Shopping Cart and Stars

Schnellere Pferde

Die technischen Hilfsmittel, um Kunden zu befragen, sind vorhanden. Woran es mangelt, sind die adäquate Fragestellung und das Ziehen der richtigen Schlüsse.

Henry Ford, der Gründer von Ford Corp. war ein bemerkenswerter Mensch in seiner Vision den meisten seiner Zeitgenossen voraus. Ein Satz, der ihm zugeschrieben wird, ist „Wenn ich die Menschen gefragt hätte, was sie wollen, hätten sie gesagt, schnellere (bessere) Pferde.“.

Im Gründungsjahr von Ford Corp. 1903 rieten namhafte Bankiers ab, in das Unternehmen zu investieren „The horse is here to stay but the automobile is only a novelty, a fad“.

Selbst das renommierte Magazin Scientific American schrieb 1909 “… dass das Automobil praktisch die Möglichkeiten seiner Entwicklung erreicht habe…“. Ford ließ sich von solchen Aussagen nicht abhalten.

Jeff Bezos von Amazon nennt das für sein Unternehmen die wahre ‘Kundenobsession’.

“Auch, wenn sie es noch nicht wissen, die Kunden wollen etwas Besseres, und Dein Wunsch sie zu begeistern, wird Dich dazu bringen, in ihrem Namen Neues zu erfinden. Kein Kunde habe nach dem Service ‚Prime‘ gefragt, aber die Ergebnisse zeigen, sie wollen es.“.

Neben der Kundenbindung ist es inzwischen auch eine sprudelnde und kalkulierbare Einnahmequelle. Wie hilft Ihnen das bei Kundenbefragungen?

Nicht nur nach schnelleren Pferden fragen, sondern auch alternative Lösungen diskutieren. Analysieren Sie die Angebote der Mitbewerber, auch der von potentiellen Mitbewerbern anderer Branchen, die in Ihren Markt kommen können.

Bei Kundenbefragungen oder auch bei Social Listening ist die Glaubwürdigkeit Ihres Unternehmens und Ihrer Produkte gut zu messen. Was trauen (potentielle) Kunden Ihnen und Ihrem Mitbewerb zu?

Die Ergebnisse dieser Analysen gehören in die Geschäftsführungsebene. Den Ruf Ihres Unternehmens verbessern Sie nicht mit Maßnahmen, die Sie erst tun werden oder würden, sondern mit konkreten für Kunden spürbaren Maßnahmen.

Es geht hierbei auch ums Experimentieren, Rückschläge und Misserfolge gehören dazu. Im Erfolgsfall zahlt es sich aus, vorne dabei zu sein.

So hat die Familie von Henry Ford seine Firma 1903 doch gegründet. Er bekam das benötigte Aktienkapital von 28.000 Dollar  zusammen. 16 Jahre später kaufte er die Anteile von seinen Aktionären für ca. 106 Millionen US-Dollar zurück.

Heute wiederholt sich die Geschichte: Obwohl Tesla, ca. 100 Jahre jünger ist als Ford, Verluste schreibt und nur einen Bruchteil der Autos im Vergleich zu Ford herstellt, ist die Börsenbewertung von Tesla im April das erste Mal höher als die von Ford.

Auch Aktionäre sind wie Konsumenten: sie trauen Elon Musk und Tesla eher zu, die Herausforderungen der Automobilindustrie wie Elektromobilität, autonomes Fahren oder Car Sharing meistern zu können.

Gibt es in Ihrer Branche auch solche (disruptiven) Unternehmen? Dann denken Sie daran, dagegen nicht nur auf schnellere Pferde zu setzen. So oder so, viel Erfolg!

0 Kommentare

Dein Kommentar

Möchten Sie uns Ihre Meinung zum Thema sagen?
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.