Mister No/Name

Atmos, Matrix und Fiori

Zu Weihnachten bekam ich von meiner Frau eine Atmos von Jaeger LeCoultre. Für einen Ingenieur und alle Uhrenliebhaber kann es kein besseres Geschenk geben. Um die Energiefrage geht es auch bei Matrix und dem SAP’schen Fiori.

Dieses „Perpetuum mobile“ ist mehr ein physikalisches Wunder als eine Pendeluhr. Laut Werksangaben ist sie auf eine Laufzeit von 600 Jahren ausgelegt. Aufgrund von Umwelteinflüssen sollte man diese Standuhr aber alle zehn Jahre fachmännisch reinigen lassen. Diese Schönheit, Präzision, Verlässlichkeit und natürlich der Perpetuum-mobile-Gedanke sollten auch für SAP-Software gelten. Früher war natürlich nicht alles besser, aber R/3 Enterprise war einer Atmos schon sehr ähnlich. S/4 ist noch weit von einer Robustheit vergangener ERP-Tage entfernt. Immer öfter stellt sich die Frage, ob SAP das alte und bewährte Ziel einer ganzheitlichen, betriebswirtschaftlichen Standardsoftware noch verfolgt. „Was meinst du damit, dass dein gutes, altes R/3 einem Perpetuum mobile ähnlich war?“ Ich sitze mit meiner Frau vor der Atmos und versuche zu erklären: Eine […]

Lesen Sie weiter!

(Ältere Beiträge können Sie ohne Abo-Beschränkung lesen)

Informieren Sie sich HIER über unsere Abos

Sie sind schon Abonnent?

Passwort vergessen?

Das könnte Sie auch interessieren

0 Kommentare

Dein Kommentar

Möchten Sie uns Ihre Meinung zum Thema sagen?
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.