Chefredakteur-Blog

Business Partner

[shutterstock.com: 721089238, 671576779]
[shutterstock.com: 721089238, 671576779]

Anlässlich der Technologietage dieses Jahr in Bonn forderte DSAG-Technikvorstand Steffen Pietsch von SAP endlich die anstehenden Hausaufgaben zu machen und nicht immer neue IT-Tricks aus dem ERP/CRM-Zylinder zu zaubern.

Die SAP-Bestandskunden sind zur verlängerten Werkbank der SAP geworden. Programmiert wird bei SAP, getestet wird beim Anwender. Die Qualität der SAP´schen Apps sinkt stetig. Steffen Pietsch zeigte seine Kritik eindrucksvoll am Beispiel „SAP Business Partner“.

Dieses Abap-Objekt findet sich in vielen SAP-Applikationen. Semantisch bedeutete es immer das Gleiche, aber syntaktisch finden sich gewaltige Unterschiede. Die Definition und Funktion des „Business Partners“ variiert zwischen den SAP-Applikationen.

Ein „extremes Beispiel“ findet sich in SAP Business One: Hier kann der Name des Business Partners gelöscht werden, ohne dass das System auch nur irgendeine Meldung abgibt. Die Folgen sind (programm-)logischerweise fatal.

Warum ist die Forderung von DSAG-Technikvorstand Pietsch fundamental und wichtig? Ohne konsistente und verifizierte Stamm- und Bewegdaten wird die Transformation in Richtung Hana, S/4, BW/4 und C/4 nicht gelingen (siehe auch E-3 Coverstory März 2019: Agilität und Stabilität).

Das „Master Data Management“ ist die Basis für eine erfolgreiche S/4- und C/4-Roadmap. SAP-Partner Data Migration Services hat die Bedeutung dieses Datenmanagements nicht nur erkannt, sondern als führender IT-Anbieter und Beratungshaus auch umgesetzt.

Frei übersetzt, aufgrund der Forderung von Steffen Pietsch, kann festgehalten werden: Viele SAP-Bestandskunden und SAP-Partner wie Data Migration Services beheben und reparieren die Fehler einer falsch geleiteten SAP-Entwicklung.

Über den Autor

Peter M. Färbinger, E-3 Magazin

Peter Färbinger, Herausgeber & Chefredakteur E-3 Magazin
B4Bmedia.net AG, Freilassing, Deutschland.
Erreichbar unter [email protected] | Tel.: +49(0)8654 77130-21

Hinterlassen Sie einen Kommentar

AdvertDie Meinung 2