Einträge von Marcus Winkler, AKI

Barcode-Druck und Hochverfügbarkeit

Lassen sich kritische Versanddokumente jederzeit drucken, lassen sich Fehler in der Druckerumgebung schnell finden, lassen sich bestimmte Workflows im laufenden Betrieb ausführen? Auch bei Sick hilft jetzt eine zentral gemanagte Outputmanagement-Software, die technischen Möglichkeiten optimal zu nutzen. Das Beispiel Sick, einer der Hersteller von Sensoren und Sensorlösungen für industrielle Anwendungen, zeigt, wie die Umstellung des Druckermanagements gelingen kann. Das Unternehmen hat in mehr als 50 Tochtergesellschaften, Beteiligungen und Vertretungen weltweit rund 700 Drucker im Einsatz. Die Hälfte des Druckvolumens fällt im Office-Bereich an, besonders geschäftskritisch ist aber der Druck von Liefer- und Begleitscheinen im Logistics & Distribution Center aus dem SAP-System. Kommt es hier zu Verzögerungen, bleibt Ware liegen, und das kann teuer werden. „In der Vergangenheit gab es keine […]