen zu experimentieren.

Bastian Nominacher, Celonis
Mit dem neuen Lab ist Celonis näher am Puls der Forschung zu Process Mining und Execution Management. - Bastian Nominacher, Co-CEO und Mitgründer, Celonis

Diese Zusammenarbeit geht Hand in Hand mit den Aktivitäten der Academic Alliance von Celonis. Im Rahmen dieses Kooperationsprogramms für Bildung, Forschung und Lehre im Bereich Process Mining und Execution Management arbeitet Celonis aktuell weltweit mit mehr als 600 Bildungseinrichtungen zusammen. Ziel ist es, die nächste Generation optimal auf die Zukunft der datenbasierten und intelligenten Unternehmenstransformation vorzubereiten. Studierende, Lehrkräfte und Wissenschaftler erhalten durch das Programm beispielsweise kostenlosen Zugang zur Technologie von Celonis und zu Zertifizierungsprogrammen. „Für die RWTH ist es ein starkes Signal, dass ein junges Unternehmen wie Celonis nach Aachen kommt, weil es bei uns das Talent und den besonderen Spirit für Gründer findet“, erläutert Malte Brettel, Prorektor für Wirtschaft und Industrie der RWTH Aachen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

magnifiercrosschevron-down