MAG 1805 Personal

Personalmeldungen Mai 2018

HR 1805
Geschrieben von E-3 Magazin

Atos ernennt neue CEO für Deutschland, Jacques Diaz leitet nun Axians Deutschland und Ex-Hybris-Präsident wird strategischer Berater von Celonis. Das und mehr lesen Sie hier in den aktuellen Personalmeldungen.

Morgenstern

Ursula Morgenstern übernimmt mit sofortiger Wirkung die Position als Chief Executive Officer (CEO) für Atos in Deutschland. Damit folgt sie auf Winfried Holz, der diese Rolle seit November 2008 innehatte und nach einer Übergangszeit als Berater in den Ruhestand gehen wird.

Ursula Morgenstern verantwortet damit das Geschäft von Atos in Deutschland mit 12.000 Mitarbeitern. Sie ist Mitglied des Atos-Group-Executive-Komitees und Atos Global Board Sponsor für den Partner SAP SE sowie für die strategische Initiative „Business Accelerators“.

Morgenstern ist im Jahr 2002 durch die Übernahme von KPMG Consulting zu Atos gekommen. Sie verfügt über mehr als 20 Jahre Erfahrung im Technologie-Geschäft. Vor ihrer Position als CEO von Atos in Deutschland war Ursula Morgenstern verantwortlich für die globale Geschäftseinheit Business & Platform Solutions (seit Juli 2015).

Davor hatte sie eine Reihe von Management-­Positionen bei Atos in Großbritannien und Irland inne, zuletzt als CEO von Atos in UK und Irland. Winfried Holz war fast zehn Jahre CEO von Atos in Deutschland und hat den Aufstieg von Atos zu einem der weltweit führenden Digitalanbieter mitgestaltet.

Seit seinem Einstieg 2008 hat sich die Mitarbeiterzahl von Atos in Deutschland vervierfacht und der Umsatz auf über zwei Milliarden Euro fast verfünffacht. Atos ist mittlerweile ein Global Player in vielen zukunftsweisenden Bereichen wie Cybersecurity, Data Analytics, Artificial Intelligence und Quantum Computing. 

www.atos.net

Diaz

Jacques Diaz ist seit 1. April 2018 CEO von Axians Deutschland. Diaz verfügt über langjährige Führungserfahrung im Systemhausgeschäft. Zuletzt war der Di­plom-Informatiker als Geschäftsführer bei Cancom für das gesamte Cloud- und Ma­naged-Services-Geschäft verantwortlich.

Bei Axians soll er das traditionelle Infrastrukturgeschäft noch enger mit dem ganzheitlichen Lösungs- und Digitalansatz verzahnen und das Gesamtgeschäft ausbauen.

Axians hat als strategischer Anker von Vinci Energies in Deutschland eine neue Stufe auf dem Expansionskurs erreicht und das erste Geschäftsjahr als gebündelte Dachmarke Axians erfolgreich abgeschlossen:

Während 2017 die Mitarbeiterzahl von 1700 auf 1850 Beschäftigte an 25 Standorten in Deutschland anstieg, konnte zugleich der Jahresgewinn gesteigert werden. Die Erweiterung des Axians-­Angebotsspektrums soll 2018 durch externes Wachstum und die gezielte Übernahme von Firmen erreicht werden.

„Durch die starke Einbettung von Axians in das Vinci-­Energies-Netzwerk ist Axians in der einmaligen Position, Unternehmen ganzheitliche und prozessorientierte ICT-Lösungen für ihre Digitalisierung aus einer Hand liefern zu können. Ich freue mich auf die neue Aufgabe, das profitable Wachstum von Axians voranzutreiben, Zukunftsmärkte zu erschließen.“

Der Wechsel im Führungsteam erfolgt parallel zur Weiterentwicklung der Management-Struktur bei Axians. Diana Coso hat sich entschieden, eine ­Aufgabe außerhalb der Gruppe anzunehmen. 

www.axians.com

Carsten Thoma Sw

Carsten Thoma, erfolgreicher Unternehmer, Investor und Mentor zahlreicher Start-ups weltweit, will in Celonis investieren und strategischer Berater des Process-Mining-Anbieters werden. Thoma hat Hybris 1997 mitbegründet und 2013 an SAP verkauft.

Er hat den technologischen Wandel der Kundenbindungs- und Handelslösungen mitgestaltet und damit den damals höchsten Wert für eine private Technologieakquisition erzielt.

Thoma war zuletzt Präsident von SAP Hybris, wo er für das Kundenengagement und den Geschäftsbereich Commerce der SAP verantwortlich war. Unter seiner Führung vollzog SAP den signifikanten Wandel hin zur Cloud.

Die Lösungen von SAP Hybris halfen weltweit führenden Unternehmen dabei, einen profitablen Kundenstamm zu akquirieren, zu halten und auszubauen. Thoma war entscheidend für den erfolgreichen Paradigmenwechsel der SAP bei der Neudefinition des Front-Office, der Revolutionierung der Marketing-Cloud-Lösung durch die Integration von Kundenidentität und Profilmanagementfunktionen gemäß der EU-Datenschutz-Grundverordnung und der Umgestaltung der Entwicklungslandschaft mit einer auf Mikroservices basierenden Architektur.

www.celonis.com

Harald Schroepf

Die TGW Logistics Group hat einen neuen Chief Executive Officer. Der bisherige COO Harald Schröpf wurde von der TGW Future Privatstiftung als Nachfolger von Georg Kirchmayr präsentiert, der nach 17 Jahren als CEO diese mit Anfang November verlassen hatte.

