Pinguine auf fernsehern mit Linux als schrift

Hana und Linux passen zusammen

Etliche SAP-Bestandskunden vollziehen die Hana- oder S/4-Hana-Transition in diesem Jahr oder leiten sie ein – was auch bedeutet: künftig Linux zu verwenden. Eine Standortbestimmung.

Man muss kein Prophet sein: 2018 wird die SAP-Hana-Durchdringung weiter stark zulegen. Auch durch den Switch vieler Unternehmen von dem NetWeaver-basierten SAP ERP ECC („SAP-Klassik“) in Richtung S/4 Hana. Zahlreiche SAP-Bestandskunden werden sich damit (neben einem Datenbankwechsel) von ihren Betriebssystemplattformen Unix und vor allem von Windows verabschieden und in Richtung Linux umsteigen. Jeder Wechsel impliziert eine gewisse Portion Skepsis, was in der Natur einer „Neulandsache“ liegt. Allen bisherigen Erfahrungen nach tendiert diese aus Sicht von Suse bei näherem Befassen der Materie sehr schnell gegen null. Das hat auch damit zu tun, dass Linux im Allgemeinen und im SAP-Umfeld im Speziellen alles andere als neu ist. Linux ist beim Mission-critical-SAP-Einsatz längst etabliert. Große und größte SAP-Einsätze sind unter Linux seit Jahren […]

Lesen Sie weiter!

(Ältere Beiträge können Sie ohne Abo-Beschränkung lesen)

Informieren Sie sich HIER über unsere Abos

Sie sind schon Abonnent?

Passwort vergessen?

Das könnte Sie auch interessieren

0 Kommentare

Dein Kommentar

Möchten Sie uns Ihre Meinung zum Thema sagen?
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.