MAG 1703 Personal

Personalmeldungen März 2017

Human Resources [shutterstock:34209472, higyou]
[shutterstock:34209472, higyou]
Geschrieben von E-3 Magazin

Die IT-Branche ist in ständiger Bewegung und mit ihr die Führungskräfte der Unternehmen. Wir stellen Ihnen hier jeden Monat Personen vor, die sich einer neuen beruflichen Herausforderung stellen. (Personalmeldungen senden Sie bitte direkt an Robert Korec, E-3 Redaktion, Tel. +49(0)89/210284-20 & [email protected])

Personal-1703-1

Daniel Holz ist seit 1. Januar 2017 Managing Director von SAP Deutschland und verantwortet in dieser Funktion das Deutschland-Geschäft. Er folgt auf Hartmut Thomsen, der die Aufgabe des Chief Operating Officer der Region Mittel- und Osteuropa (MEE) für den Konzern übernimmt.

Holz ist seit 2008 bei SAP und leitete seit 2012 als Mitglied der Geschäftsleitung Deutschland den Bereich Discrete Industries & Automotive im Land.

Diesen für SAP wichtigen Sektor führte er erfolgreich mit Fokus auf die Neuausrichtung hin zu hybriden Cloud- und On-pre­mise-Architekturen.

Vorher war Holz mehrere Jahre in internationalen Führungsaufgaben in der EMEA-Vertriebsorganisation von SAP tätig. Unter anderem leitete er als Managing Director die SAP-Tochter in der Türkei, war Chief Operating Officer für die Region EMEA South und Bereichsleiter Vertrieb für SAP in Moskau.

„Mich freut, dass wir mit Daniel Holz einen so erfahrenen Manager für den wichtigen deutschen Markt gewinnen konnten“

sagt Stefan Höchbauer, President der Region Mittel- und Osteuropa (MEE).

„Ich bin überzeugt, dass er die herausragende Arbeit von Hartmut Thomsen, der wichtige Impulse für die digitale Transformation der Kunden in Deutschland gesetzt hat, erfolgreich weiterführen wird.“

Vor seinem Eintritt bei SAP bekleidete der promovierte Betriebswirt Führungspositionen bei Siemens Nixdorf, Oracle und IBM. Holz studierte an der Johann-Wolfgang-Goethe-Universität Frankfurt, der Wirtschaftsuniversität Wien und dem Massachusetts Institute of Technology – Sloan School of Management, Boston.

www.sap.com

Personal-1703-2

Angela Mazza wird Regional President der Region EMEA North von SAP. In dieser Funktion wird sie für das Wachstum in den Geschäftsfeldern Plattform, Anwendungen und Geschäftsnetzwerke verantwortlich sein und das Geschäft in Großbritannien, Irland, Frankreich, Belgien, Luxemburg, den Niederlanden, Schweden, Dänemark, Norwegen, Finnland und den baltischen Staaten steuern.

Als Chief Operating Officer der Region Mittel- und Osteuropa (MEE) trieb Mazza zuvor den digitalen Wandel bei Kunden voran und ebnete den Weg für die Transformation von SAP hin zum führenden Cloud-Unternehmen in der Region.

In ihrer neuen Rolle als Regional President der Region EMEA North löst sie Darren Roos ab, der nun als Global President den Bereich S/4 Hana Public Cloud verantwortet.

Nachdem am 24. Januar die Ergebnisse für das Geschäftsjahr 2016 bekannt gegeben wurden, ist nun klar, wie Mazza 2017 den Schwerpunkt für die Region EMEA North legen wird.

„Es ist für Unternehmen aller Größenordnungen wichtig, dass sie ein konkretes Bild davon haben, wie sie von Digitalisierung und Cloud Computing profitieren können, um schnelles Wachstum zu erzielen“

bekräftigte Mazza. Sie ist seit 13 Jahren bei SAP. Sie war in verschiedenen leitenden Positionen an unterschiedlichen Standorten tätig. Dazu zählten Vice President Large Enterprises, Vice President Strategic Customer Network und Global Vice President Line of Business HR. Sie ist außerdem Mitglied des Extended Global Leadership Team von SAP und des Schweizerischen Instituts für Verwaltungsräte.

www.sap.com

Thomas Radestock pers 1703

Im Zuge der Umfirmierung der WMD Group (siehe Seite 64) wurde auch das Geschäftsführerteam erweitert, um die zunehmenden strategischen Aufgaben zu bewältigen.

Thomas Radestock, bereits seit 2012 Mitglied der Geschäftsführung, wird zum neuen Geschäftsführer für den Verantwortungsbereich Vertrieb ernannt.

Er übernimmt diesen Bereich von Andreas Karge und ergänzt damit die bisherige Führungsspitze der WMD Group. Andreas Karge zeichnet weiterhin verantwortlich für Marketing, Personal und die WMD-Tochtergesellschaften.

Albrecht Lüdemann bleibt verantwortlich für Finanzen und Recht und Matthias Lemenkühler leitet als Geschäftsführer die Bereiche Entwicklung, Technologie und Projekte ver­antwortlich für die USA-Tochter xSuite Solutions.

www.wmd.de

Stefan Sigg pers 1703

Stefan Sigg wird neuer Chief Research & Development Officer und ergänzt als fünftes Mitglied den Vorstand der Software AG.

