MAG 1806 Personal

Personalmeldungen Juni 2018

Personal 1806
Geschrieben von E-3 Magazin

NTT Data Deutschland ernennt Chief Client Officer, ein neuer Chief Marketing Officer bei Celonis tritt den Dienst an und einiges mehr lesen Sie jetzt wieder in unseren Personalmeldungen.

Dieter Loewe

NTT Data Deutschland hat Dieter Loewe zum Chief Client Officer ernannt. In der neu geschaffenen Position übernimmt er in der Geschäftsführung die Verantwortung für die Kundenbeziehungen in den Branchen Banking, Insurance, Telecommunications, Utilities, Transport & Logistics, Public und Services in Deutschland und die Verantwortung für die Länder Österreich und Schweiz.

Fokus der Aufgabe sind die Nachhaltigkeit des zuletzt sehr starken Wachstums, die weitere Steigerung der hohen Kundenzufriedenheit sowie die Positionierung von NTT Data als Qualitätsführer. Die Schaffung der Rolle des Chief Client Officer reflektiert die Kundenorientierung, für die NTT Data entlang der gesamten Wertschöpfungskette in besonderem Maß steht.

Als Begleiter der digitalen Transformation sorgt NTT Data in ausgewählten Branchen dafür, dass der künftige Erfolg seiner Kunden sichergestellt ist und sie auf dem Weg zum digitalen Unternehmen die bestmögliche Beratung erhalten.

Dieter Loewe verfügt über langjährige Berufserfahrung im Consulting und hat im Rahmen seiner Karriere messbares Wachstum in den Bereichen Umsatz und Rentabilität erzielt – in verschiedenen Verantwortungsbereichen, hauptsächlich im Banken- und Versicherungswesen.

Vor NTT Data war der Diplom-Kaufmann Partner bei Steria Mummert Consulting. Dort verdoppelte er zuletzt als Mitglied des Management Board Banking den Umsatz innerhalb von vier Jahren. Seine Schwerpunkte lagen auf den Themen Transaction Banking, Gesamtbanksteuerung und SAP Banking.

www.nttdata.com/de

Anthony Deighton

Anthony Deighton, der neue Chief Marketing Officer von Celonis, dem weltweit führenden Anbieter von Process Mining, hat ein klares Ziel: schnelle Marktakzeptanz für die leistungsstarke Process-Mining-Software, die Unternehmen nutzen, um ihre digitale Transformation voranzutreiben.

Deighton wird bei Celonis verantwortlich sein für das globale Marketing und die Kommunikationsstrategie. Zuvor war er Chief Technology Officer (CTO) und Senior Vice President Products bei Qlik und General Manager für Siebel ERM.

Deighton ist der jüngste Neuzugang im Rahmen einer signifikanten Erweiterung des Senior-Management-Teams und der enormen Marktexpansion von Celonis. Deightons Verpflichtung basiert auf dem jährlichen Unternehmenswachstum von über 300 Prozent und dem Gewinn zahlreicher Fortune-500-Unternehmen als Kunden. Auch die kürzliche Bestellung des bekannten Unternehmers Carsten Thoma in den Vorstand hat die Entscheidung beeinflusst.

„Wir sind begeistert, dass Anthony Deighton zu unserem Management-Team gestoßen ist“

so Alexander Rinke, CEO von Celonis.

„Seine umfassende Erfahrung und seine Erfolge bei Qlik und Siebel machen ihn zum idealen Leiter der Marketingstrategie von Celonis.“

Deighton hat einen Master of Business Administration (MBA) mit Auszeichnung an der Harvard-Universität und einen Bachelor in Mathematik und Wirtschaftswissenschaften an der Northwestern University.

www.celonis.com/de

Andreas Barth MHP Sw

Anfang April ist Andreas Barth vom französischen Softwareunternehmen Dassault Systèmes zu MHP gewechselt. Bei der Management- und IT-Beratung wird der Diplom-Ingenieur als Partner und Member of the Board of Management gemeinsam mit Andreas Hirning den Vertrieb leiten und diesen an die sich wandelnden Anforderungen der Beratungsbranche anpassen und in die Zukunft führen.

Für Barth ist der Wechsel eine Rückkehr: Bereits von 2005 bis 2009 war er in gleicher Rolle für MHP tätig. Anschließend koordinierte er knapp zwei Jahre lang als Head of Sales das Geschäft von SAP DACH im Bereich Manufacturing und Automotive.

Von November 2011 bis zu seinem jetzigen Wechsel war Andreas Barth als Vice President und Geschäftsführer EuroCentral bei Dassault Systèmes für mehr als 1500 Mitarbeiter zuständig und für den strategischen Ausbau der DACH-Region verantwortlich.

Andreas Barth:

„Mit MHP, insbesondere mit Gründer und Geschäftsführer Ralf Hofmann sowie mit vielen ehemaligen Kolleginnen und Kollegen, verbindet mich mehr als eine reine Geschäftsbeziehung. Damit ist mein Wechsel auch eine Herzensangelegenheit.“

www.mhp.com

SAP Executive Board 2017 Ries 001 Kopie Sw

Der Aufsichtsrat von SAP hat den Dienstvertrag von Stefan Ries bis zum 31. März 2024 verlängert. Ries, Mitglied des SAP-Vorstands, ist Chief Human Resources Officer und Arbeitsdirektor.

