IA4SP Kolumne

Wertschöpfung mit digitaler Transformation

Wie funktioniert das bei SAP-Kunden und -Partnern? Der neue IA4SP-Themenkreis „digitale Transformation und disruptive Geschäftsmodelle“ befasst sich mit der praktischen Wertschöpfung der digitalen Transformation für IA4SP-Mitglieder und deren Kunden.

Während die bahnbrechenden Innovationen auf Basis neuer Technologien bei Konsumenten auf große Begeisterung stoßen, hält sich die Akzeptanz bei Mittelstandsunternehmen eher in Grenzen.

Obwohl die überwiegende Mehrheit der SAPKunden die Bedeutung der digitalen Transformation als hoch oder sehr hoch einstuft, halten sie sich in der Praxis mit entsprechenden Projektinitiativen und Investitionen zurück.

Dabei bietet die digitale Transformation gerade diesen Unternehmen großartige Potenziale.

ad_banner

Die inspirierenden Erfolgsgeschichten der sogenannten Unicorns wie Airbnb, Spotify oder Uber zeigen, wie sich mit neuen Technologien und innovativen Geschäftsmodellen etablierte Märkte revolutionieren lassen.

Es gibt aber auch beeindruckende Erfolge mittelständischer Unternehmen, die für Quantensprünge der Steigerung ihrer Wettbewerbsfähigkeit gesorgt haben.

Damit beweisen sie, dass es sich bei den atemberaubenden Erfolgen der digitalen Transformation keineswegs um Exklusiv-Privilegien senkrecht startender Start-ups aus Kalifornien handelt.

Wie können aber SAPKunden und -Partner die Chancen der neuen Technologien wie SAP Hana  für den Ausbau ihrer Wettbewerbsfähigkeit konkret nutzen?

Der neu gegründete IA4SP-Themenkreis befasst sich mit dieser besonderen Herausforderung der SAPKunden und -Partner.

Die Erfolge der digitalen Innovatoren zeichnen sich vor allem durch die Einmaligkeit ihrer Geschäftsmodelle aus.

Daher steht die GeschäftsmodellInnovation für SAPKunden und -Partner im Fokus des neuen IA4SP-Themenkreises.

Dabei erfolgt die Geschäftsmodell-Analyse anhand der vier W-Fragen:

  • Wer (Zielkunden)?
  • Was (Wertschöpfung für Kunden)?
  • Wert (Erstellung des Nutzenversprechens)?
  • Wie (Ertragsgenerierung)?

Der IA4SP-Themenkreis erstellt zielgerichtete Handlungsempfehlungen zur GeschäftsmodellInnovation für SAPKunden und -Partner, die auf den drei Säulen einer strategischen Vorgehensweise beruhen:

  1. Die Branchenlogik infrage stellen:
    Mit digitaler Transformation und disruptiven Geschäftsmodellen können etablierte Branchen revolutioniert werden.Dieser Quantensprung setzt voraus, dass SAPKunden und -Partner ihre jeweilige Branchenlogik hinterfragen und überprüfen, inwieweit diese in Anbetracht der Chancen der neuen Technologien noch erforderlich und sinnvoll ist.
  2. Das Rad nicht neu erfinden:
    Untersuchungen zeigen, dass alle innovativen Geschäftsmodelle auf ca. 50 Geschäftsmodell-Mustern basieren.Bei der GeschäftsmodellInnovation geht es um die kreative Kombination dieser bewährten Muster, womit innovative und einmalige Geschäftsmodelle entstehen.

    Z. B. vermarktet ein Anbieter von professionellen Werkzeugen, der bislang seine Produkte im stationären Handel veräußert hat, zukünftig durch Vermietung und permanente Verfügbarkeit.

    Dieses erfolgreiche Geschäftsmodell mag für die Branche neu und revolutionär sein, ist aber eine Rekombination bewährter Geschäftsmodell-Muster und damit nicht wirklich neu für die Welt.

  3. Bewährte Good Practices erfolgreicher digitaler Innovatoren:
    Das enorme Wachstum erfolgreicher Start-ups basiert unter anderem auf innovativen Good Practices.Hierzu gehört z. B. die zunehmende Bedeutung von Daten (Masse als neue Währung). Für SAP-Kunden und -Partner empfiehlt es sich, Synergien dieser Good Practices für ihre Transformation zu nutzen.

Der neu gegründete IA4SP-Themenkreis verbindet digitale Transformation mit innovativen und disruptiven Geschäftsmodellen und unterstützt damit SAPKunden und -Partner bei der Steigerung ihrer individuellen Wettbewerbsfähigkeit.

Interessierten SAP-Kunden bietet der IA4SP-Themenkreis individuelle Workshops zum Thema GeschäftsmodellInnovation (Kontakt: info@ia4sp.org).

SAP-Partner, die in diesem Themenkreis aktiv mitwirken wollen, sind eingeladen, IA4SP zu kontaktieren.

SAP-Partner, die noch nicht IA4SP-Mitglied sind, können sich durch Anmeldung und Teilnahme an zwei Veranstaltungen vom Wert des Themenkreises für ihr Business überzeugen.

Das könnte Sie auch interessieren

0 Kommentare

Dein Kommentar

Möchten Sie uns Ihre Meinung zum Thema sagen?
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.