Mit dieser Verstärkung fokussiert der Konzern die Weiterentwicklung neuer technologischer Innovationen im stark wachsenden Markt für neue digitale Lösungen.

Sigg studierte Mathematik in Bonn und wurde dort im Jahr 1994 promoviert. Danach startete er seine berufliche Karriere in der Produktentwicklung von SAP.

Zuletzt war Sigg als Senior Vice President und Head of SAP Analytics tätig. Bei der Software AG wird er vor allem das Produktportfolio des Konzerns in den Bereichen IoT, Real Time Analytics, Process Management, API Management und Data Integration weiterentwickeln.

Sigg wird auch dem Global Portfolio Innovation Steering Team vorsitzen.

www.softwareag.com

Jim Hagemann Snabe Pers 1703

Der Nominierungsausschuss des Aufsichtsrats der Siemens AG hat den ehemaligen SAP-Co-CEO Jim Hagemann Snabe für das Amt des Aufsichtsratsvorsitzenden empfohlen.

In seiner Sitzung am Dienstag nahm der Aufsichtsrat von Siemens dies zustimmend und einvernehmlich zur Kenntnis.

Die turnusgemäßen Neuwahlen zum Siemens-Aufsichtsrat finden in der Hauptversammlung am 31. Januar 2018 statt.

In der anschließenden konstituierenden Sitzung des Aufsichtsrats soll Snabe dann zum Vorsitzenden gewählt werden. Er beabsichtigt, bis zur Hauptversammlung die Anzahl seiner Mandate zu reduzieren, damit er die für den Aufsichtsratsvorsitz bei Siemens erforderliche Zeit aufbringen kann.

Um Interessenkonflikte zu vermeiden, soll Snabe auch sein Aufsichtsratsmandat bei SAP zurücklegen.

www.siemens.com

Rudi Richter pers 1703

Seit 1. Januar ist Rudi Richter für das operative Geschäft in Österreich inklusive Vertrieb, Services und Support sowie für die strategische Planung und Ausrichtung von SAP Österreich zuständig.

Zuvor war er Senior Vice President Sales Customer Engagement and Commerce bei Hybris in München und war mit seinen Team erfolgreich für die Region EMEA tätig.

Davor leitete er den Sales-Bereich für nachhaltige Lösungen beziehungsweise war er für Schlüsselbranchen und Kunden aus dem öffentlichen Sektor, Finanzbereich oder Handel verantwortlich. Bevor er zu SAP kam, arbeitete er mehr als zehn Jahre beim Technologiekonzern HP in verschiedenen internationalen Rollen.

Richter folgt auf Klaus Sickinger, der ab sofort bei SAP als COO für die Region CEE verantwortlich ist.

www.sap.com

SAP-Technikvorstand Bernd Leukert ist in den Bertelsmann-Aufsichtsrat berufen worden. Er sitzt bereits im Aufsichtsrat des Forschungszentrums für KI, im Market Strategy Board der Internationalen Elektrotechnischen Kommission sowie im Lenkungskreis für I 4.0 der Bundesregierung.

www.bertelsmann.de

Seit dem Jahresbeginn ist Steffen Lorscheider geschäftsführender Gesellschafter der Camos Software und Beratung. Er verantwortet die Bereiche Entwicklung und Technisches Produktmanagement und tritt damit die Nachfolge von Gründungsgesellschafter Hans-Jürgen Lehnert an.

www.camos.de

T-Systems Austria baut die Geschäftsführung um und holt Peter Lenz von den Österreichischen Bundesbahnen sowie Thomas Arnoldner von Alcatel-Lucent Austria an Bord. Vorsitzender der Geschäftsführung bleibt Franz Grohs. Lenz wird neuer Vice President Delivery und Arnoldner wird neuer Vice President Sales & Service.

www.t-systems.com

Gregory Strasser ist neuer ­Sales Director Suisse Romande (Westschweiz). In dieser Funktion berichtet er an Jean-Philippe Maurrasse, der als Head of Sales auch Mitglied der Geschäftsleitung von SAP Schweiz ist. Er folgt auf Frédéric Alran, der nun für die französischsprachigen Regionen Afrikas verantwortlich ist.

www.sap.com

Stephanie Freise wechselt als Kommunikationschefin von Microsoft zu SAP Schweiz. Die gebürtige Deutsche studierte European Business Management an der Hochschule Osnabrück. Ab 2010 war sie für Microsoft Schweiz tätig. Zuletzt leitete sie dort den Bereich Business-Kommunikation und PR.

www.sap.com

Oliver Ciupke wurde zum zweiten Vorstand von Oxid eSales ernannt. Der langjährige Leiter Professional Services und Operations sowie promovierte Informatiker soll als COO gemeinsam mit dem CEO Roland Fesenmayr das Geschäft des E-Commerce-Plattformherstellers zukünftig vorantreiben.

www.oxid-esales.com

Über den Autor

E-3 Magazin

Information und Bildungsarbeit von und für die SAP-Community.

AdvertDie Meinung 2