Information und Bildungsarbeit von und für die SAP®-Community

E-3 Rubrik: Management

SAP verkörpert betriebswirtschaftliche Standard-Software und hier findet sich das gesammelte betriebswirtschaftliche, organisatorische und lizenzrechtliche Wissen.

E-Commerce: Wie die perfekte Symbiose bei der SAP ERP Integration gelingt

Damit eine E-Commerce-Plattform erfolgreich werden kann, muss sie sich nahtlos in die bestehende IT-Infrastruktur einfügen. Setzt ein Unternehmen zum Beispiel auf ein SAP-System, bringt das für die Integration einige Vorteile und Möglichkeiten mit sich. Welche sind das und was gibt es bei einer SAP-Integration zu beachten?

Alles aus einer Hand

Die digitale Transformation beschäftigt Unternehmen nicht erst seit Pandemiebeginn. Nur mit passenden Technologien und dem Verständnis von Unternehmensprozessen kann Digitalisierung einen echten Mehrwert bieten.

Auf die richtigen Tools kommt es an

Künstliche Intelligenz soll den Menschen im beruflichen Umfeld unterstützen und ihm Arbeit abnehmen. Jedoch befürchten Arbeitnehmer häufig, dass Computer und Roboter bestimmte Tätigkeiten irrelevant werden lassen.

Wie Weltmarktführer vorn bleiben

Eine zunehmend instabile Welt und die digitale Transformation verändern das Zielbild der Unternehmen. Unternehmensführung und IT-Abteilungen stehen unter Druck, eine neue Generation von Unternehmenslösungen zu schaffen.

Finanzbereich als Treiber

Schott, Weltmarktführer für Spezialglas, hat eine digitale Zukunftsplattform implementiert. Betroffen waren die gesamte Organisation und deren Geschäftsprozesse weltweit. Als Treiber dieser umfassenden Business-Transformation fungierte der Bereich Finance und Controlling.

Geschwindigkeitsbeschränkung

Eine aktuelle Workday-Studie zeigt, dass weltweit Organisationen mit dem Tempo der Digitalisierung nicht mehr Schritt halten können. Nun suchen sie nach einem Weg für eine nachhaltige Transformation.

Celonis Center of Excellence

Mann und Hummel ist ein Anbieter von Filterlösungen und will seine Prozesse mithilfe datenbasierter Erkenntnisse und Maßnahmen optimieren und sich kundenorientierter aufstellen.

Cloud-First-Strategie

Im Frühjahr 2022 setzen 84 Prozent der Unternehmen mit mindestens 20 Beschäftigten auf Cloud Computing. Weitere 13 Prozent planen oder diskutieren den Einsatz von Cloud Computing.

SAP Marketing Cloud

Kunden informieren sich heute über viele verschiedene Kanäle, bevor sie Entscheidungen treffen. Die größte Herausforderung im digitalen Zeitalter ist es deswegen, jeden Kunden im passenden Moment der Customer Journey mit den richtigen Inhalten anzusprechen.

Customer Centric

Für den Wandel hin zur Customer Centric Company müssen alle Prozesse berücksichtigt werden. Ein Beispiel zeigt, wie die integrative Betrachtung von Kern- und Supportprozessen zu mehr Kundenzentrierung und einem optimierten Lead-to-Cash-Prozess beitragen kann.

Elektrogroßhändler automatisiert Vorkontierung

Die Digitalisierung ist für Bereiche wie Rechnungswesen und Controlling ein wichtiges Mittel, um das wachsende Datenvolumen zu bewältigen. Das dachte sich auch Sonepar.

Subscriptions effizient orchestrieren

Die Subscription Economy mit ihren agilen Geschäftsmodellen wird die Zukunft fast aller Branchen prägen. Die Umstellung auf agile Subscriptions erfordert jedoch auch neue Strategien, Geschäftsprozesse und Back-Office-Systeme.

Konsolidierte Vertriebsprozesse

Wacker Chemie mit Sitz in München hat die Vertriebsprozesse für seine internationalen Standorte auf der Salesforce Cloud realisiert. Zentraler Bestandteil der Architektur ist SAP Cloud Integration.

Frischzellenkur für SAP ERP oder S/4HANA

Die Injektion junger Zellbestandteile in einen älteren Organismus soll revitalisierend wirken. Was Anti-Aging-Jünger als Frischzellenkur bezeichnen, taugt auch als Beschreibung der notwendigen Umbrüche in der SAP-Landschaft.

