Die Meinung der SAP-Community MAG 1712 Open Source Kolumne

Änderung von Geschäftsmodellen mit Blockchain-Technologie

open source
Geschrieben von Jaroslav Kacina, SophiaTX

In der Technologie-Gemeinschaft herrscht momentan ein großer Hype um die jüngste explosionsartige Entwicklung von Blockchain-Anwendungsfällen, die weit über die Finanzbranche hinausgehen.

Ursprünglich wurde Blockchain in Übereinstimmung mit Bitcoin als Technologie zur Erschließung der Kryptowährung eingesetzt, jedoch hat sich Blockchain mittlerweile davon befreit und wird gerade für ihr enormes Potenzial in vielen Bereichen entdeckt.

Ein Beispiel ist die Möglichkeit der Integration in Unternehmensanwendungen, z. B. SAP. Dieser Bereich war bis vor Kurzem relativ unberührt, bis Equidato Technologies ihr erstes Projekt, SophiaTX, eine Open-Source-Blockchain-Plattform sowie einen Marktplatz für Unternehmen aller Größenordnungen bekannt gab.

Als erste Plattform, die sich auf die Integration von Blockchain mit SAP und anderen wichtigen ERP-, CRM- und SCM-Systemen konzentriert, erweitert sie die Möglichkeiten von Unternehmensanwendungen mit jenem Vertrauen und jener Sicherheit der Blockchain-Technologie.

Die Plattform kann man sich als drei Komponenten vorstellen. Sie besteht aus einer Blockchain, die auf proprietärer Blockchain-Technologie von Decent basiert und speziell für den Antrieb einer B2B-Transaktionsplattform entwickelt und aktiviert wurde; eine Entwicklungsplattform mit Integrations-APIs für SAP sowie andere Unternehmensanwendungen; und ein Marktplatz für eine globale Gemeinschaft von Experten, Beratern und Entwicklern zum Kauf und Verkauf von Apps.

SophiaTX verwendet eine öffentliche Blockchain-Plattform mit Schwerpunkt auf unternehmerisches Engagement. Eine öffentliche Blockchain ermöglicht es Unternehmen, sich zu beteiligen und teilzunehmen, wodurch eine weltweite Einführung ermöglicht wird.

Diese Entscheidung über die Alternative einer privaten Blockchain unterstützt deren Ziel, eine ganzheitliche Zusammenarbeit auf B2B-Ebene zu schaffen. Sie ist auf kooperative und dezentralisierte Blockchain-fähige Geschäftsmodelle zugeschnitten.

Die flexible und skalierbare Lösung dient als Grundlage für neue Anwendungen mit spezialisierten Prozessen und Modulen für Unternehmen, bei denen Peer-to-Peer-Architektur und Dezentralisierung erwünscht und vorteilhaft sind.

Die Einführung ihrer Plattform wird durch einen Marktplatz unterstützt, der APIs und gemeinsame Bausteine enthält, die speziell für weitverbreitete ERP- und CRM-Systeme und sonstige Geschäftsanwendungen entwickelt wurden. Die Interkonnektivität mit den jeweiligen APIs wird durch das Blockchain-Netzwerk verstärkt.

Die Plattform wird von SPHTX (SophiaTX token) betrieben, mit dem die Abbau- und Transaktionsgebühren abgedeckt werden und der Zugriff sowie das Abonnement auf die Entwicklungsplattform, den Marktplatz und die In-App-Käufe ermöglicht werden.

Sie ist konzipiert für den Handel mit Vermögenswerten oder Mikro-Vermögen und Kleinstdiensten, Fachwissen, Prozesslandkarten und Entwürfe sowie für die Integration und professionelle Beratungsdienste, um eine beschleunigte Übernahme und Anwendung zu ermöglichen.

SophiaTX wird ein ICO (erstes Münzangebot) unterbreiten, bei dem Erstanleger als Erste den SPHTX-Token in ihren Händen halten können, noch bevor er an wichtigen Börsen veröffentlicht wird.

Es ist eine Chance für die Befürworter dieses Projekts, direkt am Großteil der Finanzierung beteiligt zu sein. Im Gegenzug erhalten sie die Krypto-Token, die auf dem Markt für eine Vielzahl von Engagements genutzt werden können.

Die von ihrem ICO angesammelten Mittel werden direkt in die Entwicklung, das Marketing und die laufende Verwaltung des Projektes einfließen. Investoren können davon überzeugt sein, dass hinter diesem Projekt ein ausgezeichnetes Team steht, das auf Erfahrung und Fachwissen in den Bereichen Blockchain- und Geschäftsanwendungsintegration zurückgreifen kann.

Die Plattform hofft, sich zu einem festen Bestandteil für die weltweite Blockchain-Integration von Unternehmen aller Größen zu entwickeln.

Über den Autor

Jaroslav Kacina, SophiaTX

Jaroslav Kacina ist CEO von SophiaTX.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

AdvertDie Meinung 2