Infrastruktur MAG 1807

Sapphire 2018 – Integrationsoffensive

[shutterstock.com: 1070555717, nexusby]
[shutterstock.com: 1070555717, nexusby]

Auf der Sapphire 2018 hat SAP große Ankündigungen gemacht: das Intelligent Enterprise, C/4 Hana oder die SAP Data Management Suite. Im Mittelpunkt standen auch die Bedeutung der SAP Cloud Platform und die Wichtigkeit der Integration – auch von Nicht-SAP-Systemen, vor allem jenen von Microsoft.

Prominentes Beispiel war neben dem Vortrag von Thomas Saueressig (CIO SAP) und Mike Taylor (GM of Enterprise Applications at Microsoft), die über die gemeinsamen Projekte rund um SAP auf Azure berichteten, auch der Kunde Costco, der am dritten Tag über seine Erfahrungen der IT-Modernisierung durch die Auswertung großer Datenmengen berichtete.

Interessanterweise ist Costco auch ein Microsoft-Kunde, der schon im vergangenen Jahr ganz klar kommuniziert hat, wie wichtig die Kooperation zwischen Microsoft und SAP für das zukünftige digitale Geschäft ist.

Die Kombination aus SAP und Microsoft wurde auch in weiteren Ankündigungen von Microsoft offensichtlich: Mit dem Abap SDK für Azure hat Microsoft ein Projekt auf GitHub veröffentlicht, das es dem Abap-Entwickler erlaubt, direkt aus Abap heraus Services von Azure aufzurufen.

Daneben wurden noch größere Maschinen in Azure für Hana veröffentlicht (bis zu 24 TB Arbeitsspeicher) und auch virtuelle Maschinen mit bis zu 12 TB Arbeitsspeicher angekündigt – ideal für größere SAP-Hana- und S/4-Systeme.

Im E-3 Spezial „SAP on Azure“ hatten wir einige dieser Punkte diskutiert und schon damals angesprochen, dass ein noch größerer Mehrwert nicht nur in „SAP auf Azure“, sondern „SAP und Azure“ liegt.

Dieser Aspekt ist ein wichtiger Bestandteil des Buches „Integration von SAP und Microsoft – Der praktische Leitfaden“, das Thomas Hucke (Leiter Informationssysteme innerhalb der IT-Abteilung bei Dyckerhoff) mit mir geschrieben hat.

In unserer Arbeit in der Deutschsprachigen SAP-Anwendergruppe (DSAG) hatten wir mehrfach von Kunden gehört, wie wichtig es ist, SAP- und Microsoft-Landschaften näher zusammenzubringen, und nahmen das als Aufhänger für unser Buch:

Wie können Sie Daten aus einem SAP-System in Microsoft Excel anzeigen? Welche Möglichkeiten gibt es bei der Integration in SharePoint oder andere Microsoft-Office-Produkte?

Neben verschiedenen Drittanbieter-Lösungen wie Theobald, Layer2, Gimmal, Sitrion oder andern gibt es auch von der SAP direkte Integrationslösungen: Nach einem kurzen Einblick in OData, SAP Gateway und das API Business Hub zeigen wir an vielen Beispielen, wie eine Integration zwischen der SAP- und der Microsoft-Welt möglich ist.

Bruchelt Holger

Als weiteren Integrationspunkt sehen wir bei Kunden oft die Frage nach Analytics: SAP bietet mit SAP BusinessObjects, Lumira oder der SAP Analytics Cloud verschiedene Möglichkeiten, Daten zu analysieren.

Ebenso gibt es mit Microsoft Power BI und den entsprechenden Konnektoren eine einfache Art, Daten aus dem SAP-System im Browser oder auf einem mobilen Gerät darzustellen. Verschiedene Beispiele inklusive der SAP Analysis for Microsoft Office zeigen wir in unserem Buch auf.

Im dritten Teil beschäftigen wir uns noch mit den Infrastrukturkomponenten. SAP fährt u. a. mit der SAP Cloud Platform eine klare Multi-Cloud-Strategie und nicht nur die Ankündigung auf der Sapphire 2018, jetzt General Available auf Microsoft Azure zu sein, zeigt die Bedeutung der Kombination SAP und Microsoft.

Auch Sie als Kunde haben die Möglichkeit, Ihre SAP-Systeme auf Azure zu betreiben. Kleine Test-Systeme bis zu produktive Hana- Systeme mit bis zu 24 TB an Arbeitsspeicher können in Azure betrieben werden.

Anhand zahlreicher Beispiele zeigen wir, welche Vorteile der Betrieb von SAP auf Azure bietet und wie einfach Sie erste Schritte in diesem Umfeld machen können.

Darüber hinaus zeigen wir, wie Sie die SAP Cloud Platform und Microsoft Azure gemeinsam verwenden können oder welche Möglichkeiten es im Infrastructure-as- a-Service-, Platform-as-a-Service- oder Soft-ware-as-a-Service-Bereich gibt.

 


 

Buch 1807

Integration von SAP und Microsoft / Holger Bruchelt, Thomas Hucke /374 Seiten, 2018 / ISBN: 978-3-8362-6190-6 / www.rheinwerk-verlag.de

Über den Autor

Holger Bruchelt, Microsoft

Holger Bruchelt ist Technical Solutions Professional SAP on Azure bei Microsoft und Co-Autor des Fachbuchs „Integration von SAP und Microsoft“.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

AdvertDie Meinung 2