MAG 1905 Szene

24. Jahreskongress SAP EAM 2019 – Einsatz intelligenter SAP-Lösungen

[shutterstock.com: 761907316, Gorodenkoff]
[shutterstock.com: 761907316, Gorodenkoff]
Geschrieben von E-3 Magazin

Wie verändern neue Technologien Wirtschaft und Gesellschaft? Was bedeutet das für die Instandhaltung und vor welchen Herausforderungen stehen Unternehmen?

Auf dem größten unabhängigen Anwenderkongress SAP EAM von 5. bis 6. Juni 2019 in Potsdam erfahren Teilnehmer, wie sie mithilfe der SAP-Technologien und -Anwendungen auf die steigenden Anforderungen an Instandhaltungs- und Serviceprozesse reagieren können.

Fach- und Führungskräfte nutzen diese Plattform, um sich mit IT-Verantwortlichen, SAP-Projektleitern sowie Experten auszutauschen und zu vernetzen. Außerdem wird über Themen rund um das SAP-gestützte Instandhaltungsmanagement diskutiert.

Neben aktuellen Trends, Herausforderungen und Entwicklungen werden sowohl bewährte Anwendungsszenarien als auch neue Technologien und Möglichkeiten aufgezeigt.

Fujitsu

Namhafte Unternehmen wie BASF, Evonik, Ontras, SAP, Stadt Nürnberg, Stadtwerke Bielefeld, TIWAG und Verbund Hydro Power zeigen konkrete Praxisbeispiele und Use Cases auf.

Sie berichten von ihren Erfahrungen unter anderem im Bereich digitale Plattformen in der Prozessindustrie, Erfolgsfaktoren, Voraussetzungen und Herausforderungen bei der Einführung von SAP S/4 Hana, digitaler Zwilling in Instandhaltung und Service, Optimierung der Anlagenperformance, digitaler Datenaustausch mit SAP Asset Intelligent Network, intelligente Checklisten, integrierte Dokumentenlogistik sowie mobile Anwendungen in der Instandhaltungsabwicklung.

Zudem werden Neuerungen in SAP EAM im Instandhaltungsumfeld vorgestellt. Hochkarätige Keynotes mit renommierten Sprechern präsentieren neueste Entwicklungen und Managementstrategien. Darüber hinaus bieten Round-Table-­Gespräche sowie zahlreiche interaktive Workshops ausreichend Gelegenheit für Fragen, Anregungen und Diskussionen.

Mitarbeiter der SAP, Partner und Experten führen spezifische Prozesse und Add-ons in parallelen Demo-Jam-Sessions live vor, damit Besucher ein Gefühl für die Lösungen bekommen und abwägen können, welche die richtige für sie ist.

Auf einer begleitenden Fachausstellung stehen außerdem ausgewiesene ­Experten für eine persönliche Beratung zur Verfügung. Anregende Gespräche und neue Kontakte ergeben sich beim gemeinsamen Abendausflug in entspannter Atmosphäre am Ende des ersten Kon­gresstages.

Besucher können sich mit Gleichgesinnten vernetzen und sich austauschen über Best Practices, Möglichkeiten und Schwierigkeiten des SAP-gestützten Instandhaltungsmanagements, während sie neue Kontakte knüpfen.

Über den Autor

E-3 Magazin

Information und Bildungsarbeit von und für die SAP-Community.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

AdvertDie Meinung 2