Mehr Transparenz im Einkauf

Mit dem Umstieg auf S/4 steckt GEA, ein internationales industrielles Technologieunternehmen, mitten in einem konzernweiten Transformationsprojekt. Auch die indirekte Beschaffung wird mit S/4 Central Procurement modernisiert.

Kundenbeziehung managen

Wichtig ist bei der Subscription Economy, dass der SAP-Bestandskunde den gesamten Order-to-Cash-Prozess sicher und rechtssicher orchestrieren kann. Die cloudbasierte Zuora-Plattform ist neben SAP BRIM, Billing and Revenue Innovation Management, von Hybris eine anerkannte Lösung.

Process Mining Hype

Es ist eine zentrale Frage unternehmerischen Handelns: Wenn die Wertschöpfungsziele klar definiert sind, ist die Suche nach dem besten Prozessweg dorthin eine Entscheidung über Erfolg und Misserfolg.

TMS Monitoring und Reporting

Das Transportmanagement gliedert sich in der Regel in Transportplanung und Entscheidungsfindung, das Monitoring und nachgelagerte Reporting sind aber ebenso entscheidend. Ad-hoc-Veränderungen und Einflüsse durch externe Faktoren sind häufig nur manuell zu bewältigen.

Sicherheit neu begreifen

Eine Erkenntnis dieser Tage ist, dass Sicherheit ein verletzliches Gut ist. Kritische Infrastrukturen wie Atomkraftwerke und Krankenhäuser werden zum Ziel kriegerischer Aggression und zeitgleich nehmen Cyberattacken in ungekanntem Ausmaß zu.

Supply Chain der Zukunft

Es ist eine alte Diskussion in der SAP-Community: Können Applikationen so addiert werden, dass eins plus eins letztendlich drei ergeben soll – oder ist der homogenen Integration der Vortritt zu lassen? Gemeinsam mit Blue Yonder haben wir die Frage beantwortet.

B2B2B-Abläufe mithilfe von Process Mining

Viele Unternehmen fühlen sich von der hohen Komplexität unzähliger IT-Systeme und Prozesse überfordert und sehen sich nicht in der Lage, ihre eigenen Prozesse vollständig zu durchblicken.

ERP-Risiko versus S/4-Innovation

S/4 ist das alles beherrschende Thema in der SAP Industry Community, aber für viele Unternehmen ist die neue Technologie zunächst nicht greifbar. So auch für die oberbayerische Bauer-Gruppe, die mit 110 Tochterfirmen weltweit aktiv ist.

Invoice too big - was nun?

Bei vielen Plattformbetreibern hat die Pandemie für einen enormen Schub gesorgt. Bei Delivery Hero stieg das Bestellvolumen im asiatischen Markt exorbitant. Ein Problem dabei sind die explodierenden Datenmengen.

Prozesse, Chancen und Risiken

Wie kann man das Thema Prozesse und Prozessmanagement am besten vermitteln und zu den Mitarbeitenden bringen? Die Darstellung und zielgruppengerechte Kommunikation ist nur eine Seite. Viel wichtiger ist die Einbeziehung der Führungskräfte und beteiligten Mitarbeitenden.

Papierlose Rapportierung in R/3

Früher füllten die Techniker von Securiton, einem Schweizer Anbieter von Sicherheitstechnik, ihre Serviceberichte beim Kunden vor Ort auf Papier aus. Diese Berichte mussten dann vom Innendienst in SAP PS und CS übertragen werden.

Expansion digitalisieren

Internationales Wachstum ist das Ziel eines fast jeden ambitionierten Unternehmens. Aufgrund der Globalisierung sind selbst den kleinsten Firmen kaum mehr Grenzen gesetzt.

Transformationsprojekt mit Pioniercharakter

Um künftig wettbewerbsfähig zu bleiben, ist KHS frühzeitig via Systemkonvertierung auf S/4 umgestiegen. Das Tochterunternehmen KHS Corpoplast wurde vollständig in die KHS-Gruppe integriert, und zwar mit rückwärtiger wirtschaftlicher Wirkung.

Central Procurement

Unternehmen, die SAP Supplier Relationship Management mit Multibackend-Anbindung im Einsatz haben oder über eine zentrale Beschaffungsverwaltung nachdenken, dürften auf die SAP-Lösung Central Procurement in S/4 gespannt sein.

