Chefredakteur-Blog

Bandbreite

[shutterstock.com: 721089238, 671576779]
[shutterstock.com: 721089238, 671576779]

Alle reden vom Cloud Computing. SAP sieht die eigene Zukunft ausschließlich in der Cloud – in welcher Cloud? Das ist eine ganz andere Frage.

Hier geht es um ein Cloud-Thema, das fast alle Anbieter, Marktforscher und Analysten ausklammern: Wie kommen die Daten in die Cloud?

Ein Hana-Server ist innerhalb weniger Stunden eingerichtet – unabhängig ob AWS, Google oder Azure verwendet werden. Speicherplatz anmieten und Zusatzdienste wie Predictive Analytics, Machine Learning etc. stehen in wenigen Minuten bereit. Aber wie kommen die ERP-Daten aus einem R/3 in die Cloud?

Ein SAP-Projekt, das Microsoft in Wien präsentierte, zeigte die wahren Herausforderungen einer Übersiedelung in die Wolke. Der Platz in der Microsoft-Azure-Cloud war schnell gebucht, Suse Linux stand bereit und nach kurzer Zeit lief auch der Hana-Server sowie S/4.

Anzeige

 
 

Nun galt es, das alte Produktivsystem abzuschalten und in der Cloud mit dem neuen System zu starten. Solche „Releasewechsel“ macht ein SAP-CIO mit seiner Mannschaft im Regelfall über ein verlängertes Wochenende.

Schnell war allen Beteiligten bewusst, hier klappt der Transformationsprozess nur, wenn genug Bandbreite zur Verfügung steht! Terrabytes von Daten aus dem Rechenzentrum in die Wolke zu transportiere ist auch heute noch eine sehr große Herausforderung.

Wo bekommt man für ein Wochenende Internet-Bandbreite im mehrfachen Gigabit-Bereich? Mehrere Leitungen anmieten geht nicht, weil nach dem Transportauftrag diese Bandbreite nicht mehr gebraucht wird.

Cloud-Visionen und Hana-Strategien sowie S/4-Roadmaps sind wichtig, aber das Ziel ist ein erfolgreicher Produktivbetrieb und dafür braucht man zu Beginn sehr, sehr viel Bandbreite.

Ein E-3 Special mit allen Aspekten zu „SAP in der Azure-Cloud“ finden Sie als Beilage im E-3 Oktober. Sichern Sie sich jetzt schon Ihr Abonnement, denn Azure, Linux und Hana sind eine sehr erfolgreiche Kombination.

Über den Autor

Peter M. Färbinger, E-3 Magazin

Peter Färbinger, Herausgeber & Chefredakteur E-3 Magazin
B4Bmedia.net AG, Freilassing, Deutschland.
Erreichbar unter [email protected] | Tel.: +49(0)8654 77130-21

Hinterlassen Sie einen Kommentar

AdvertDie Meinung 2