B2B2C-Kolumne Die Meinung der SAP-Community MAG 1803

Alexa, frag SAP Concur: Wohin geht die Reise?

b2b2c
Geschrieben von Götz Reinhardt, cbs

Aus Concur wird SAP Concur: Rund drei Jahre nach der größten Übernahme in der SAP-Geschichte drückt sich die nahtlose technische Integration ab sofort auch im Markenauftritt aus.

Seit 25 Jahren arbeiten wir bei SAP Concur an der Vision von der perfekten Geschäftsreise. Diesem Ziel sind wir schon ein ganzes Stück näher gekommen: Heute sind wir der führende Anbieter von integrierten Lösungen für das Geschäftsreisemanagement. Und noch immer hungrig!

Seit Ende 2014 sind wir auch Teil der großen SAP-Familie. Wir sind stolz darauf, als „born-in-the-cloud company“ SAP bei der Verwirklichung ihrer Cloud-Strategie unterstützen zu können. Und auf den Schultern eines Giganten bieten sich zudem ganz neue Möglichkeiten.

Der Grundstein ist gelegt

Doch zu Recht forderte die DSAG in der Vergangenheit zunächst von uns ein, dass wir unsere Hausaufgaben machen. SAP-Kunden sind es gewohnt, dass unterschiedliche SAP-Lösungen nahtlos miteinander arbeiten. Und sie erwarten ein Kundenerlebnis, das sich durch Konsistenz und Einfachheit auszeichnet.

In den letzten Jahren legten wir deshalb unseren Fokus auf die native Integration von Concur in SAP-Lösungen. Mit vorzeigbarem Erfolg: Die Integration zwischen Concur und SAP deckt aktuell alle ERP-Versionen ab ECC 6.0 SP18 ab.

Dies schließt auch alle aktuellen SAP S/4 Hana und SAP S/4 Hana Cloud Editions ein. Dadurch können SAP-Kunden nahezu in Echtzeit Daten zwischen den Systemen austauschen.

Im Ergebnis führt dies nicht nur zu konsistenten Daten und Prozesstransparenz, sondern vor allem zu spürbar kürzeren Bearbeitungs- und Rückerstattungszeiten für Reisekosten. Geschäftsreisen lassen sich so für SAP-Kunden jeder Branche und Größe noch einfacher und effizienter steuern und kontrollieren.

Immer mehr Kunden nutzen diese Möglichkeiten: So wurden Anfang 2018 bereits über eine Million Reisekostenbelege über unsere native SAP-Integration verarbeitet. Es wächst zusammen, was zusammengehört.

Deshalb ist jetzt auch der richtige Zeitpunkt für einen neuen Markenauftritt. Aus Concur wird SAP Concur. Warum? Weil wir das Versprechen, das mit diesem Schritt einhergeht, halten können: das Beste aus beiden Welten, nahtlos integriert.

Der neue Markenauftritt macht es zudem für SAP-Kunden leichter, uns als Mitglied der wachsenden SAP-Familie zu erkennen. Wir nutzen damit die Stärke von Deutschlands wertvollster Marke, ohne unsere eigene Herkunft und Historie zu verschweigen.

Auch auf organisatorischer Ebene ist die Integration spürbar. Neben der verstärkten Zusammenarbeit auf Ebene des Vertriebs unterstützen uns mittlerweile knapp 100 Entwickler, die zuvor im SAP Research & Development für SAP Cloud for Travel and Expense zuständig waren.

Zudem haben wir in den letzten Jahren konsequent in die DACH-Region investiert – rund dreimal so viele Mitarbeiter wie noch vor drei Jahren sind in der Region jetzt für unsere Kunden da.

Vernetztes Reise- und Reisekostenmanagement

Auf Basis der vertieften Integration und Zusammenarbeit mit SAP forcieren wir jetzt unseren Innovationskurs im Geschäftsreisemanagement, von dem insbesondere SAP-Bestandskunden profitieren.

Welches Potenzial sich damit verbindet, zeigt das Beispiel SAP Vehicles Network. Damit können Geschäftsreisende zukünftig in den USA und in Europa in nur einer App Autos anmieten, Parkgebühren und Benzinkosten begleichen und noch während der Reise bequem sämtliche Spesen in Echtzeit im SAP-Concur-Reisekostensystem einreichen.

Unsere Datenschnittstelle SAP Concur API ermöglicht uns zudem, aktuelle Trends und Entwicklungen schnell aufzugreifen. Erst kürzlich haben wir eine Amazon-Alexa-Fähigkeit entwickelt, mit der Geschäftsreisende Alexa nach anstehenden Geschäftsreisen, Flügen, Hotelbuchungen und Transfers fragen können.

Auch die Integration in die vielfältige SAP-Systemlandschaft wird auf unserer Reise ein wichtiges Thema bleiben. SAP-Kunden können sich zukünftig auf weitere Innovationen und Integrationen in die SAP-Cloud-Lösungen freuen.

Über den Autor

Götz Reinhardt, cbs

Götz Reinhardt ist Managing Director MEE bei SAP Concur

Hinterlassen Sie einen Kommentar

AdvertDie Meinung 2