Gemeinsame Grundlage

Nahtlose und kohärente Nutzererfahrungen sind entscheidend für den Erfolg im digitalen Geschäft. In der Praxis muss eine Reihe von funktionalen IT-Systemen ineinandergreifen - insbesondere CRM und ERP. Mit der Connected Journey Suite versucht PwC eine Brücke zu bauen.

Flexible Plattform für den Vertrieb der Zukunft

Zahlreiche Unternehmen stehen vor der Herausforderung, ihre IT-Prozesse an die veränderten Anforderungen, beispielsweise die immer schnellere Entwicklung von maßgeschneiderten Produkten, anzupassen.

Sprungbrett ins Digitale

Die SAP Commerce Cloud ist eine bewährte Basis für Kunden- und Serviceportale, besonders für mittelständische Maschinenbauunternehmen. Die Digitalisierung ist keine Frage mehr des Wollens.

Wer bin ich? Und wenn ja, wie passt die Cloud zu mir?

Die Ansätze der modernen Infrastruktur sind divers. Entscheider und Verantwortliche sollten ihr Unternehmen und die Ansprüche im Rahmen ihrer Strategie im Blick behalten, um bei dieser Entscheidung betriebswirtschaftlich und ablauforganisatorisch sinnvoll zu agieren.

Geringes Vertrauen in Nachhaltigkeitsversprechen von Unternehmen

Das Wort nachhaltig ist zum Mode- und Füllwort verkommen, kaum jemand kennt die ursprüngliche Bedeutung, und mangelnde Kennzeichnung und hohe Reparaturkosten sind eine Hemmschwelle für „nachhaltigen“ Einkauf. Anbieter und Verbraucher sind verunsichert.

Moderne IT-Landschaft für internationale Standorte

Die Strategie von Dussmann zu mehr Innovation wird konsequent weiterverfolgt. Entscheidend für den Erfolg sind verschiedene Wachstumsinitiativen in den Bereichen Digitalisierung und Nachhaltigkeit mit S/4, Signavio und Business Technology Platform.

Rechnung im digitalen Zeitalter

Flexible, agile und skalierbare Abrechnungsmöglichkeiten sind gefragt, welche die innovativen Geschäftsmodelle von Start-ups bis zu Old-Economy-Unternehmen bei ihrer digitalen Transformation unterstützen.

Verträge sichten, Ressourcen sichern!

Lieferengpässe bei gleichzeitig stark steigenden Materialpreisen beeinträchtigen die Produktion in vielen Unternehmen. Mit der richtigen Strategie kann der SAP-basierte Einkauf diesen Negativtrend abfedern und frühzeitig die benötigten Ressourcen sichern.

Stichprobeninventur in SAP EWM

Unabhängig von der ECC-Deadline müssen SAP-Bestandskunden die bisherigen Anwendungen auf die neue Software-Plattform Hana und S/4 migriert haben. Dies gilt auch für die SAP-Logistikmodule Materials Management (MM) und Warehouse Management (WM).

Nicht ohne Zucker

Ohne Zucker wäre das Leben höchstens halb so süß. Damit die Produkte pünktlich in den Supermärkten eintreffen, hat Nordzucker gemeinsam mit Logistikanbieter Leogistics ein cloudbasiertes System eingeführt.

XRechnung nicht in der Praxis angekommen

Die technischen und rechtlichen Rahmenbedingungen für die XRechnung stehen, gleichwohl sind die Ergebnisse einer DSAG-Umfrage zum Thema durchwachsen.

Absicherung finanzieller Risiken im digitalen Wandel

Industrie 4.0, IoT, Cloud Computing, Blockchain und weitere damit assoziierte Schlüsseltechniken bergen neben zahlreichen Chancen auch erhebliche finanzielle Risiken, die sich trotz durchdachter Projektplanung nicht immer managen lassen.

ERP-Leben ist Veränderung

War das Zeitalter der Industrialisierung bis spät in das 20. Jahrhundert geprägt von berechenbaren Märkten, Produktstandards sowie Wettbewerb, so haben sich mit dem Eintritt in das digitale Zeitalter die Rahmenbedingungen signifikant verändert.

Endlich weg mit dem Papier!

Integration ist elementarer Bestandteil einer erfolgreichen Digitalisierung, sagt der ERP-Trend-Check 2021 des Bitkom-Verbandes. Werden Prozesse ganzheitlich abgebildet, dann entsteht eine durchgängige Automatisierung, und Daten werden systemübergreifend genutzt.

