Chefredakteur-Blog

Datenchaos, Legacy-IT und Rise​​​​​​​

Viele Wege führen nach Rom, sagt man. Seit vielen Jahren sind die Herausforderung für SAP-Bestandskunden die Harmonisierung, Synchronisierung und Orchestrierung ihres Datenbestands. Nun gibt es für diese Aufgabe eben zahlreiche Wege zum Erfolg, die aber nicht alle gleichzeitig beschritten werden können.

Aufgrund sehr vieler und interessanter Angebote von SAP sehen viele Bestandskunden nicht mehr die notwendige Lösung. Das Datenchaos in SAP und den Legacy-Systemen ist evident. Das Problem: SAP bietet aktuell keine Lösungen mehr an, sondern lediglich Optionen, Werkzeuge und Konzepte, wie etwa das Datenchaos behoben werden kann. Stellen Sie sich vor, Sie bringen Ihr kaputtes Auto in die Werkstatt, in der Hoffnung, dass es repariert wird.

Stattdessen verwickelt Sie der Werkstättenleiter in ein Gespräch: Eventuell sollten Sie ein neues Auto kaufen oder auf ein Motorrad umsteigen, auch die öffentlichen Verkehrsmittel werden immer besser, bezüglich ihres Autos könnte auch eine neue Lackierung aufgebracht werden und natürlich würde der Motor generalüberholt werden, wenn auch die Sitze mit neuem Leder bezogen werden. Spätestens jetzt schwirrt Ihnen der Kopf und Sie ergreifen per Fahrrad die Flucht. Die Vorschläge waren gut gemeint! Auch SAP meint es mit seinen Bestandskunden gut, aber diese brauchen kein Feuerwerk an Innovationen, sondern eine ERP-Roadmap, um das Datenchaos zu bewältigen und S/4 mit der Legacy-IT zu harmonisieren.

Es fehlt an dem, was SAP-Bestandskunden brauchen: Problemlösungen für ihr ERP und eine Strategie, wie es nach S/4 weitergehen soll. Ja, viele Wege führen nach Rom, wenn aufgrund vieler Bäume der Wald aber nicht mehr wahrgenommen wird, dann hat der ERP-Anbieter einen schlechten Job gemacht. Wenn nach eineinhalb Jahren nur 2000 SAP-Kunden Rise nutzen und davon 60 Prozent Neukunden sind, dann hat SAP mit seinem ERP-Lösungsangebot bei den Bestandskunden ein großes Problem.

Über den Autor

Peter M. Färbinger, E-3 Magazin

Peter Färbinger, Herausgeber & Chefredakteur E-3 Magazin
B4Bmedia.net AG, Freilassing, Deutschland.
Erreichbar unter pmf@b4bmedia.net | Tel.: +49(0)8654 77130-21

Hinterlassen Sie einen Kommentar