Pinguine auf fernsehern mit Linux als schrift

Neben Suse Linux und OpenStack: Software Defined Storage für Hana

SAP-Rechenzentren wandeln sich immer mehr zu Software-Defined-Data-Centern. Neben Linux, OpenStack oder dem Suse Manager wird von Suse nun mit Partnern die SDS-Lösung Suse Enterprise Storage auf Ceph-Basis für den Hana-Einsatz bereitgestellt.

Es ist etwas mehr als zwei Jahre her, als Suse die allgemeine Verfügbarkeit seiner Enter­prise-Storage-Lösung auf Basis der Open-Source-­Technologie namens Ceph ankündigte. Immer wieder kam von Kunden und Partnern aus der SAP-Community bei Suse die Frage auf, wann SES auch für den SAP-Einsatz und speziell für die Hana-Nutzung zur Verfügung steht. Jetzt ist es so weit. Seit dem Dezember 2016 gibt es Suse Enter­prise Storage (for SAP) in einer Controlled Availability, die auf Sicht in eine General Availability überführt wird. Erster Partner ist Lenovo, der die Suse-Speicherlösung in seine „Storage Solution for Hana“ integriert hat mit dem Zusatz „Powered by Suse Enterprise Storage“. Dass weitere Hana-Hardwareanbieter mit der Suse-Enterprise-Storage-Lösung als Kernkomponente für ein vorteilhaftes und neuzeitliches Software-Defined-Storage-Management aufwarten und Appliancies […]

Lesen Sie weiter!

(Ältere Beiträge können Sie ohne Abo-Beschränkung lesen)

Informieren Sie sich HIER über unsere Abos

Sie sind schon Abonnent?

Passwort vergessen?

Das könnte Sie auch interessieren

0 Kommentare

Dein Kommentar

Möchten Sie uns Ihre Meinung zum Thema sagen?
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.