SAP-S/4-Hana-Transformation

Das hat sich SAP-Partner Rödl & Partner gefragt und zusammen mit dem Analysten Lünendonk eine Studie aufgesetzt. Rödl & Partner berichtet, auf welche Herausforderungen Bestandskunden bei der S/4-Hana-Transformation stoßen und wie diese bewältigt werden.

Berater der Weltmarktführer

Mit dem Erfolgsmodell Corporate Business Solutions und der Hochleistungskultur der Kunden schreibt cbs eine außergewöhnliche Erfolgsgeschichte mit strategischen Wettbewerbsvorteilen auf dem Weg zum globalen Marktführer.

Machen ist besser als Wollen

Wer sein Unternehmen für die Zukunft rüsten will, sollte besser heute als morgen die Digitalisierung vorantreiben. Das gilt insbesondere für die Buchhaltung – traditionell ein eher konservativer Unternehmensbereich, der gerne an bewährten Abläufen festhält.

Vermessung der ERP-Welt

Kein anderes SAP-Thema ist mit ähnlich vielen Emotionen verbunden wie das Lizenzmanagement. Hier treten CFO und CIO gemeinsam gegen SAP an, weil es gilt, das eigene Unternehmen langfristig vor Schaden zu schützen.

Beyond Brownfield

Der Beyond-Brownfield-Ansatz von SAP-Partner Consilio soll nicht nur frühere Investitionen sichern, sondern will durch die passende Prozess- und Systemoptimierung nach der Conversion auch echten Mehrwert im Unternehmen schaffen.

Die legale Gelddruckmaschine

Finanzwesen ist naturgemäß mehr als Buchhaltung und eine Tradition bei SAP. Die Aufgaben eines CFOs sind exponentiell gewachsen. Über Order-to-Cash, Billing und Revenue sprach das E-3 Magazin mit Jasmina Cejan und Alexander Vogt vom SAP-Partner GTW.

So werden Altdaten nicht zur Last

Anlässe wie eine Fusion oder Übernahme, ein Systemwechsel oder Systemerneuerungen wie etwa die Umstellung auf S/4 erfordern einen prüfenden Blick auf Kunden- und Geschäftspartnerdaten und fast immer eine entsprechende Überarbeitung.

TM- und EWM-Integration

Die Ankündigung von Advanced Shipping and Receiving ist aus unserer Sicht die größte und spannendste Neuheit. Hinter dem Namen ASR verbirgt sich die lang ersehnte Möglichkeit zur TM-/EWM-Integration.

Brownfield und Conversion

Um auch künftig international wettbewerbsfähig zu bleiben, hat sich SAP-Anwender KHS frühzeitig mit der Frage auseinandergesetzt, wie man am schnellsten und effizientesten sowie ohne große Reibungsverluste auf S/4 umsteigen kann.

Billing and Revenue Innovation Management

Mit dem richtigen Know-how lassen sich mittels Billing and Revenue Innovation Management vielfältige und innovative Anwendungsfälle umsetzen – und das branchenübergreifend. Oder ist SAP BRIM nur eine skalierbare Lösung zur Abrechnung vielerlei Services?

Mehr Cashflow

54 Prozent der erstattungsfähigen Mehrwertsteuer werden weltweit nicht zurückgefordert. Doch warum lassen sich Unternehmen gerade jetzt den dringend benötigten Cashflow entgehen? Immerhin können einige Unternehmen Hunderttausende Euro zurückfordern.

Augen auf bei der Lieferantenwahl

Nachhaltiges Wirtschaften beginnt im Einkauf. Wer künftig im Wettbewerb bestehen will, muss sich bereits bei der Lieferantenauswahl an ökologischen und sozialen Aspekten orientieren. Digitale Werkzeuge helfen dabei.

Planen, steuern und optimieren

Hohe Skalierbarkeit, ganzheitliche Steuerung und lückenlose Rückverfolgung sind beim Unternehmen der NE-Metallindustrie Otto Fuchs Voraussetzung. Somit galt es zu digitalisieren.

Planning, Accounting und Controlling Excellence

Um langfristig wettbewerbsfähig zu bleiben, beschloss Mann und Hummel, die Unternehmenssteuerung zu verändern und ein weltweit einheitliches Steuerungsmodell entlang von globalen Funktionen aufzubauen.

