MAG 1709 Szene

Weniger Vermessungsaufwand

[shutterstock.com:420396640, Vetreno]
[shutterstock.com:420396640, Vetreno]
Geschrieben von E-3 Magazin

Aspera, ein Anbieter von Software Asset Management (SAM), hat die neueste Version 3.9 seiner Software License Control for SAP vorgestellt.

Damit lässt sich das Gesamtsystem SAP abbilden und Vermessungsaufwände dauerhaft reduzieren, einschließlich hybrider Landschaften und indirekter Nutzung. Die neue Benutzeroberfläche ist eng an Asperas Flaggschiff SmartTrack angelehnt und bietet bestehenden Kunden intuitives Handling mit den gewohnten Funktionalitäten sowie Neukunden optimale Usability.

Ein neues Feature importiert Vertrags- und Einkaufsdaten auf Knopfdruck und erspart Unternehmen stundenlanges Einlesen der von SAP generierten Vertrags- und Einkaufsdaten. Der agentenlose Zugriff des Systems ersetzt teilweise komplexe Transportverfahren, reduziert den Installationsprozess und garantiert maximale Sicherheit beim Datenimport. In kurzer Zeit erhalten Unternehmen so eine transparente Datenlage.

Immer mehr Unternehmen entscheiden sich für die Vermessung mit License Control for SAP, um Lizenzen zu optimieren, bevor sie in neue Vertragsverhandlungen mit SAP gehen. Laut einer aktuellen Kundenumfrage von Aspera hat dabei die dauerhafte Optimierung von SAP-Lizenzen bei rund 60 Prozent der Befragten höchste Priorität.

Über den Autor

E-3 Magazin

Information und Bildungsarbeit von und für die SAP-Community.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

AdvertDie Meinung 2