SolMan-Kolumne

Der SAP Solution Manager – oder SolMan, wie er liebevoll von der SAP-Community genannt wird – ist der zentrale Punkt für Service und Wartung. In einer hybriden IT-Architektur – on premise und on demand – gewinnt Maintenance nochmals an Bedeutung.

SolMan - Solution Manager

Validierung in den Life Sciences

Der SolMan ist das zentrale Werkzeug zur Verwaltung der gesamten SAP-Systemlandschaft. Speziell in den Life Sciences kann der Aufwand für die Umsetzung der regulativen Anforderungen nach GAMP 5 deutlich gesenkt werden.

Eine der größten Herausforderungen eines Implementierungsprojektes, speziell im regulierten Umfeld, ist es, die umzusetzenden Geschäftsprozesse gut und einfach zu dokumentieren. Der SAP Solution Manager bietet hierzu die Funktionalität „Solution Documentation“ an. In einem abgegrenzten Projektarbeitsbereich wird in einem ersten Schritt die Struktur der Geschäftsprozesse abgebildet. Anschließend werden die für jeden Prozessschritt relevanten Informationen und Dokumente gepflegt. Die Erstellung der Projekt-/Validierungsdokumente erfolgt dabei direkt innerhalb des SolMan durch den Einsatz von MS-Office-Technologie. Dokumente können innerhalb des SolMans miteinander verknüpft werden, um die Rückverfolgbarkeit von Anforderungen sicherzustellen. SAP-Implementierungsprojekte im regulierten Umfeld erfordern die Erstellung, Prüfung und Freigabe von System- und Validierungsdokumentation sowie die GxP-konforme Pflege dieser Dokumentation im Rahmen des Change Managements. Zu diesem Zweck bietet der Solution Manager Dokumentenmanagement-Funktionalität im Rahmen […]

Lesen Sie weiter!

(Ältere Beiträge können Sie ohne Abo-Beschränkung lesen)

Informieren Sie sich HIER über unsere Abos

Sie sind schon Abonnent?

Passwort vergessen?
SolMan - Solution Manager

Focused Build und SolMan 7.2 für S/4 Hana

Als die ersten Präsentationen zu den Focused Solutions auf SAP-Veranstaltungen stattfanden, war die Unruhe in der SolMan-Community groß. Stand das Ende des SolMans bevor? Sollte dieser durch eine kostenpflichtige Lösung abgelöst werden?

Inzwischen sind die ersten Einführungsprojekte von Focused Build abgeschlossen und die Erfahrungen wurden auf der DSAG-Jahrestagung und den SAP-Solution-Manager-Thementagen vorgestellt. Auch wenn in den Projekten zunächst ein paar Kinderkrankheiten überwunden werden mussten: Die Kombination aus den etablierten SolMan-Services und den mit Focused Build eingeführten Prozessen überzeugt. SAP Focused Build wird als Add-on in den vorhandenen SAP Solution Manager eingespielt. Focused Build überzeugt durch den Mehrwert an der Schnittstelle zwischen Fachbereichen und IT mit vorkonfigurierten End-to-End-Prozessen. Der SAP Solution Manager ist eher eine Lösung für die IT, mit der die Endbenutzer in die IT-Prozesse integriert werden oder mit der IT kommunizieren, zum Beispiel im Service Desk oder Incident Management. Die Focused-Build-Prozesse dagegen sind vielmehr eine Lösung für die Fachbereiche in der […]

Lesen Sie weiter!

(Ältere Beiträge können Sie ohne Abo-Beschränkung lesen)

Informieren Sie sich HIER über unsere Abos

Sie sind schon Abonnent?

Passwort vergessen?
SolMan - Solution Manager

Upgrade auf den Solution Manager 7.2 – Ruhe bewahren du musst!

„Tu es oder tu es nicht. Es gibt kein Versuchen!“, Yoda im Star-Wars-Film „Das Imperium schlägt zurück“. Beim Upgrade auf den SolMan 7.2 haben Sie bei der Inhaltsaktivierung auch genau einen Versuch.

Zum sicheren und erfolgreichen Upgrade auf den 7.2er bedarf es einer konkreten Upgrade-­Strategie. Eine solche ist auf Basis einer soliden Upgrade-Entscheidungsmatrix zu etablieren, anhand derer ein individueller Lösungsansatz zum richtigen und sicheren Umstieg auf den 7.2er abgeleitet werden kann. Fünf zentrale Parameter einer solchen Upgrade-Entscheidungsmatrix sind: Die Priorisierung der zu migrierenden 7.1er-Applikationen: Welche Applikation muss zu welchem Stichtag wieder voll funktionsfähig im 7.2er vorliegen?Denn: Ein Service Desk, ein Change Request Management (ChaRM) sowie ein Monitoring auf Basis der Monitoring und Alerting Infrastructure (MAI) sind in kürzester Zeit migriert, inklusive (automatisierter/manueller) Nacharbeiten u. a. in Form von Anpassung der Z-Vorgangsarten, PFCG-Berechtigungsrollen, Benutzerrollen sowie Konfiguration der Embedded Search (ausgenommen hiervon ist die Anpassung kundenindividueller Enhancements bzw. Modifikationen).Dahingegen zieht ein Upgrade der Test […]

SolMan - Solution Manager

Endspurt im Umstieg auf SolMan 7.2

free

Ende 2017 endet die Wartung für den SAP Solution Manager 7.1. IT-Anwender sollten nun die verbleibende Zeit nutzen, den Umstieg zeitnah durchzuführen.

