Information und Bildungsarbeit von und für die SAP®-Community

E-3 Rubrik: MAG 20-03

Artikel aus dem E-3 Magazin März 2020

Einkauf ohne Medienbrüche

„Der Digitalisierung fehlt in vielen Unternehmen die Serienreife“, lautet das Ergebnis einer DSAG-Umfrage unter den Mitgliedsunternehmen. Auch der Einkauf ist davon betroffen.

Wie Beumer im Vertrieb profitiert

Beumer ist im Vertrieb auf dem Weg zu standortübergreifend einheitlichen Abläufen ein großes Stück vorangekommen.

itmX - Neuer CRM-Geschäftsbereich

Itelligence gründet einen Teil des Lösungsgeschäfts für Customer Relationship Management in das Tochterunternehmen itmX aus.

Itesys übernimmt ITPS

Mit der Akquisition bündeln Itesys und ITPS ihre Expertise und schaffen Synergien, insbesondere in Entwicklung und Support.

Plattformexperten sind in den Chefetagen Exoten

Nur die wenigsten Geschäftsführer und Vorstände in Deutschland kennen sich wirklich gut mit digitalen Plattformen aus – aber dennoch haben sie in der großen Mehrheit die Verantwortung für das Thema an sich gezogen.

IT und Software für die Industrie im Fokus

Wo bis vor Kurzem noch Prozesse und Techniken separat betrachtet wurden, steht auf der Hannover Messe 2020 eine ganzheitliche Darstellung von Abläufen und Lösungen im Vordergrund.

Prozesslücken in SAP ERP und S/4 Hana schließen

Unternehmen, die SAP ERP bzw. S/4 Hana einsetzen, kämpfen häufig mit Prozess­lücken im SAP-Standard. Abhilfe schaffen hier innovative IT-Lösungen.

Automobilindustrie auf der Überholspur

Die Automobilindustrie ist in den vergangenen zwei Jahren bei ihren Smart-Factory-Initiativen besser vorangekommen als gedacht und plant nun, das Tempo weiter zu erhöhen.

Low Code und Process Mining kombiniert

Appian und Celonis starten Integrations­initiativen, um die Low-Code-Plattform von Appian mit der Process-Mining-Technologie von Celonis Intelligent Business Cloud (IBC) zu verknüpfen.

Nexus/Switspot schließt Partnerschaft mit FIS

Beide Unternehmen arbeiten beim Personalmanagement in SAP und beim Vertrieb der Cloud-Lösung SAP SuccessFactors künftig eng zusammen.

Wie bleiben Einzelhändler ab 2020 rechtskonform?

KassenSichV, TSE, DSFinV-K – das sind Schlagworte, die im Einzelhandel derzeit Fragen aufwerfen. Mit dem Erlass der Kassensicherungsverordnung wollte der Gesetzgeber sicherstellen, dass digitale Aufzeichnungen von Kaufprozessen nicht manipuliert werden können.

Neuerungen und Vorteile mit S/4 Hana Finance

Gefühlt kommen wöchentlich neue Anforderungen auf Unternehmen zu, die es zu bewältigen gilt. Wer Schritt halten will, benötigt nicht nur einen wachsamen Blick auf technische Neuerungen, sondern auch tief greifendes fachliches Know-how.

Personalmeldungen März 2020

Stephan Timme ist neuer COO von SAP Schweiz, Neuer Senior Director Solutions Engineering bei NetApp und mehr jetzt wieder in den aktuellen Personalmeldungen.

Trotz Suite-7-Wartungsverlängerung 2027/2030: Brownfield oder Greenfield?

SAP hat eine Wartungsverlängerung für ERP/ECC 6.0 und Business Suite 7 festgelegt. Bis 2027 bleibt das führende ERP-Produkt in der Standardwartung. Bis 2030 bietet SAP eine Extended Maintenance an. Warum? Weil den meisten Bestandskunden noch immer eine S/4-Roadmap fehlt.

Rein analoge Logistik ist nicht zukunftsfähig

In vielen Bereichen der Logistik erfolgt gegenwärtig ein technologischer Paradigmenwechsel, und Digitalisierung und künstliche Intelligenz werden als Erstes durchbrechen.

