Die Meinung der SAP-Community Embrace Kolumne MAG 20-04 SAP und Azure

Eine Umarmung unter Freunden – und nun?

Embrace

Embrace: Diesen Begriff hat wohl jeder schon gehört, wenn es um SAP und Microsoft geht. Aber wer umarmt eigentlich wen und warum? Die Partnerschaft zwischen Microsoft und SAP besteht seit 25 Jahren. Was ist jetzt anders als zuvor?

Man umarmt bekanntlich jemanden, der einem nahesteht. Es ist meistens ein Ausdruck der Freude bei einer Begrüßung. Danach folgt ein gutes Gespräch. So ist es auch bei „Embrace“. Das Motiv von SAP und Microsoft: Driving Innovation Together – Embracing Partners and Customers.

Embrace ist ein klares Signal, zusammen mit unseren Partnern und Kunden die digitale Transformation und Innovation zu ermöglichen sowie zu beschleunigen. SAP unterstützt verschiedene Hyperscaler.

Aber nur aus der Verbindung von SAP-Produkten und Lösungen mit dem Technologieportfolio von Microsoft (Azure und Modern Workplace) sowie den spezialisierten Partnern beider Unternehmen entsteht eine einzigartige Kombination für alle Kunden.

SAP geht dabei selbst voran, indem sie ihre internen Prozesse und Tools auf Azure umstellt. Auch Microsoft nutzt SAP-Software, und sie läuft bereits heute zu 100 Prozent auf Azure. Man kann also sagen: „The best run SAP on Azure, like SAP and Microsoft.“

Embrace ist also weit mehr als eine Marketing- oder Vertriebspartnerschaft, denn es bringt nun auch neue Bestandteile ein. Eine tiefe und breite Integration der Technologieportfolios, ein gemeinschaftliches Support-Modell, Migrationswege, Architekturen und Use-Cases in den jeweiligen Industrien.

Beim vergangenen Partner-Round-Table über „SAP and Azure“ sind Fragen aufgekommen: Wie spielt all das genau zusammen? Wer macht denn jetzt was? Wie sind die Rollen und Verantwortlichkeiten besetzt und wo ist der Platz für andere Unternehmen neben Microsoft und der SAP?

In der Theorie sind die Antworten einfach. SAP liefert die Intelligent Enterprise Suite und von Microsoft kommen die Azure Cloud Plattform und Modern Workplace. Während der Partner sein Know-how einbringt.

Die Herausforderung: die eigene digitale Transformation bei gleichzeitigem Kostendruck und Fachkräftemangel umzusetzen, ohne dabei das Tagesgeschäft zu vernachlässigen, und dabei noch seine Mitarbeiter mitzunehmen. „Transforming while performing“, sagen wir bei Microsoft.

Der jährlich erscheinende Investitionsreport der DSAG zeigt auf, in welche Innovationsplattform die Unternehmen investieren werden: Azure und die SCP. Embrace hat einen weiteren deutlichen Impuls dafür gegeben. Wir spüren großes Interesse bei Kunden und Partnern, aber wir hören eben auch Fragen.

Busi­ness as Usual ist keine Option. Wer alles wie bisher belässt, also on-premises oder im klassischen Hosting, verliert am Ende wertvolle Zeit. Flexibilität und Innovationen stehen mehr denn je im Mittelpunkt.

All das geht am Ende nicht ohne einen Anbieter, der die technologische Plattform liefert. Allein auf Azure werden jährlich 1000 neue Services gestartet. Sie öffnen den Zugang zu stetigen Innovationen für das eigene Geschäft.

Dafür benötigt es aber kompetente Partner, die Kunden strategisch bei der digitalen Transformation und Innovation beraten können sowie definierte Projekte umsetzen und begleiten können.

Die Migration zu S/4 Hana auf Azure zusammen mit der Nutzung der SAP Cloud Platform on Azure ist ein wichtiger Schritt. Diese Fähigkeiten und Fertigkeiten müssen die Kunden von SAP- und Microsoft-Partnern erwarten. Die Skills der Partner über diese Disziplinen werden zukünftig entscheidend sein und genau das ist „Embrace Readiness“.

Auch bei uns intern hat Embrace einiges bewegt. Seit jeher definieren wir unseren Erfolg auch über die partnerschaftliche und langjährige Zusammenarbeit mit unseren Kunden und Partnern.

Schon seit Langem zeigen wir die Vorteile einer flexibel und agil bereitgestellten SAP-Umgebung im Zusammenspiel mit dem Microsoft-Ökosystem auf. Darin sehen wir uns nun noch einmal bestätigt. Das schafft Selbstvertrauen und motiviert uns, noch viel weiter zu gehen.

Aber es gibt noch viel zu tun, denn wir müssen unser Wissen teilen und alle zusammen loslegen. Die Partner sind die langjährigen und vertrauten Begleiter unserer Kunden und steuern das Branchenwissen bei. Also: Noch einmal umarmen und dann ab in die Laufschuhe!

Über den Autor

Marcus Sommer, Microsoft

Business Lead Azure Infrastructure bei Microsoft.

Über den Autor

Rüdiger Meyer, Microsoft

Rüdiger Meyer ist Senior Alliance Manager SAP und Embrace Lead Deutschland.

Hinterlassen Sie einen Kommentar