Rollenbasierte Arbeitsprozesse und Bestandsplanung

Unternehmen mit mehreren Produktionsstandorten sind durch die globalisierten Logistikprozesse mehr gefordert. Die Bestandsplanung und die Unsicherheiten bei Angebot und Nachfrage stellen hohe Anforderungen an das SCM.

Mit Managed Services sicher durch die Krise

Für 78 Prozent der Unternehmen stellen Managed Services eine große Hilfe in der Coronapandemie dar. Doch wie erfüllen die eingesetzten Services die Anforderungen der IT-Experten?

Collateral Management System

Mit der SAP’schen Deadline 2027/2030 ist die Notwendigkeit der Umstellung auf CMS in die Zukunft gerückt. Welche Gründe sprechen jedoch bereits heute für eine Migration und die Nutzung von SAP CMS?

Intelligente Geschäftsprozesse gestalten

Jedes Unternehmen hat das Potenzial, seine Prozesse zu verbessern. Neue Execution-Management-Systeme bauen auf Process-Mining-Technik auf und stellen damit eine ganze Reihe von Anwendungen, Instrumenten und Plattform-Funktionen den Anwendern bereit.

Wimmelbild oder Daumenkino

Sehr geehrter Herr Färbinger, mit dem Schönheitspreis für die beste Modellierung und Visualisierung von Geschäftsprozessen setzen Sie Ihren Autor ganz schön unter Druck. Was sollte ein kleines Kerzlein aus dem südwestlichen Zonenrandgebiet schon gegen die hellen Lichter der Großstadt ins Feld führen?

Purchase-to-Pay

Die Belegverarbeitung im Purchase-to-Pay hat Atlas Copco IAS durchgängig automatisiert – von der Auftragsbestätigung über den Lieferschein bis zur Rechnung. Die Optimierungsbestrebungen gingen ursprünglich vom Rechnungswesen aus.

Rechnungs-Workflow

Der weltweit tätige Automobilzulieferer Kirchhoff Automotive nutzt die xSuite-Rechnungsverarbeitungslösung als Werkzeug zur Vereinheitlichung der Prozesse in der Kreditorenbuchhaltung.

Big Data aus Sensoren

Die Logistik mit ihren komplexen Lieferstrukturen ist prädestiniert für den Einsatz künstlicher Intelligenz. Welche Aufgaben sind möglich? E-3 sprach mit Björn Dunkel, Managing Director der GIB, die Software für die Intralogistik anbietet und mit Expertenwissen und Beratung kombiniert.

Selective

S/4 steht heute bei vielen Unternehmen im Fokus. Die Suche nach dem richtigen Weg für den Umstieg bleibt die spannende Frage: New Implementation oder System Conversion waren bisher die einzigen Varianten.

Procure-to-Pay

Die Arbeitsbelastung in Einkaufs- und Buchhaltungsabteilungen steigt seit Jahren stetig an. Oft können offene Stellen nicht nachbesetzt werden, die bestehenden Teams müssen bei gleicher Personalstärke immer mehr Vorgänge bearbeiten.

Rollenbasierte Arbeitsprozesse

Unternehmen mit Produktionsstandorten in verschiedenen Ländern sind durch die globalisierten Logistikprozesse immer mehr gefordert. Die internationale Bestandsplanung und die Unsicherheiten bei Angebot und Nachfrage stellen hohe technische Anforderungen an das Supply Chain Management.

End of APO

Der Lebenszyklus von SAP APO endet voraussichtlich in fünf Jahren. Für die Planung der Supply Chain können Anwender auf den Nachfolger SAP IBP zurückgreifen. Doch es gibt Alternativen.

Comfort Charge

Leise und sauber soll er sein, der Verkehr der Zukunft. Doch die Mobilitätswende kam trotz Feinstaubalarm und Dieselskandal bisher nur verhalten in Fahrt.

Zwei Mann – 8 Terabyte

Eine Größenordnung von 2 Terabyte ERP-Daten und 6 Terabyte PLM-Daten galt es zu verwalten und zu archivieren – in erster Linie SAP-Dokumente und produktbezogene Dokumente und Dateien.

S/4 Playground

Der Umstieg auf S/4 und die Entwicklung eines globalen Templates stellen das namhafte Technologieunternehmen ZF Friedrichshafen mit seiner heterogenen ERP-Landschaft vor große Herausforderungen.

