MAG 1902 SAPanoptikum & Short Facts

Open Data, Cloud und Blockchain

[shutterstock.com: 1175669317, My Life Graphic]
[shutterstock.com: 1175669317, My Life Graphic]
Geschrieben von E-3 Magazin

Kaum hat das neue Jahr begonnen, schauen alle Anwender gespannt auf die IT-Trends, die Unternehmen 2019 im Blick haben sollten.

Ein Trend, der Unternehmen auch 2019 begleiten wird, ist die Blockchain. Durch Kryptowährungen ist die Blockchain eng mit der Finanzindustrie verbunden. Blockchain ist jedoch ein viel weiteres Feld.

2019 wird die Blockchain-Technologie der Treiber für neue Anwendungsfälle in vielen Branchen außerhalb des Finanzbereichs sein. So kann beispielsweise in der Lebensmittel- und Getränkeindustrie die Blockchain zur Verfolgung der Lieferung von Lebensmitteln vom Erzeuger zum Verbraucher entlang der gesamten Lieferkette eingesetzt werden.

Blockchain hat das Potenzial, die Geschwindigkeit bei der Identifizierung der Quellen- und Verteilungspunkte etwa in einem Lebensmittelrückrufprozess zu verbessern.

Weiters wird Open Data den Weg für Machine Learning ebnen. Machine Learning (ML) hat 2018 große Fortschritte gemacht. Ohne Zugang zu ausreichend großen und vielfältigen Datenmengen kann ML jedoch nicht erfolgreich sein.

2019 wird man sehen, wie das Konzept der „offenen Daten“ als Möglichkeit zum Austausch und zur Aggregation von Daten weiterentwickelt wird. Projekte wie das Community Data License Agreement (CDLA) – eine von der Linux Foundation angekündigte Entwicklung – sind derzeit in den Startlöchern und ermutigen Unternehmen, Daten offen und transparent auszutauschen.

CDLA wird ein Schlüsselfaktor für den Datenaustausch sein, der wiederum den Einsatz von ML beschleunigt. Einige Unternehmen nutzen Daten bereits gemeinsam und verwenden diese gemeinsamen Daten, um ein ML-Modell zur Verwaltung einer softwaredefinierten Speicherbereitstellung zu erstellen.

Last, but not least: Die Public-Cloud- Landschaft wird sich diversifizieren. Viele Branchenführer prognostizieren, dass sich die Public-Cloud-Landschaft in diesem Jahr schneller diversifizieren wird, aber die schiere Größe der Hauptakteure erschwert es Neueinsteigern, ihren Platz auf dem Markt zu finden.

Darüber hinaus hat die rasante Innovation bei großen US-Public-Cloud-Anbietern dazu geführt, dass es hohe Markteintrittsbarrieren gibt. Die Konkurrenz konzentriert sich deshalb zunehmend auf Verticals mit spezifischen Branchenvorschriften, wie Streaming-Unternehmen und die Telekommunikationsbranche.

Der Trend zu Nischenanbietern mit vertikaler Expertise wird sich 2019 fortsetzen, ebenso wie zu regionalen Cloud- Anbietern. Unabhängig davon wird sich Open Source als einer der größten Trends 2019 etablieren.

Ob Machine Learning oder KI, Datacenter, High Performance Computing, Software Defined Infrastructure oder Container – Open Source steckt hinter vielen innovativen Lösungen, nicht nur im Rechenzentrum. Aus diesem Grund setzen auch Anbieter wie SAP darauf. 2019 wird sicher nicht das letzte Jahr sein, in dem uns Open Source begegnen wird.

Über den Autor

E-3 Magazin

Information und Bildungsarbeit von und für die SAP-Community.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

AdvertDie Meinung 2