Digitalisierung ist alternativlos

Zwei Keynotes, über 100 Vorträge, Hands-on-Sessions und 40 Partner: Das waren die DSAG-Technologietage 2020 in Mannheim.

cuAcademy 2020 - Die Jubiläumsausgabe in Hamburg

Auf dem Fachforum für SAP-integriertes Dokumenten- und Vertragsmanagement am 22. und 23. April 2020 erwartet die Teilnehmer ein interessantes und vielfältiges Programm.

Integration von Hana und Hadoop

Es gibt jeden Tag neue Entwicklungen in der IT-Branche. Das macht es schwer zu entscheiden, worauf man sich wirklich konzentrieren sollte, in was man investieren sollte, um sein Unternehmen zu einem datengetriebenen zu machen.

DevOps mit SAP – sexy anstatt träge?

Der Begriff DevOps machte erstmals 2009 die Runde und hat in vielen Unternehmen ein Umdenken in der Softwareentwicklung ausgelöst. Inwieweit ist DevOps in der SAP-Welt angekommen? Und viel wichtiger: Kann DevOps in SAP „sexy“ sein?

V² für Big Data

Eine Voraussetzung für die digitale Transformation ist Big Data. Dieser Begriff wird gerne mit „Massendaten“ übersetzt. Das greift allerdings zu kurz. Die Möglichkeiten, die sich mit der Verarbeitung von Big Data ergeben, sind vielfältig.

Sichere Entwicklung mit SAP Hana XSA

Mit SAP Hana XSA sind unterschiedliche Deployments innerhalb einer einzigen Hana-Datenbank möglich. Verschiedene Sicherheitskriterien sind zu beachten, damit die Anwendungsentwicklung anforderungsgerecht berechtigt werden kann.

ERP-Altdaten nach S/4-Wechsel verfügbar

Bei einer Migration auf S/4 sind Verfügbarkeit oder der Zugriff auf alte, aber wichtige Daten aus verschiedenen Gründen sicherzustellen. Speziell für mittelgroße und kleine SAP-Kunden hat PBS Software dafür die Lösung Nearline Analytical Archive entwickelt.

Ich will eine Pizza mit Dönerfleisch

Antwort: Nein, willst du nicht. Forderung und Antwort in der Form eines imaginären Tweets sind auf dem Cover des Wirtschaftsmagazins „brand eins“ vom Februar dieses Jahres zu finden. Besser könnte man das SAP-Desaster „Wir müssen auf unsere Kunden hören“ nicht ausdrücken.

Planungssicherheit mit dem S/4 Hana Readiness Check 2.0

Für Banken, die mit SAP-Systemen arbeiten und dies auch zukünftig planen, stellt sich zwangsläufig die Frage, wann und wie die Umstellung auf SAP S/4 Hana stattfinden soll. Wann ist die Bank bereit dafür und welche Hausaufgaben sind zu erledigen?

Auch bei SAP Data Intelligence gehört Linux dazu

Mit SAP Data Intelligence reichert der Walldorfer Softwarekonzern die Lösung SAP Data Hub vorteilhaft und nachhaltig an. Kubernetes ist gesetzt – und Linux ist ebenfalls im Einsatz.

Wer soll das bezahlen?

Es gab Gerüchte. Ein Gespräch mit Andreas Oczko im vergangenen Herbst brachte aber Gewissheit: Koste es, was es wolle, SAP hat den Endtermin 2025 verschieben müssen. Der Dominoeffekt ist weder kontrollierbar noch kalkulierbar.

Digitaler Umbau

EagleBurgmann hat eine der wichtigsten Hürden der digitalen Transformation von ERP-Systemen überwunden.

Wohin mit den Eigenentwicklungen unter SAP?

Wann sollten Eigenentwicklungen im ERP-Kernsystem und wann besser auf der Cloud-Plattform umgesetzt werden? Grundlegende Kriterien helfen bei der Entscheidung.

Mehrwert verteilter Datenumgebungen

Technologien wie IoT, Big Data Analytics und KI produzieren Unmengen an Daten, die Cloud-Speicher erforderlich machen. Hersteller wie SAP verfolgen eine Cloud-First-Strategie. Enterprise Applications transformieren in die Cloud und damit entstehen komplexe verteilte Infrastrukturen.

Salt Solutions tritt Open Industry 4.0 Alliance bei

Salt Solutions ist Mitglied der Open Industry 4.0 Alliance. Ziel ist es, interoperable Industrie-4.0-Lösungen zu schaffen.