Zusammen immer besser

Das Thema SAP ERP und Microsoft Excel ist nicht unumstritten und frei von Emotionen. Werden die Stärken und Schwächen richtig kombiniert, ergibt sich aus dem ERP und Excel eine erfolgreiche und nachhaltige Plattform. Im Interview erklärt Eckard Moos vom SAP-Partner Kern die Roadmap.

AI-gestützte Testautomatisierung

Tricentis stellt ein AI-basiertes Testdesign und Testautomatisierung vor.

Wasserfall: SAP Activate

Eine digitale Transformation wie die Umstellung auf eine neue ERP-Lösung stellt für Unternehmen immer eine Herausforderung dar. Diese Projekte bilden damit den Knotenpunkt der vielen miteinander kommunizierenden IT-Systeme und Anwendungen.

Konzernbild auf Knopfdruck

Jens Schulte, CFO bei Schott, und Oliver Böhm, S/4-Finance-Projektleiter, berichten über den Wechsel des Glastechnikspezialisten von der alten SAP-Umgebung in die neue S/4-Hana-Welt. Vorausblickende Analysen werden möglich – und das weltweit in allen Ländern und Gesellschaften.

Prozessübergang von ERP zu MDM

Stammdatenmanagement gilt für gewöhnlich nicht gerade als besonders sexy. Dabei gehört das Management der statischen Grunddaten oder Referenzdaten zu den wesentlichen Aufgaben heutiger Unternehmensführung.

Power mit und durch Open Source

Eine einheitliche IT-Infrastruktur und der Umstieg auf S/4 bilden die Grundlage dafür, dass die Unternehmen der Blanc und Fischer Familienholding Produkte und Dienstleistungen enger verzahnen und so neue, integrierte Lösungen rund um den Lebensraum Küche anbieten können.

Strategie versus Cloud

Unsere Erfahrung zeigt, dass sich Unternehmen mit wenigen SAP-Anwendern sträuben, ihre Infrastrukturen in die Cloud auszulagern. Das Tagesgeschäft verhindert strategische Gedanken.

Travel Allowance Service

Der Dschungel aus spezifischen Erstattungssätzen, Steuern und Vorschriften, an die Reisekosten­systeme kontinuierlich angepasst werden müssen, macht das Reisemanagement komplexer und aufwändiger denn je. Auch Geschäftsreisende erleben diese Komplexität im Reisealltag.

Qualtrics im Vergleich

2018 meldete SAP die Akquise des Softwareunternehmens Qualtrics für acht Milliarden Dollar. Qualtrics ist eine Experience-Management-Lösung (XM) mit Customer, Employee, Brand sowie Product Experience, die XM-Daten mithilfe von Umfragen in den relevanten Nutzergruppen generiert.

SAP GTS – welches Betreibermodell ist das richtige?

SAP Global Trade Services (GTS) sorgt für Rechtssicherheit im Zoll und Außenhandel. Die Software lässt sich in unterschiedlichen Modellen betreiben, mit verschiedenen Stärken je nach Anforderungsprofil.

IBM Power9 und SAP S/4 Hana

Bei Hoffmann Neopac kommt Hana in einer Private Cloud mit IBM Power Systems und IBM FlashSystem zum Einsatz, um die IT-Landschaft zu modernisieren und vorhandene Daten noch besser für die Optimierung von Geschäftsprozessen nutzen zu können.

Check-in bis Check-out

Lkw-Fahrer sind täglich auf den Werksgeländen unterschiedlicher Betriebe zur Be- und Entladung unterwegs und in durch Covid-19 geprägten Zeiten besonders gefordert.

Gesundheit ist (auch) ein IT-Thema

Die medizinische Versorgungslage steht aktuell im Fokus der Öffentlichkeit. Die Leistungen der deutschen Gesundheitseinrichtungen sind dabei – auch abseits der sehr guten Ausstattung mit Notfallbetten – beeindruckend.

Transparenz und Zuverlässigkeit noch nicht erreicht!

So wird der digitale Zugriff transparent und zuverlässig, lautete der Slogan, mit dem SAP die Lizenzierung der indirekten Nutzung 2018 bewarb. Ein Jahr später lancierte SAP mit dem Digital Access Adoption Program ein Angebot, um die Verbreitung zu beschleunigen.