Die Wartung für den Solution Manager 7.1 endet bekanntlich zum Jahresende. Anwender, die noch nicht migriert haben, sollten nun schleunigst in die Vorbereitungen beziehungsweise Umstellung einsteigen. Kunden, die die Lösungsdokumentation bereits in der alten Version 7.1 nutzen, haben noch ein strammes Programm vor sich, die Migration zu meistern. Hier sollte bereits in der bestehenden Version des Solution Managers die Prepare-Phase genutzt werden. Auch wenn die Zeit drängt, ist es keine gute Idee, die Prepare-Phase, die berechnet, welche Dokumente übernommen werden oder angepasst werden müssen, erst nach dem Umstieg im Rahmen der Migration auf dem Solution Manager 7.2 durchzuführen. Wählt man diese Variante, so kann und muss man zwar die „Vorbereitung“ durchlaufen, hat aber keine Chance, auf Fehler zu reagieren, und […]

SolMan - Solution Manager

Anforderungsmanagement mit SolMan 7.2

free

Das Anforderungsmanagement mit dem SolMan 7.2 ermöglicht die Steuerung des ­Change Management für Innovationen, die durch die Fachbereiche im Unternehmen angefordert werden, und bildet somit eine wichtige Schnittstelle zwischen Fachbereich und IT.

Viele Unternehmen, die den SolMan für ihre ITSM-Prozesse nutzen, haben einen Eingangskanal für Anforderungen vom Fachbereich schmerzlich vermisst. Die Anforderungen werden heute noch in umständlichen und langwierigen Prozessen gesammelt, evaluiert und an die IT-Abteilung weitergegeben. Nicht selten werden Anforderungen einfach per E-Mail an den Verantwortlichen geschickt. Papierformulare sind auch noch ein häufiges Medium, um eine Anforderung zu formulieren und zu beschreiben. Diese wandern dann durch unzählige Schreibtische und Gremien, bis alle notwendigen Genehmigungen gesammelt und alle Beteiligten informiert sind. Im besten Fall werden Anforderungen in selbstgebauten Tools verwaltet und dann als Änderungsanträge im Solution Manager manuell oder über Schnittstellen überführt. Rückmeldung über den aktuellen Stand der Entwicklung bekommen die Anforderer dann oft nur über organisatorische Kanäle. Dies kann sich jetzt […]

SolMan - Solution Manager

Smartes Testen

free

Der SolMan stellt mit dem Business Process Change Analyzer ein Werkzeug zur Verfügung, das bezüglich des relevanten Testumfangs Licht ins Dunkel bringt. Damit ist der Weg in Richtung „smartes Testen“ geebnet.

Wer testet, ist feige? Mitnichten! Wer nicht testet, kennt den Business Process Change Analyzer (BPCA) als Teilfunktionalität des SolMan nicht – und auch nicht dessen unschlagbare Vorzüge im Rahmen der Optimierung des Testumfangs. Hiervon profitieren Prozessverantwortliche, Testmanager, Key User/Tester, die SAP-Basis, sämtliche Entscheidungsträger sowie die Endanwender. Und somit final die Prozessstabilität bzw. der SAP-Betrieb. Denn: Wer wirklich smart Testen möchte, der benötigt solch ein Werkzeug. Und ganz gewiss sämtliche o. g. Akteure mit solidem Prozess-Know-how – vor allem, um die Ergebnisse des BPCA einzuordnen, insbesondere für den durch den BPCA definierten Testumfang und damit die definierten Testfälle. Hier liegt das Herzstück des BPCA. Doch der Reihe nach: Wer kann den BPCA nutzen? Wie gestaltet sich der Weg dahin? Welche BPCA-Anwendungsfälle […]

SolMan - Solution Manager

Mit Vollgas in die Zukunft oder Verharren auf dem Abstellgleis?

free

Der Wartungszeitraum für den Solution Manager 7.1 (SolMan 7.1) endet in diesem Jahr. Für Unternehmen, die sich wie Life-Science-Unternehmen besonderen regulatorischen Anforderungen stellen müssen, sind das Wartungsende und die Umstellung auf die neue Version besondere Herausforderungen.