Stundenlangen Meetings und unnötigen E-Mails Einhalt gebieten

Veraltete Strukturen und starre Hierarchien: Auf der Suche nach neuen Modellen der Zusammenarbeit gilt agiles Arbeiten häufig als zukunftsträchtige Lösung.

Business-Suite-7-Pflege bis 2027/2030 und S/4 Hana bis 2040

Was im vergangenen Jahr immer heftiger von der SAP-Community gefordert wurde, ist nun Anfang Februar offiziell von SAP verkündet worden. Die reguläre Pflege von ERP/ECC 6.0 wird bis Ende 2027 verlängert und Extended Maintenance gibt es bis Ende 2030, S/4 bis mindestens 2040.

Hybrid IT neu gedacht

Im Rahmen der Kooperation mit Microsoft fördert Fujitsu die Modernisierung von lokalen Infrastrukturen.

Shortfacts – März 2020

Keine monatlichen SAP-Meldungen sollen außer Acht gelassen werden. Die Short Facts widmen sich den kleineren Neuigkeiten sowie den scheinbar mehr oder weniger wichtigen Statements der Community. Hier ist der Platz für SAP-spezifische Pressemitteilungen, die sonst gerne übersehen werden.

SAP-Lizenzen – immer ein Grund zum Streiten?

In den vergangenen Jahren hat SAP viele neue Begriffe in den undurchsichtigen Nebel der Lizenzierung geworfen. Sowohl bei der Cloud als auch im Bereich von On-prem. Warum steigen viele Kunden auf die Barrikaden und wo lichtet sich dieser Nebel?

NetWeaver 2027/2030

SAP wird die Wartung für die Kernanwendungen der Business Suite 7 (ERP/ECC 6.0) bis Ende 2027 bereitstellen und anschließend eine optionale Extended-Wartung bis Ende 2030 anbieten. Keine offiziellen Aussagen gibt es zu AnyDB, NetWeaver und den Compatibility Packs.

Kunden(un)zufriedenheit

Die SAP-Chefs waren die Quelle des Misstrauens und der Unzufriedenheit. Die am Misstrauen Unschuldigen sollen jetzt an der Kundenzufriedenheit gemessen werden. SAP wird basisdemokratisch.

Ihre BRIM-Strategie sollte kein Glücksspiel sein

Der Pot ist groß. Der Einsatz auch. Nicht nur das Kundenverhalten und die Anforderungen an individuelle Produkt- und Preismodelle, sondern auch gesetzliche Rahmenbedingungen machen ein Handeln unumgänglich.

Die Digitalisierung im Mittelstand muss Chefsache werden

Topaktuelle Daten, vollautomatisierte Prozesse, gut vernetzte Kunden-Lieferanten-Beziehungen – für viele Einkäufer im Mittelstand ist das kein Alltag. Digitalisierung im Einkauf braucht aber vor allem eines: Entscheider.

KI ist nichts ohne den Menschen

KI ist nicht nur einer dieser schnellen Trends, sondern eine Technologie, die Bestand haben wird. Allerdings profitieren nur Unternehmen, die das eindrucksvolle Potenzial auch richtig ausschöpfen.

SAP geht es gut

Immer schon verstanden es die CFOs der SAP, den Umsatz zu erhöhen und den Gewinn zu maximieren. Auch für 2019 hat SAP-Vorstand Luka Mucic wieder hervorragende Zahlen präsentiert.

Cloud ERP: Mehr als nur eine Betriebsverlagerung

Cloud Computing ist für viele Firmen bereits heute Realität. Immer mehr Verbreitung finden auch cloudbasierte Anwendungen (Software as a Service). Doch wie steht es um ERP-Systeme in der Cloud?

Mit Master Data Governance zu automatisierten Prozessen

Master Data Governance (MDG) eröffnet viele Möglichkeiten zur Pflege, Validierung und Verteilung von Stammdaten – eine wichtige Voraussetzung für Projekte der Industrie 4.0.

Europas zentraler Treffpunkt für Health IT

Von 21. bis 23. April 2020 dreht sich auf dem Berliner Messegelände alles um die digitale Gesundheitsversorgung: Die DMEA geht in die nächste Runde.

