MAG 1903 Wirtschaft

Itelligence und SCC gründen Joint Venture

Scc Itelligence
Geschrieben von E-3 Magazin

Gemeinsames Ziel der Neugründung ist es, ein umfangreiches SAP-Portfolio für lokale und internationale Unternehmen bereitzustellen.

Mit Jahresbeginn 2019 gründeten die internationale SAP-Beratungsgesellschaft Itelligence und SAP Partner SCC EDV Beratung ein Joint Venture.

„Durch die Ergänzung der Stärken beider Unternehmen können Kunden in Zukunft profitieren“

erklärt Norbert Rotter, CEO von Itelligence, die Beweggründe dieser Entscheidung.

Anzeige

 
 

Durch die Neugründung verfügt das Joint Venture bereits von Beginn an über eine umfangreiche Projekterfahrung und eine Vielzahl an Referenzkunden.

„Mit SAP-Beratern in insgesamt 25 Ländern verfügen SCC und Itelligence nicht nur über internationale Präsenz, sondern auch einen lokalen österreichischen Schwerpunkt mit über 270 Beratern im Land“

hebt Wolfgang Puscha, CEO der SCC EDV-Beratung, hervor und meint weiter:

„Damit haben wir einen der größten Expertenpools zu Spezialthemen rund um das gesamte SAP-Produkt- und Beratungsspektrum nicht nur im deutschsprachigen, sondern auch im internationalen Raum.“

Andreas Pauls

„Kunden können von Cloud-Lösungen, umfangreichem S/4-Hana-Know-how, vorgefertigten Lösungen für Branchen und Themen als auch von einem mehrsprachigen, rund um die Uhr geöffneten Supportcenter profitieren“

erläutert Andreas ­Pauls, Geschäftsführer Itelligence Deutschland, die Mehrwerte, die er in diesem Joint Venture sieht.

Dieses trägt den Namen Itelligence-SCC Austria und wird von seinem Hauptsitz in Wien, Österreich, aus agieren. Verantwortlich dafür zeigen sich die beiden neuen Geschäftsführer Gerhard Ehrenhöfer und Edgar Reiter.

Über den Autor

E-3 Magazin

Information und Bildungsarbeit von und für die SAP-Community.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

AdvertDie Meinung 2