MAG 1709 SAPanoptikum & Short Facts

SEP: Umzug nach Holzkirchen

[shutterstock.com:358800164, Dzm1try]
[shutterstock.com:358800164, Dzm1try]
Geschrieben von E-3 Magazin

Am 31. Juli war es so weit: SEP-Vorstand Georg Moosreiner und seine Kollegen durften die ersten Besucher in ihrem neuen Standort in Holzkirchen begrüßen.

Nach knapp eineinhalb Jahren Bauzeit konnte der international tätige Hersteller von Software für die Sicherung und Wiederherstellung von Daten in Unternehmen und Organisationen den nächsten Schritt für das weitere Wachstum gehen.

SEP hat neben Holzkirchen auch eine Niederlassung in den USA und weltweite Vertriebsbüros. Die derzeit gut 40 Mitarbeiter kommen zu drei Viertel aus dem näheren Umkreis.

SEP, Holzkirchen

Bayerische Wirtschaftsministerin Ilse Aigner, Bürgermeister Olaf von Löwis, Georg Moosreiner und Sebastian Moosreiner von SEP, Bundestagsabgeordneter Alexander Radwan, Friedrich Merz (ehem. Vorsitzender CDU/CSU-Bundestagsfraktion) bei der Eröffnung des neuen SEP-Firmensitzes (v. l.).

Jährlich wächst die Anzahl um fast 20 Prozent. Der neue Standort bietet bis zu 50 Mitarbeitern Platz. Ein zweiter Bauabschnitt ist schon genehmigt und es soll in Kürze mit dem Bau begonnen werden. Dieser erweitert den Standort um nochmals bis zu 70 Arbeitsplätze.

„Ich freue mich, dass wir mit unserem neuen Firmensitz in Holzkirchen für SEP AG einen entscheidenden Schritt in Richtung Zukunft gehen konnten“

sagt Georg Moosreiner, Vorstand und Mitgründer von SEP.

Über den Autor

E-3 Magazin

Information und Bildungsarbeit von und für die SAP-Community.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

AdvertDie Meinung 2