HCP

HCP global verunsichert

Wie sicher kann sich der SAP-Bestandskunde sein, dass IoT-Daten auf der Hana Cloud Platform sicher verwahrt sind und bleiben, wo sie hingehören? Naturgemäß hat SAP kein weltweites, ausfallsicheres Datennetzwerk mit Hunderten angeschlossenen Rechenzentren. Wer ist der Infrastruktur-as-a-Service-Provider?

Im Cloud-Geschäft gibt es zwei Arten von Providern: die Anbieter von Ideen, Konzepten und Visionen, wie SAP; und die weniger bekannten, technischen Service-Provider, die für die Leitungen und Rechenzentren verantwortlich sind. Die einen arbeiten im grellen Licht auf der Showbühne, die anderen Backstage – weniger glamourös, dafür sehr effizient. Man braucht sich gegenseitig und harmoniert in der Regel ganz ausgezeichnet. Ein Zwitter in dieser geteilten Provider-Welt des Cloud Computings mag die deutsche Telekom sein. Sie besitzt die Leitungen und globalen Rechenzentren, tritt aber auch selbst ins Rampenlicht. Gleichzeitig ist sie ein wichtiger Infrastruktur-Service-Partner für Microsoft, damit die Kunden sich sicher sein können, dass die Daten auch wirklich in Deutschland beziehungsweise Europa bleiben. Ähnliches hat vor zwei Jahren auch SAP-Technikvorstand Bernd […]

Lesen Sie weiter!

(Ältere Beiträge können Sie ohne Abo-Beschränkung lesen)

Informieren Sie sich HIER über unsere Abos

Sie sind schon Abonnent?

Passwort vergessen?

Das könnte Sie auch interessieren

0 Kommentare

Dein Kommentar

Möchten Sie uns Ihre Meinung zum Thema sagen?
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.