Das Problem der (fehlerhaften) Altdaten

Der Erfolg von Big Data und allgemein der Digitalisierung hängt von der Qualität der (Stamm-)Daten ab. Ist sie mangelhaft, ist der Nutzen der Daten für Geschäftsprozesse und -modelle zweifelhaft. Diese Herausforderung ist umso größer, je älter die Datenbestände sind.

Data Management: High Expectations, But No Confidence In Data

Data are the foundation for reliable decisions - making the insufficient data quality in most companies even more worrying. Comprehensive, effective data management can help.

E-Commerce: Cloud-Lösung verbindet Online-Plattformen mit SAP

Schon heute nutzen mehr Kunden Online-Marktplätze für ihre Produktsuche als Suchmaschinen. Das Potenzial ist riesig und der steigende Erfolg stellt Handelsunternehmen vor die große Herausforderung eines schnellen, effizienten und zentral agierenden Verkaufsprozesses.

Even Support Teams Need Support Sometimes

SAP support teams concern themselves with tickets about access management and accounts - which often gets in the way of their actual work. AM services can help.

Design to Operate und Closed Loop Engineering

Design to Operate ist die Strategie der SAP für die ganzheitliche Darstellung der Softwarelösungen für die Fertigungsprozesse. Dabei bietet Design to Operate große Chancen, um Prozesse in der Fertigungsindustrie zu optimieren.

Erweiterungen für das SAP App Center und die Initiative SAP Endorsed Apps

SAP hat erweiterte Funktionen für das App Center angekündigt, über das Kunden Partneranwendungen auf Basis von SAP kennenlernen, testen und kaufen können.

Die sechs Erfolgsfaktoren einer Business Transformation Roadmap

Immer weiter steigt der Bedarf an innovativen Lösungen für wachsende Business-Anforderungen, um die im Zuge der Digitalisierung notwendigen smarten Prozesse und neuen Geschäftsmodelle zu unterstützen. Um sich zukunftssicher zu machen, setzen bereits weltweit über 11.500 Kunden auf S/4.

Next Generation Sales

Das strategische Ziel des Münchner Unternehmens Osram, Marktführer im digitalen Vertrieb in der Beleuchtungsindustrie zu werden, setzt hohe Maßstäbe an die eingesetzten Technologien. Die Verwendung von APIs ist eine entscheidende Basis für das neue Geschäftsmodell.

Configure, Price and Quote

Die Erstellung komplexer Angebote variantenreicher Produkte ist zeitaufwändig und fehlerträchtig. CPQ-Applikationen beschleunigen den Prozess und sorgen für Sicherheit.

Mit der DSAG den richtigen Dreh finden

„Digitalisierung hat viele Seiten. Auf den richtigen Dreh kommt es an“ – so lautet das Motto der Technologietage 2020 der Deutschsprachigen SAP-Anwendergruppe (DSAG).

S/4 - Die Zeit wird knapp – und auch die Zahl der erfahrenen SAP-Berater!

Nachdem bereits Mitte vergangenen Jahres das Handelsblatt meldete, dass drei Viertel aller Unternehmen bei der Umstellung auf SAP S/4 Hana sehr zurückhaltend agieren, zeichnet eine aktuelle Untersuchung von Lünendonk ein noch drastischeres Bild:

Kontinuierliche Software-Tests

Unternehmen müssen die Umstellung auf umfassende kontinuierliche Tests in der agilen Softwareentwicklung beschleunigen, um wettbewerbsfähig zu bleiben. Dies geht aus einer neuen Studie hervor, die von Capgemini und Sogeti in Zusammenarbeit mit Broadcom veröffentlicht wurde.

So optimiert S/4 die Unternehmensstrategie

Der digitale Wandel muss vor allem ganzheitlich erfolgen, entlang der gesamten Wertschöpfungskette, in sämtlichen Unternehmensbereichen, interne und externe Verknüpfungen eingeschlossen.

Mobile Lösungen für die Logistik

Mit Logistik-Apps steht ein Instrument zur Verfügung, das mobil mit dem Smartphone oder Tablet genutzt werden kann. Unternehmen, die aufwändige Inventuren im Lager durchführen, können dies schnell und einfach tun.

Ohne Daten keine Digitalisierung

Mit S/4 Hana und der richtigen Strategie werden SAP-Kunden zu digitalen Unternehmen.
  • DSAG Jahreskongress 2022
  • Anstehende Veranstaltungen

  • E-3 Buchtipps
  • E-3 Autoren
  • magnifiercrosschevron-down