Management von Produktions- und Logistikpartnern

Aktuell nimmt der Druck auf produzierende Unternehmen zu, kosteneffizient entsprechend den kundenspezifischen Anforderungen liefern zu können. Dies gestaltet sich in saisonalen oder volatilen Märkten bei fortschreitender Automatisierung häufig schwierig.

IA4SP-Werkstatt - Quantensprung statt Optimierung

Die IT-Abteilungen sind mit SAP-, Digitalisierungs- und Optimierungsprojekten ausgelastet. Wer kümmert sich um die gezielte Transformation?

Netflix-Geschäftsmodell für den Maschinenbau?

Netflix und Spotify haben es vorgemacht – immer mehr Unternehmen entdecken Abo-Modelle als neues Geschäftsmodell für ihre Produkte und Dienstleistungen.

Der Weg in die Zukunft der IT

Unter dem Kongress-Motto „Inspire your future“ der Valantic Visiondays am 25. und 26. März 2020 in Hamburg geben Gastredner aus Industrie und Wirtschaft Einblicke in ihre Best Practices der Digitalisierung.

Mit hybriden SAP-Szenarien in eine sichere Zukunft

Ob 2025 oder 2027 – warum jetzt der richtige Zeitpunkt ist, um Ihren SAP-Betrieb zu überdenken.

Usability in der Logistik

Für eine nutzerorientierte Entwicklung von Apps in der Logistik gibt es klare Regeln. Wer diese beherrscht, erreicht mehr Zufriedenheit bei den Anwendern, die Minimierung von Zeitaufwand – und damit geringere Kosten.

Die drei populärsten Irrtümer der Public Cloud

Die Public Cloud wird immer beliebter: Laut Bitkom-Cloud-Monitor nutzten 2018 schon 35 Prozent der deutschen Unternehmen Anwendungen aus einer „öffentlichen Datenwolke“ und weitere 28 Prozent planten, dies künftig zu tun.

SAP und Azure: Wege in die Cloud

Die Cloud ist auch im deutschen Mittelstand bei ERP-Projekten zu einem festen Bestandteil geworden. Bekanntlich führen viele Wege nach Rom – und dennoch stehen Unternehmen im Dialog mit ihren Beratern immer wieder vor der Herausforderung, den passenden Weg zu finden.

Digitale Transformation des Mittelstands

Die Digitalisierung ist eine betriebswirtschaftliche, organisatorische, technische und auch lizenzrechtliche Herausforderung. Die Aufgabenstellungen gehen weit über einen ERP-Releasewechsel hinaus. Auch wenn SAP der Kristallisationspunkt ist, braucht der Anwender umfassende und nachhaltige Unterstützung, die mehr leisten muss als ein neues ERP. Mit Hagen Rickmann, Geschäftsführer Geschäftskunden der Telekom Deutschland, sprach E-3 Chefredakteur Peter M. Färbinger.

Ende-zu-Ende-Service aus dem Partnerkosmos

Die Telekom pflegt ein umfangreiches Partnernetzwerk, von dem Geschäftskunden jeder Größe profitieren. Mit SAP und Microsoft bestehen zertifizierte Partnerschaften schon seit mehr als zwei Jahrzehnten.

Azure und SAP: Zweieiige Zwillinge

Nur noch sieben Jahre bis 2027 – dann wird das ultimative Upgrade auf S/4 notwendig, mit erweiterter Pflege hat der SAP-Bestandskunde eine Frist bis 2030. Frage: Nutze ich die Zeitspanne sinnvoll und gehe mit dem Kernsystem in die Public Cloud?

Das Multitalent - SAP-Betrieb in der Cloud

Künstliche Intelligenz, Big Data oder der Umstieg auf SAP S/4 Hana: Mittelständische SAP-Kunden stellen sukzessive die technologischen und prozessualen Weichen für die Zukunft. Dabei unterstützen sie flexible Infrastrukturen.

„Wir digitalisieren den Mittelstand“

Die Deutsche Telekom ist längst nicht mehr nur Synonym für Telekommunikation und Netzanbindung, sondern will mit ihren IT-Services Unternehmen die Digitalisierung möglichst einfach machen.
  • DSAG Jahreskongress 2022
  • Anstehende Veranstaltungen

  • E-3 Buchtipps
  • E-3 Autoren
  • magnifiercrosschevron-down