Das-Letzte-Satire

Du verstehst mich nicht

Fast jede Organisation, Szene und Community hat ihre eigene Geheimsprache. Das muss nichts Schlechtes bedeuten. Oft liegt der Sinn einer „Geheimsprache“ im Wunsch, effizient und schnell zu kommunizieren.

Juristen und Ärzte sind für „positive“ Geheimsprachen ein gutes Beispiel. Fachvokabular und Satzstellungen geben diesen Berufsgruppen die Möglichkeit, untereinander präzise, effizient und hoffentlich fehlerfrei zu diskutieren. Ein Fachvokabular und spezifische Abkürzungen wie Akronyme kennen die meisten Interessengruppen. Jedes Mitglied der SAP-Community kennt und verwendet spezifische Bezeichnungen, die außerhalb kaum bekannt sind oder eine ganz andere Bedeutung haben: vom SolMan bis zum Webstuhl (Net­Weaver). Der SAP-Anwenderverein DSAG hat nun festgestellt, dass die Bestandskunden offensichtlich den ERP-Weltmarktführer SAP nicht mehr verstehen: Begriffe wie Leonardo, Cloud Platform und andere mehr können die Bestandskunden weder verorten noch bewerten. Ist die SAP-Community an die Grenze ihrer Geheimsprache gestoßen? Unterscheidet sich das Vokabular der SAP von dem der Anwender? Kann auch der Verein DSAG hier nicht […]

Lesen Sie weiter!

(Ältere Beiträge können Sie ohne Abo-Beschränkung lesen)

Informieren Sie sich HIER über unsere Abos

Sie sind schon Abonnent?

Passwort vergessen?

Das könnte Sie auch interessieren

0 Kommentare

Dein Kommentar

Möchten Sie uns Ihre Meinung zum Thema sagen?
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.