MAG 1909 Szene

Geballte Kraft für ERP-Sicherheit

[shutterstock: 170814383, ESB Professional]
[shutterstock: 170814383, ESB Professional]

Mit der Übernahme von Virtual Forge durch Onapsis gibt es ERP-Sicherheit künftig aus einer Hand. Zwei marktführende Technologien bündeln ihre Stärken.

So bringt Virtual Forge umfassendes Sicherheits-Know-how für SAP-Anwendungen ein, während bei Onapsis der Fokus auf Oracle liegt. Durch den Zusammenschluss steht den Kunden eine zentrale ERP-Plattform für Sicherheit und Compliance zur Verfügung, selbst wenn neben SAP und Oracle noch andere ERP-Anwendungen im Einsatz sind. Dies senkt die Komplexität der Sicherheitsinfrastruktur, minimiert den Installations- und Betriebsaufwand und verkürzt den Return on Invest (ROI).

Security wird zur Chefsache

Zudem kann ERP-Sicherheit zur Chefsache gemacht werden – was in vielen Unternehmen leider noch nicht der Fall ist. So ergab eine von Virtual Forge fachlich begleitete und gesponserte SAP-Community-Umfrage, dass in 29 Prozent der Unternehmen ausschließlich die SAP-Basisadministration für Sicherheitsfragen verantwortlich ist – obwohl es in dieser Rolle typischerweise an Zugriff auf Ressourcen und Budget sowie an Macht fehlt, um ein funktionierendes Security-Management zu etablieren.

Das kann nun anders werden. Onapsis ergänzt die Analysetools von Virtual Forge um ausgefeilte Monitoring- und Reporting-Funktionen. Traditionell konzentriert sich Virtual Forge auf die Erkennung, Behebung und Vermeidung von Cyber-Gefahren, die von SAP-Sicherheitslücken im Bereich von Systemeinstellungen, kundeneigenem Code und Transporten ausgehen.

Fujitsu

So werden die Risiken in der Basisadminis­tration, Entwicklung und Qualitätssicherung reduziert. Mit den Onapsis-Funktionen lassen sich alle definierten Prüfbereiche zusätzlich messen und die Messergebnisse – zusammen mit entsprechenden Bewertungen und Handlungsempfehlungen – an ein zentrales Dashboard senden.

Damit werden die Manager jederzeit über mögliche ERP-Risiken informiert und können nötigenfalls Kurskorrekturen der Sicherheitsstrategie veranlassen.

Ein weiterer zentraler Vorteil des Zusammenschlusses ist der globale Support. Da Onapsis und Virtual Forge in allen Zeitzonen eine starke regionale Präsenz erreichen, können Kunden rund um den Erdball bei Fragen und Problemen direkt auf die Serviceteams zugreifen.

Über den Autor

Dr. Markus Schumacher, Onapsis

Dr. Markus Schumacher ist General Manager Europe bei Onapsis

Hinterlassen Sie einen Kommentar

AdvertDie Meinung 2