Header 747x289px E3

Zukunft Personal Austria

Von agilem Management über die Disruption von Geschäftsfeldern bis zu Digital Leadership – die Arbeitswelt von morgen erfordert ein kontinuierliches Change-Management, das einhergeht mit einem neuen Verständnis von Hierarchien, Entscheidungsprozessen und der zunehmenden Verschmelzung von Freizeit und Arbeit. Unternehmen und Mitarbeiter sind gleichermaßen gefordert, gemeinsam diesem Wandel positiv zu begegnen und ihn zu gestalten. Als Österreichs größter Branchentreff für die HR-Community, gibt die Zukunft Personal Austria unter dem Motto „Re://boost HR – creating a new mindset“ dazu mit über 120 Ausstellern und mehr als 150 hochkarätigen Speakern Impulse und Handlungsanweisungen.

Alle Entscheider rund um die Themen Personalmanagement, Weiterbildung, Personalentwicklung, Arbeitsrecht und Betriebliches Gesundheitsmanagement profitieren von einem umfassenden Vortragsprogramm, Best Practices und passgenauen Produktlösungen, die auf die nationalen Marktanforderungen zugeschnitten sind.

Mit der Digitalisierung kommen auch neue Tools für die abteilungsübergreifende Zusammenarbeit in Teams auf, wodurch Prozesse beschleunigt werden und das bisherige Verständnis von Arbeit teilweise völlig auf den Kopf gestellt wird. Daraus resultiert auch die „Working Out Loud“ (WOL)-Bewegung, bei der eine transparente, offene Zusammenarbeit in fachgebietsübergreifenden Netzwerken innerhalb eines Unternehmens die Schlüsselqualifikation in einer vernetzten Arbeitswelt ist.
Praktische Tipps dazu gibt die Mitbegründerin der WOL-Bewegung im deutschsprachigen Raum, Sabine Kluge, auf der Zukunft Personal Austria.

Innovationen und transformative Entwicklungen treiben die Arbeitswelt heute bereits für morgen um. Als Leiter des Zukunftsinstituts ist Harry Gatterer der Überzeugung, dass Zukunft kein Zufall ist. Sein Schwerpunkt liegt in der Verknüpfung von gesellschaftlichen Trends und unternehmerischen Entscheidungen. Mit dieser Expertise unterstützt er Konzerne und mittelständische Unternehmen dabei, strategische Blind Spots zu identifizieren und fit für die Zukunft zu werden.

Die Vorreiterin für digitales Lernen, Dr. Johanna Pirker, stellt ihre Erkenntnisse auf der Messe vor. Die Wissenschaftlerin an der TU Graz beschäftigt sich schwerpunktmäßig mit dem Thema Gamification und wurde für ihre Verdienste in diesem Bereich kürzlich auf die Forbes “30 under 30 Europe” Liste zum Thema Science & Healthcare gesetzt.

Der 36-jährige Maderthaner ist Gründer und Geschäftsführer des Campaigning Bureau und hat mit seinem Team bereits mehr als 150 Kampagnen durchgeführt. Dabei beschränkt er sich nicht auf Politik und Wahlkampf, zu seinen aktuellen und früheren Kunden zählen neben Marken wie Coca-Cola, Austrian Airlines, und Ö3 auch NGOs wie das Rote Kreuz oder Startups. Er unterstützt Unternehmen und Organisationen dabei, Menschen für eine gemeinsame Sache, Idee oder Mission zu begeistern, zu beteiligen und zu mobilisieren.1

Datum

13 Nov 2018 - 14 Nov 2018

Uhrzeit

09:00 - 17:30

Preis

50,00€

Mehr Infos

Mehr Informationen

Veranstaltungsort

Messe Wien
Messeplatz 1, Halle A
Rubrik
spring Messe Management

Veranstalter

spring Messe Management
Telefon
+49 621 700 19 - 283
Email
[email protected]
Webseite
http://www.zukunft-personal.com/austria
QR Code

Hinterlassen Sie einen Kommentar