MAG 1612 Szene

SolMan 7.2 Upgrade

[shutterstock:533905717, dnd_project]
[shutterstock:533905717, dnd_project]

Mit der neuen Version 7.2 hat SAP dem Solution Manager erstmals eine einfacher zu bedienende und intuitive Benutzeroberfläche verschafft.

Das erhöht die Übersicht, erleichtert die Nutzung und schafft zusätzliche Produktivität beim zentralen Lifecycle-Management-Hub für SAP-Systeme. Obendrein gibt es die neue Version von SAP kostenfrei. Nachteile: Viele SAP-Anwender haben derzeit schlichtweg nicht die erforderlichen Ressourcen frei, um das Upgrade auf Solution Manager 7.2 (SolMan) durchzuführen. Zudem fehlt die Praxiserfahrung mit der neuen Version.

Dennoch ist Eile geboten, weil SAP in weniger als 15 Monaten den Support für SolMan 7.1 einstellen wird. Larsen & Toubro Infotech bietet einen Upgrade-Service an, der die Migration von Solution Manager 7.1 auf 7.2 als dediziertes Projekt zum Fixpreis umfasst. Es handelt sich um ein klar umrissenes, auf das Upgrade fokussiertes Projekt, ohne vertragliche Bindung über das Projekt hinaus, betont der IT-Dienstleister.

Larsen & Toubro Infotech gehört zu einem weltweit handverlesenen Kreis, der bereits konkrete Erfahrungen mit SolMan 7.2 sammeln konnte. Das hängt damit zusammen, dass Larsen & Toubro global sowohl zu den Top-10-Partnern als auch zu den Top-10-Kunden von SAP zählt. Der IT-Dienstleister ist seit Mai dieses Jahres mit immerhin 20 darauf spezialisierten Experten mit UpgradeProjekten auf Solution Manager 7.2 befasst; zwei Projekte sind bereits erfolgreich abgeschlossen.

ad_banner

SAP räumt 15 Monate Zeit für die Migration ein

Die Mainstream-Wartung von SolMan 7.1 hört Ende 2017 auf. Bei der Einführung der neuen Version fällt der sorgfältigen Durchführung der Content-Aktivierung der bisherigen Dokumentation eine Schlüsselrolle zu. Zudem gilt es im SAP NetWeaver den Abap-Stack und den Java-Stack voneinander zu trennen. Eine direkte Migration von SolMan 7.0 auf 7.2 ist übrigens nicht möglich; bei Bedarf übernimmt Larsen & Toubro Infotech das dazu notwendige zweistufige Upgrade.

Die Bedeutung und der Einsatz von SolMan 7.2 in den SAP-Anwenderunternehmen wird steigen, weil die neuen Möglichkeiten zur Modellierung und Verwaltung der Geschäftsprozesse insbesondere nützlich sind bei der Einführung von S/4 Hana. Daher wird der SolMan von SAP zur Unterstützung einer S/4Migration empfohlen. Doch auch ohne kurzfristiges S/4-Vorhaben dürfte SolMan 7.2 eine hohe Priorität bei den SAPAnwendern genießen.

So wurde die Benutzeroberfläche mit SAP UI5 grundlegend modernisiert und damit erstmals auch für mobile Geräte optimiert. Dashboards schaffen Übersichtlichkeit und bieten dem Benutzer seine rechteabhängigen Anwendungen und Sichten an.

https://e-3.de/partners/q-partners-gmbh/

 

Über den Autor

Matthias Kneissl, Q-Partners

Geschäftsführer bei der Q-Partners Consulting und Management GmbH

Hinterlassen Sie einen Kommentar

AdvertDie Meinung 2