Der Start eines Projektes zur Umstellung des alten und stabilen SolMan 7.1 auf die neue Version 7.2 stellt Hürden in Unternehmen dar. Die Argumentation ist schwierig, weshalb ein großes Budget verwendet werden soll, um ein stabiles System zu ersetzen, wofür es noch wenig bis keine Erfahrungsberichte aus der Praxis gibt. Nicht für alle Unternehmen sind die Verbesserungen in 7.2 Grund genug, um ein Update in dieser Dimension umzusetzen. Ein wichtiges Argument für die Life Science zur Einführung des SolMan 7.2 stellt die Notwendigkeit zur Einhaltung der regulatorischen Anforderungen dar. Sollten beim Betrieb der Version 7.1 nach Wartungsende Fehler auftreten, Schnittstellen oder Add-ons nicht mehr gewartet oder angeschlossene Systeme nicht mehr unterstützt werden, ist der GxP-konforme Betrieb nicht mehr sichergestellt. Als […]

SolMan - Solution Manager

SolMan 7.2: Mehr als die Summe einzelner Werkzeuge

free

Mit dem SolMan 7.2 steht ein vollumfängliches Werkzeug zum Management und vor allem zum Übergang in Richtung S/4 zur Verfügung. Die Vorteile des Werkzeugs zeigen sich jedoch erst im Verbund.

Immer wieder treffe ich auf Kunden, die in der Vergangenheit bei IT-Service-Management- Werkzeugen mehr den Best-of-Breed Ansatz verfolgt haben. Dies wird aber mit dem Solution Manager 7.2 unweigerlich zum Scheitern führen. Solange der Solution Manager nur als reines Vehikel für Early Watch Alerts verwendet wird, stellt dies natürlich keinerlei Probleme dar. Bekommt der Solution Manager nur diesen Stellenwert in einer IT, dann wird bei Weitem der Vorteil des Werkzeugs nicht genutzt und liegt brach. Darüber hinaus sollten sich dann Anwender überlegen, wie sie denn den Umstieg auf S/4 Hana meistern wollen und welche Werkzeuge stattdessen dafür herangezogen werden sollen. Möchte man den Solution Manager sinnvoll ausbauen, so sind zumindest die Lösungsdokumentation und das Change und Request Management (ChaRM) Pflicht. Generell […]

SolMan - Solution Manager

Lösungsdokumentation und Hana Readiness

free

Im Rahmen der Upgrade-Strategie des SolMan ist die Lösungsdokumentation eines der größten Themen. Zwar ist der Aufwand einer Umstellung erheblich, aber eine gute Investition in die Zukunft.

Bei Weitem nutzen noch nicht alle Kunden die Szenarien des Solution Managers vollumfänglich. Diejenigen, die jedoch die Lösungsdokumentation im Einsatz haben, tun sich mit den erforderlichen Umstellungen schwer. Wer vor zwei Jahren bereits auf die Warnungen von SAP und die künftige Umstellungswelle gehört hat, ist fein heraus. Für alle anderen bedeutet es, Strukturen neu zu gestalten und anzupassen. Dabei gibt es verschiedene Szenarien. Der Umfang des Invests, aber auch des Ergebnisses ist eng miteinander verbunden. Die einfachste Variante ist es, im Rahmen des Upgrades die bestehenden Strukturen zu übernehmen. Dies ist insbesondere dann jedoch nicht zielführend, wenn in der Vergangenheit ein Dokument als Business Blueprint für alle Prozesse im MM-Modul erstellt wurde. Letztendlich soll ja alles künftig auf Prozessschritt­ebene modelliert […]

SolMan - Solution Manager

Der richtige Umstieg auf SolMan 7.2

free

Im Rahmen der Wartungsstrategie werde ich immer wieder gefragt, wie Unternehmen die Umstellung auf den Solution Manager 7.2 gestalten und planen sollen.

Für viele IT-Verantwortliche ist die Umstellung auf den Solution Manager 7.2 immer noch ein Buch mit sieben Siegeln. Zudem hat sich auch noch nicht bei allen Kunden herumgesprochen, dass das Wartungsende 31.12.2017 wirklich final ist.Von einer Verlängerung der Wartung durch SAP sollte man – bedingt durch technische Restriktionen – besser nicht ausgehen. Die Planung beginnt damit, dass man sich ganz konkret fragen sollte, auf welcher Plattform der SolMan künftig betrieben wird. Die Hana-Lizenz für den Betrieb des SolMan wird von SAP ohne Lizenzkosten dem Kunden zur Verfügung gestellt.Dies gilt insbesondere auch dann, wenn der SAP-Anwender noch gar kein Hana lizenziert hat. Im Jahr 2020 wird die neue S/4 Hana Business Suite eingeläutet. Spätestens bis 2025 haben dann Kunden den Zwang, […]