Chefredakteur-Blog

Warum SAP im Cloud-Geschäft versagen wird

[shutterstock.com: 721089238, 671576779]
[shutterstock.com: 721089238, 671576779]

2004 war kein gutes Jahr für SAP: Die Komplettübernahme der Beratungstochter SAP Systems Integration aus Dresden in den Walldorfer Mutterkonzern wurde zum nachhaltigen Wissensverlust im Bereich Outsourcing, Hosting, SaaS und letztendlich Cloud Computing.

Denn SAP integrierte SAP SI, aber das Know-how des Beratungsunternehmens ging an T-Systems. Bis heute hat sich SAP von diesem Verlust nicht erholt, wie die jüngsten Meldungen aus der Community zeigen: Bestandskunden, die sich für HEC, das Hana-Hosting bei SAP, entscheiden, müssen die Projekte abbrechen, weil Integrationswissen und Projekterfahrungen fehlen.

Ähnlich wie SAP im Jahr 2004 das Hosting-Fachwissen „wegrationalisierte“ haben mittlerweile auch einige SAP-Bestandskunden ihr „IT-Wissen“ wegrationalisiert, weil man ohnehin in die Cloud will.

Nun haben sich diese Anwender gegen die „billigen“ Angebote von AWS, MS-Azure und Google entschieden und die teure HEC (Hana Enterprise Cloud) bestellt – in der Hoffnung, dass der Mehrpreis auch ein Mehr als Leistung und Wissen mit sich bringt.

Anzeige

 
 

Die Bestandskunden haben das aber genau so verstanden: Für die weit über dem Markt liegenden Preise liefert SAP das für einen solchen Betrieb notwendige Fachwissen eben mit. Fehleinschätzung!

Nun fehlt auf beiden Seiten das IT-Wissen: bei den Anwendern, weil man „Cloud Computing“ plante und bei SAP, weil man zu spät mit dem Aufbau von Ressourcen begann.

HEC-Projekte wurden abgebrochen und storniert! In einer zweiten sich momentan verstärkenden Welle wechseln nun immer mehr SAP-Bestandskunden zu lokalen Cloud-Anbietern, die noch SAP-Know-how haben, oder auch zu Azure, denn Microsoft ist seit vielen Jahren im SAP-Geschäft tätig, weiß um die ERP-Komplexität und hat entsprechend für Wissen und Erfahrung gesorgt.

SAP hingegen wird seine Cloud-Preise senken oder massiv in Beratungsleistung investieren müssen – keine guten Aussichten für eine befriedigende Cloud-Rendite.

Über den Autor

Peter M. Färbinger, E-3 Magazin

Peter Färbinger, Herausgeber & Chefredakteur E-3 Magazin
B4Bmedia.net AG, Freilassing, Deutschland.
Erreichbar unter [email protected] | Tel.: +49(0)8654 77130-21

Hinterlassen Sie einen Kommentar

AdvertDie Meinung 2