Unter anderem bietet TGW als Systemintegrator gemeinsam mit Partnern Intralogistiklösungen auf Basis von SAP an.

Harald Schröpf, promovierter Physiker, startete 2009 – nach Stationen bei Siemens und einem deutschen Logistikunternehmen – seine Tätigkeit als Vorsitzender der Geschäftsführung der TGW Systems Integration im oberösterreichischen Wels. 2010 wurde er in die Geschäftsführung der TGW Logis­tics Group bestellt.

Zusammen mit Jörg Scheithauer (CFO) und Christoph Wol­kerstorfer (CSO) wird Harald Schröpf die Geschäfte der TGW-Gruppe leiten. TGW ist ein international erfolgreicher System­anbieter von hochdynamischen, automatisierten und schlüsselfertigen Logistik­lösungen.

Im vergangenen Geschäftsjahr steigerte das Unternehmen seinen Umsatz um 17 Prozent auf 621 Millionen Euro und das EBIT um sieben Prozent auf 43,8 Millionen Euro. Die Zahl der Mitarbeiter wuchs um 400 auf 2800. 

www.tgw-group.com

NTT DATA EMEA Benito V Zquez Sw

NTT Data hat eine neue Führungsstruktur bekannt gegeben, um die Vereinheitlichung der drei in Europa, Nahost, Afrika (EMEA) und Lateinamerika tätigen Unternehmen – NTT Data EMEA, Itelligence und Everis – zu beschleunigen: Neuer CEO von NTT Data EMEA ist ab sofort Benito Vázquez.

Bisher war er CEO von Everis, einem Beratungs- und Outsourcing-Haus. Die Ernennung von Vázquez soll den Vereinigungsprozess vorantreiben, eine klarere Führungsstruktur schaffen und die Verantwortlichkeit für Wachstum und Optimierung in der Region stärken.

Vázquez berichtet direkt an Koji Ito, den Senior Vice President und Leiter der Regionen EMEA und Lateinamerika.

Patrizio Mapelli, der derzeitige CEO von NTT Data EMEA, tritt zurück und gibt alle operativen Zuständigkeiten ab. Er übernimmt die Aufgabe des Senior-Beraters sowie des Vorsitzenden von NTT Data Italia. Eduardo Serra wird zum Präsidenten von Everis ernannt und tritt damit die Nachfolge von Fernando Francés an, der aus dem Unternehmen ausscheidet.

Vázquez bleibt Mitglied des Board of Directors von Everis. Norbert Rotter behält die Position des CEO von Itelligence und der NTT Data Business Solutions Group bei. 

www.nttdata.com

Die Initiative D21, Deutschlands größtes Netzwerk für die digitale Gesellschaft, hat einen neuen Vorstand gewählt und 30 Personen aus den Mitgliedsunternehmen und -organisationen für die nächsten zwei Jahre berufen. Hannes Schwaderer von Intel wurde als Präsident bestätigt.

www.initiatived21.de

Eric Wansong ist neuer Senior Vice President of Customer Success bei Code42, einem Anbieter von cloudbasierter Datensicherung und Wiederherstellung für Endpunkte. Zuvor war Wansong unter anderem für Tangoe, VMware, SAP und BusinessObjects in leitenden Positionen tätig.

www.code42.com

IFS, ein Anbieter von Business Software, hat Darren Roos als neuen CEO verpflichtet. Der bisherige CEO Alastair Sorbie geht zum Ende des ersten Quartals 2018 in den Ruhestand. Zuletzt verantwortete Roos das weltweite Cloud-ERP-Geschäft von SAP. Zuvor arbeitete er unter anderem bei der Software AG. 

www.ifsworld.com

Flexera, Anbieter von Lösungen für Softwarelizenzierung, Cybersecurity und Installation, besetzt die Deutschland-Spitze neu: Thomas Reiber wird Regional Vice President für Deutschland, Österreich und die Schweiz und verantwortet damit ab sofort die ­Bereiche Softwarelizenzoptimierung und Data Platform. 

www.flexera.de

Die weltweite Management- und IT-Beratung Capgemini hat den Schweizer Patrick Nicolet zum Chief Technology Officer ernannt. Der Jurist ist seit 2000 bei Capgemini. Er wird Mitglied des Executive Board bleiben. 1993 wurde er als Global Leader for Tomorrow vom World Economic Forum ausgezeichnet. 

www.capgemini.com

Diane Greene, CEO von Google Cloud, könnte bald den SAP-Aufsichtsrat verstärken. Sie soll auf Vorschlag des Gremiums Prof. Klaus Wucherer folgen, der sein Mandat nicht mehr verlängern möchte. Die Entscheidung obliegt der SAP-Hauptversammlung am 17. Mai.

www.sap.com

Über den Autor

E-3 Magazin

Information und Bildungsarbeit von und für die SAP-Community.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

AdvertDie Meinung 2