„Wir freuen uns, die erfolgreiche Zusammenarbeit mit Stefan Ries fortzusetzen“

sagte Prof. Hasso Plattner, Vorsitzender des SAP-Aufsichtsrats.

„Die digitale Transformation bei unseren Kunden wie bei SAP hat für uns oberste Priorität. Stefan Ries ist eine herausragende Führungspersönlichkeit, die das Thema Kundenorientierung sehr ernst nimmt – intern wie extern.“

Ries wurde im April 2016 mit einer Amtszeit bis 2019 in den SAP-Vorstand berufen. Der Aufsichtsrat hat in seiner ordentlichen Sitzung am 12. April 2018 beschlossen, seinen Vertrag um weitere fünf Jahre bis 2024 zu verlängern.

Zu Ries’ Verantwortungsbereich gehören Personalstrategie und -betrieb, Sozialpartnerschaften, Talent- und Führungskräfteentwicklung, Vergütung und Entgelt, organisatorische Effizienz und Lernen sowie Vielfalt und Inklusion.

Stefan kam erstmals 2002 zu SAP. Bis 2010 war er in verschiedenen globalen HR-Funktionen für das Unternehmen tätig und leitete unter anderem die HR-Business-Partner-Organisation.

www.sap.com

Carsten Matysczok Druck Sw

Carsten Matysczok, Senior Experte bei der Managementberatung Unity, wurde zum Vorsitzenden des Fachausschusses Digitale Fabrik des Vereins Deutscher Ingenieure berufen.

In dieser Position arbeitet der studierte Informatiker und Betriebswirt gleichzeitig im interdisziplinären Gremium Digitale Transformation des VDI mit. Als Fachausschussvorsitzender folgt er auf Prof.

Uwe Bracht von der Technischen Universität Clausthal. Stellvertreterin Matysczoks ist Prof. Sigrid Wenzel, Leiterin des Fachbereichs Produktionsorganisation und Fabrikplanung der Universität Kassel.

„Wir werden uns insbesondere mit dem Thema Digitaler Zwilling und den Auswirkungen von Industrie 4.0 auf die Digitale Fabrik beschäftigen“

gibt Carsten Matysczok einen Ausblick auf die anstehenden Aufgaben. Mit rund 150.000 persönlichen Mitgliedern ist der vor 160 Jahren gegründete VDI der größte technisch-wissenschaft­liche Verein Deutschlands.

Der Fachausschuss Digitale Fabrik möchte mit Begriffsbestimmungen und Handlungsanleitungen für die praxisgerechte Umsetzung einen Beitrag zur Verbesserung der Wettbewerbssituation in der Industrie leisten.

www.vdi.de
www.unity.de

Philipp Wibbing, Partner der Managementberatung Unity, wurde in den Vorstand des Prostep IVIP e. V. gewählt. Der Verein hat sich der Entwicklung von zukunftsweisenden Lösungsansätzen und Standards für das Produktdatenmanagement und die virtuelle Produktentstehung verschrieben. 

www.unity.de
www.prostep.org

Das Team von RGA ist um eine Führungspersönlichkeit reicher. David Toma wechselte von EY zu der internationalen Innovationsschmiede. Als neuer Executive Director berichtet er national an Sascha Martini und standortübergreifend an Andrew Lam-Po-Tang, Executive Director Consulting EMEA. 

www.rga.com

Karl im Brahm ist neues Vorstandsmitglied von Avaloq Eu­rope und ab Juli deren Vorstandsvorsitzender. Avaloq ist ein weltweiter Anbieter für Automatisierung der Finanzindustrie und ermöglicht Banken und Vermögensverwaltern eine effiziente und Compliance-gerechte Arbeitsweise mittels SaaS und BPaaS.

www.avaloq.com

Die Managementberatung Horváth & Partners hat vier Partner ernannt: Levente Havas für Controlling & Fi­nance, Michael Kappes im Business Segment Planung, Bálint Palotai als Leiter von Strategy, Innovation & Sales sowie Michael Reinisch, der das Business Segment Beschaffung leitet.

www.horvath-partners.com

Arcserve, ein Anbieter von Datensicherungs- und Wiederherstellungssoftware, hat Mick Bradley als neuen Vice President of Sales EMEA präsentiert. Das Unternehmen führt damit sein Engagement zur Intensivierung seiner Beziehungen mit Resellern und Distributoren fort. 

www.arcserve.com

Der Netzwerk- und IT-Dienstleister BT ernennt Hila Meller zur Leiterin des Security-Bereichs für Europa. Meller kommt von DXC Technology – ehemals Hewlett Packard Enterprise. Bei DXC war sie in mehreren regionalen Führungspositionen für Security tätig. 

www.btplc.com

Über den Autor

E-3 Magazin

Information und Bildungsarbeit von und für die SAP-Community.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

AdvertDie Meinung 2