MAG 20-12 Management

AI-gestützte Testautomatisierung

[shutterstock: 1283026954, DR MANAGER]
[shutterstock: 1283026954, DR MANAGER]
Geschrieben von E-3 Magazin

Tricentis stellt ein AI-basiertes Testdesign und Testautomatisierung vor.

Der AI-basierte Ansatz soll den Beginn einer neuen Ära der Testautomatisierung markieren. Testautomatisierungstechniken haben sich von skriptbasierten zu modellbasierten Verfahren entwickelt und bewegen sich nun in Richtung AI-basierter Ansätze.

Mit dem neuen Konzept können Softwareteams automatisierte Testfälle viel früher im Entwicklungsprozess in Agile- und Dev­Ops-Umgebungen durchführen – etwa bereits beim Mockup auf dem Whiteboard oder bei einem rudimentären Prototyp. Durch den Einsatz von Selbstheilungsfunktionen zur Anpassung von Tests, wenn sich Anwendungen von Sprint zu Sprint weiterentwickeln, lassen sich Engpässe beseitigen und Software-Innovationen schneller bereitstellen.

Zum ersten Mal kann die testgetriebene Entwicklung nun durchgängig auf der Ebene der Geschäftsprozesse durchgeführt werden. Das Testen und die Testautomatisierung erfolgen oft zu spät im Prozess. Bisher mussten Anwendungen zuerst entwickelt werden, bevor sich eine Testautomatisierung erstellen ließ. Infolgedessen hinken die Testteams immer einen Schritt hinter den Entwicklern her und laufen Gefahr, einen Engpass bei der Anwendungsbereitstellung zu riskieren.

Mit der Einführung von Tosca 14 fährt Tricentis eine umfassende Strategie, um das Potenzial von künstlicher Intelligenz im gesamten Portfolio zu verankern. So sparen sich die Tester den Aufwand für Testdesign, -ausführung und -wartung. Tosca verbessert auch den Geschäftsnutzen von Unternehmens- und Cloud-basierten Anwendungen, indem das Tool Risiken, Zeit und Kosten im Bereitstellungsprozess minimiert.

Ergänzte Informationen zum Thema automatisiertes Testen mit Tricentis für SAP-Bestandskunden und zur Partnerschaft von SAP mit Tricentis finden Sie zum Download auf www.e-3.de in der E-3 Coverstory Oktober 2020.

Über den Autor

E-3 Magazin

Information und Bildungsarbeit von und für die SAP-Community.

Hinterlassen Sie einen Kommentar